Huetten

Home >Tourismus >Gastro >Huetten

Blick vom Feldberg-Grüble zwischen Seebuck und Todtnauer Hütte nach Südwesten am 23.1.2008

Eine Antwort auf Huetten

  1. anne sagt:

    Die Baldenweger Hütte am Fuße des Feldbergs ist von außen ganz wunderbar und eingebettet in eine herrliche Landschaft.
    Leider fehlt es an einem herzlichen Willkommen, einem angemessenen Umgang mit Gästen und qualitativ gutem Essen. In der Stube wird geraucht, auch wenn Kleinkinder anwesend sind. Man wird bedrängt, bestellt man nicht sofort nach. Die Wirte sprechen lauthals über Gäste und die Stimmung ist kühl, abweisend und bruddelig.
    Was könnte man aus solch einer Oase nur machen.
    Da geh ich lieber ein paar Schritte weiter zum Naturfreundehaus. Dort wird man herzlich empfangen, da herrscht Unkompliziertheit und eine große Hilfsbereitschaft.
    In guter Erinnerung hab ich diese Hütte von den früheren Pächtern, aber so wirtschaftet man sich selbst runter.
    Ein Beispiel:
    Wir waren zu fünft um das Deutschlandspiel anzuschauen. Telefonisch wurden wir mit einer Lüge abgewimmelt (bei uns ist Buffet, kein Platz). Mit fünf weiteren Leuten saßen wir stumm beim Spiel. In kurzen Abständen wurden wir genötigt weiter zu bestellen und dann indirekt aufgefordert zu gehen.
    Das zweite Mal waren wir mit kleinem Kind da – in der Hütte wurde von Wirtseite her geraucht, es war dreckig, Bestellungen nur bis 7 und Spätzle extra für kleine Kinder stehen nicht auf der Karte – also gibt es die nicht…)
    Da muss ich nicht mehr hin! Wir sind nach der Halbzeit gegangen…

Hinterlasse eine Antwort