Mittelaltergeschichte von Freiburg

Die Vortragsreihe „Freiburgs Geschichte des Mittelsalters“ informiert ausgehend von zehn prägenden Ereignissen. Obwohl die Freiburger Altstadt am 27. November 1944 fast unterging, zeugen heute noch zahlreiche Baudenkmäler und vom mittelalterlichen Freiburg. Themen wie „Zähringische Stadtgründung“, „Investiturstret“, „Bürger drängen an die Macht“, „Freiburg wird Habsburgisch“, „Münsterbau“ oder „Die Juden werden aus der Stadt vertrieben“. Die Vortragsreihe wird von der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Seminars der Universität Freiburg, vom Breisgau-Geschichtsverein Schau-ins-Land e.V., vom Alemannischen Institut Freiburg i. Br. e.V., vom Landesverein Badische Heimat e.V., vom Freiburger Münsterbauverein e.V. und vom Stadtarchiv Freiburg veranstaltet. Alle Vorträge finden im Parlersaal des Freiburger Münsterbauvereins e.V. (Münsterbauhütte), Schoferstr. 4, 79098 Freiburg, statt. Bitte beachten Sie, dass der Raum nicht barrierefrei ist. Der Eintritt ist frei. Anmeldung ist nicht erforderlich. Erster Vortrag „1091/1120: Die Stadt wird gegründet“ von Heinz Krieg am Montag, 15. Oktober, 19 Uhr https://www.freiburg-geschichte.de

Dieser Beitrag wurde unter Freiburg, Geschichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar