Hanf

d

Blick nach Osten über den Kunzenhof in Freiburg-Littenweiler am 21.4.2012

  • Hanf-Öl und Hanf-Infos über Kunzenhof  (2.12.2020)

 

Hanf-Öl und Hanf-Infos über Kunzenhof 
In der April/Mai–Ausgabe des Littenweiler Dorfblatts 2020 haben wir über die Vorbereitungen zu den „Badischen Nutzhanftagen“ der regionalen Arbeitsgruppe „badenhanf“ berichtet. Coronabedingt musste die Veranstaltung leider abgesagt werden. Gabriele Plappert, vom Lernort Kunzenhof e.V. ist es jedoch weiterhin ein wichtiges Anliegen, den Weg für diesen wertvollen regionalen Rohstoff der Zukunft mitzugestalten, denn „Nutzhanf braucht keine Pestizide, speichert eine große Menge Co2 und liefert jährlich auf zwei Hektar die Biomasse für ein kleines Einfamilienhaus mit Dämmung“, führt sie aus.
.Seit alters her ist Hanf die stabilste Naturfaser für Seile und Textilien, der beste Rohstoff für Papier und er kann zudem 100% verwertet werden.
.
Südbaden einst wichtigstes Hanf-Anbaugebiet
Südbaden zählte bis vor einhundert Jahren zu den wichtigsten Hanf-Anbauregionen in Deutschland, doch der Anbau von Hanf und Flachs gehörte zwischenzeitlich der Vergangenheit an. Das Zeitalter der Chemiefaser hat dieser einst so wichtigen Anpflanzung ein Ende bereitet. Denn die Hanf-Verarbeitung ist eine harte und langwierige Arbeit. Und doch erlebt diese Kulturpflanze gerade eine Renaissance. Zugegeben werden die meisten Hanfprodukte, die bei uns auf dem Markt angeboten werden, aus China und Osteuropa importiert. „Genau das aber gilt es zu ändern“, stellt Gabriele Plappert klar. Als Naturfaser kann er für die Textil- und Seilherstellung, als Baustoff und Dämmstoff, als Nahrungsmittel und in der Medizin genutzt werden.
.
Bestes regionales Hanf-Öl steht zum Verkauf bereit in Opfingen
Der Bioland – Mühlenhof in Opfingen ist aktiv im Anbau von Hanf und Andreas Müller Akteur in der Arbeitsgruppe „badenhanf“. Er hatte sein Feld bereits mit zwei verschiedenen Nutzhanfsorten (ein Faserhanf und ein Ölhanf) eingesät, als die Hanftage coronabedingt abgesagt werden mussten. Erst Anfang September konnte die Arbeitsgruppe interessierten Besuchern die große Nutzmöglichkeit dieser Pflanze, von der Faser über Papier, Ernährung, Medizin bis hin zum Häuserbau auf dem Mühlenhof vorstellen. „Die stattlichen Pflanzen des Faserhanfs wurden schließlich von Hand gemäht und nun auf dem Kunzenhof in Littenweiler zu Fäden, Schnüren und Seilen verarbeitet“, berichtet Gabriele Plappert.

Superfood – Hanfsamen und -öl
Der kleiner wachsende Ölhanf aber wurde gedroschen, die Samen Hanf-Öl – „Ein besonderes, echt-regionales und obendrein gesundes Weihnachtsgeschenk“ (Nüsschen) getrocknet und schonend zu Hanfsamenöl weiterverarbeitet. Das Bio- Öl aus der diesjährigen Ernte steht jetzt ganz frisch zum Verkauf. „Hanfsamen darf zu Recht als Superfood bezeichnet werden- und es ist wichtig zu wissen, dass er weder high macht noch irgendwas mit ‚Droge‘ zu tun hat“, erklärt Gabriele Plappert. Dagegen hatdas leckere, nussig schmeckende Bio- Hanfsamenöl unter vielem anderen nicht nur das beste Verhältnis der mehrfach ungesättigten Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren, sondern bietet außerdem einen antiviralen Schutz für unser Immunsystem. „Mit dem Kauf des köstlichen Hanföls unterstützen Sie zudem die heimische BioLandwirtschaft in ihrem Bemühen um mehr Vielfalt und Biodiversität in der Landschaft.“

Abgefüllt in Fläschchen von 100 ml (6 €) und 250ml (14 €) ist es im Hofladen von Andreas Müller (Opfingen St. Nikolaus, Gebenstr 1) erhältlich.
.
Auf dem Kunzenhof, Littenweilerstr. 25a, ist eine weitere Abholstation. Die Vorbestellung ist nur per Mail unter post@kunzenhof.de (Montag bis Freitag, 17.00 bis 17.30 Uhr) möglich. „Ein wirklich besonderes, echt- regionales und auch noch gesundes Weihnachtsgeschenk“, so Gabriele Plappert.
2.12.2020, Beate Kierey, http://www.littenweiler-dorfblatt.de, Heft 6/2020, Seite 23
.
https://www.kunzenhof.de/veranstaltungen-archiv/nutzhanf-die-regionale-loesung-zum-informieren-und-zum-mitmachen/
https://www.hanfingenieur.de/events/badische-nutzhanf-tage/
.
Mühlenhof Müller in FR-Opfingen
Tel: 07664/ 9618180 Katharina Mensch
mobil: 0171/4941582 Andreas Müller
kontakt@sundheimerzucht.de
Gebenstrasse 1A, 79112 Freiburg-Opfingen
https://www.sundheimerzucht.de/
https://www.regional-bringts.de/Hofprofil/Muehlehof.aspx

https://www.natur-und-tiererlebnishof.de/unser-verein/