Nebel

Home >Natur >Nebel

Blick nach Nordwesten über Oberried und Dreisamtal am 22.10.2012

 

Wie so oft im Herbst:
Zwischen Oktober und Dezember in Freiburg, Kaiserstuhl und Dreisamtal auch tagsüber Nebel pur bei Temperaturen um 0 Grad.
Auf den Höhen von Schauinsland, Belchen und Feldberg hingegen bis zu 15 Grad warm in der strahlenden Mittagssonne.

 

Dreisamtal

                   
(1-3) Blick vom Vörlinsbach ob Oberried nach Norden ins Dreisamtal am 22.10.2012

                    
(4) 22.10.2012                                                (5) 14.11.2012                                        (6) 21.11.2012

(4) Blick nach Westen vom Vörlinsbach über Oberried weiter bis nach Freiburg im Nebel 22.10.2012
(5) Blick nach Norden auf Staufen am 14.11.2012
(6)  Tele-Blick vom Steighof nach Nordwesten über Zwerisberg nach St.Peter am 21.11.2012: Nebel quillt hoch aus Wagensteigtal, Oberibental, Eschbachtal und Glottertal sowie Dreisamtal (links) um die Mittagszeit.

Blick über Saig nach Osten in Richtung Baar am 15.11.2012 – SchwabennebelDie Berge des Hochschwarzwaldes sind zumeist nebelfrei. Zuweilen jedoch drückt der Nebel vom Westen her (Oberrhein) oder von Osten her (Hochrhein) hoch auf die Berge.Darüberhinaus gibt es als Besonderheit den vo Osten her einfallenden Nebel – genannt “Schwobenäbel” bzw. Schwabennebel: Lenzkirch und Saig kennen ihn. Manchmal ist er sogar von Freiburg und Dreisamtal aus sichtbar: Auf den Höhen von St.Märgen, Breitnau, Nessellache bis Hinterwaldkopf steht die weiße “Pracht” wie ein Riegel aufgetürmt.Blick von der Steig nach Südwesten über Wagensteigtal und Dreisamtal (links) im Nebel am 21.11.2012

.

S Parediis
Dass mer in re “himmlische Landschaft” täte wohne, des goht is abe wie Baumöl, wenn s wider emool irgend son e Hergloffene sait, well s halt eifach au akkurat grad eso isch. Verwöhnt vom Luft, won is dur Burgundisch Pforte vom Süde her so lindliicht awaihe tuet, lenzelet s bi uns amig scho, wenn s eim nördlich vo Friiburg no vihmäßig an d Chuttle frirt. Un Schneeberg hä mer, we mer si denn wötte, eineweg no dänebe. Nummen eins tät is halt fehle, sait mer do son e norddütschis Oberschlauli doletschti, un s gheit wien e chalti Duschi über mi ab: s Meer, sell tät is halt fehle, leider, s Meer.
Je nu, han i zerscht denkt. Däno han en mit uf de Stübewase mitgno, grad am letschte Samschtig. Was für e Blick uf was für e Meer! Zum dri iine lige, schwadere dinn, schuumchronewiiß, im große Boge um unsi Bergwelt drum. Vom Belche her lecke drei Landzüngli drii. Uf de letschte Bückeli vo zwei dävo, uf em Zeller Blaue un uf em Schlöttliberg, sin Leuchttürmli druf. Un uf sellem dunkle Doppelinseli, links dävo im Meer, uf em Möhre un em Gliiche, sogar zwei dävo. Wiit dähinter, im Süde dunte, wale sich d Walfischbückel vom Jura un gwaltig drüber d Alpe-Lofote, lang, ganz lang am Horizont entlang; un im Weschte, dänebe, d Vesteraalen-Vogese, wo ufschtigen us em Schuum, schwarzgwäschene Schäreschnitt-Granit.
Un do solle mir s Meer vermisse? Uns längt des, wo mer hän, die paar Wuche lang, wo mer is halt e bizzi in d Höchi recke müen, dass mer wider begriffe, in was für e himmlische Landschaft… Un ebbe: Mer hän doch alles! Wie im Parediis.
6.12.2014, Markus Manfred Jung

 

 

Neblige Täler

stpeter-kapphof141117          lindenberg2nebel141117          lindenberg3nebel141117
(1) Kapfhof frei – St.Peter im Nebel         (2) Ibental im Nebel am 17.11.2014       (3) Blick vom Lindenberg ins Rheintal

lindenberg4nebel141117          nebel1schweighoefe141205          nebel3schweighoefe-hettichhof141205
(4) Lindenberg bei St.Peter 17.11.2014  (5) Schweighöfe 5.12.2014                     (6) Schweighöfe Hettichhof

nebel4thurner141205          nebel5fahrenberg141205          nebel6kandel141205
(7) Kandel, St.Märgen (rechts)                (8) Fahrenberg ob Breitnau                     (8) Schweighöfe und kandel

nebel7michelehof141205          nebel8nazihaeusle141205          nebel9hinterzarten141205
(10) Michelehäusle                                  (11) Nazishäusle 5.12.2014                    (12) Hinterzarten im Nebel

nebel10mathislehof141205          nebel11titisee-ort141205          nebel12titisee-weiherhof141205

(13)

nebel13titisee-seebachtal141205          nebel14schluchsee141205            nebel15alpen141205
(16) Titisee, Nebel Schwärzenbach        (17) Schluchsee Blick ostwärts                 (18) Menzenschwander Tal

nebel16alpen141205          nebel18wiesental-belchen141205          nebel19feldberg-pass141205
(19) Nebel AKW Leibstadt 5.12.2014     (20) Wiesental bis Belchen (rechts)        (21) Passhöhe Feldberg-Hebelhof

nebel20todtnauberg141205          nebel21todtnauberg-friedhof141205          nebel22aftersteg141205

(22) Todtnauberg westwärts                   (23) Todtnauberg südwärts                     (24) Aftersteg und Wiesental-Nebel

 

(4) Blick nach Südwesten am 17.11.2014 über den Lindenberg bei St.Peter und das neblige Dreisamtal sowie Rheintal (rechts) zum Schauinsland
(5) Blick nach Nordwesten von der Spirzenstrasse über Schweighöfe, Eschbach- sowie Ibental im Nebel bis zum Kandel am 5.12.2014
(12) Blick von Breitnau-Fahrenberg nach Süden zu Hinterzarten im Nebel und Feldberg oben rechts am 5.12.2014
(18) Blick vom Caritas-Haus am Feldberg nach Süden übers Menzenschwander Tal und das Nebelmeer von Hotzenwald und Hochrhein mit den Rachschwaden des AKW Leibstadt zu den Alpen am 5.12.2014

 

Hinterlasse eine Antwort