Bundespräsident

Home >Engagement >Zukunft >Demokratie >Bundespräsident

Wahlen 9/2021: Schichtzugehörigkeit der Wähler der Parteien

 

 

 

 

Frank-Walter Steinmeier am 13.2.2022 mit nur 73 % wiedergewählt
Am 13.2.2022, einem denkwürdigen Datum, wurde Frank-Walter Steinmeier zum zweiten Mal zum Bundespräsidenten gewählt.

1) Nur 73 % der großkoalitionären Delegierten von SPD, CDU, Grüne und FDP gaben teinmeier ihre Stimme. Daß 27 % gegen die Wiederwahl votierten, melden die Mainstream-Medien melden nicht, sie sprechen von „überwältigender Mehrheit“ (Süddeutsche).
2) Friedrich Merz, dessen CDU auf einen eigenen Kandidaten verzichtet hatte, in seiner Dankesrede an Steinmeier: „Es war die wohl politischste Rede, die jemals ein Bundespräsident bei seinem Antritt gehalten hat.“ Unverständlich, wo doch der Präsident qua Amt zu überparteilicher Versöhnung, nicht aber zu politischer Spalterei der Gesellschaft angehalten.
3) Das folgende Video zeigt, daß bei der Wahl die Corona-Restriktionen nicht eingehalten wurden:
https://nichtohneuns-freiburg.de/wp-content/uploads/2022/02/Die-Wahl-des-Bundespraesidenten-und-die-Abstandsluegen-der-Abgeordneten.mp4
4) Ungeimpfte wurden von der Wahl ausgeschlossen, ebenso wie Unliebsame wie z.B. Alexander Gauland (obwohl geimpft wie auch getestet).
https://www.berliner-zeitung.de/news/corona-test-nicht-anerkannt-gauland-fehlt-bei-praesidentenwahl-li.211607

Bleibt zu hoffen, daß Frank-Walter Steinmeier in dieser Amtsperiode seine bisherigen Hang zum Spalten der Zivilgesellschaft (Stichwort „Feine Sahne Fischfilet„) ablegen und zum überparteilichen, ausgleichenden Präsidenten „aller Deutschen“ (also auch der Rechten (nicht der Rechtsetremen) werden wird.
14.2.2022