Kirchen

Home >Religion  >Kirchen

Blick vom Schmittenbach ob St. Peter nach Osten auf St.Märgen (links) und Thurner mit Schweighöfe (rechts) am 10.2.2008

Kirchen, Gemeinden, Organisationen

 

Kirchen in Freiburg und Dreisamtal

 

Islamisches Zentrum Freiburg
Islamisches Zentrum Freiburg, e.V., Hugstetterstr. 36, 79106 Freiburg, Tel 0761/ 202 35 27
www.izfr.de

 

Domino-FR – Freiburgs fromme Seiten

Blog von Holger Schindler, E-Mail holger.schindler@sch-ps.de
www.domino-fr.de

Glockenläuten der Kirchen in der Erzdiözese Freiburg
www.ebfr-glocken.de

——————————————————————————

Kirchen begrüßen Islam-Immigration aus Eigennutz bzw. zum Macherhalt
Frage: In der Debatte um die Aufnahme zahlreicher muslimischer Flüchtlinge in Deutschland zählen die Kirchen, vor allem die katholische, zu den energischsten Befürwortern einer Willkommenskultur. Könnte diese Haltung sich dadurch erklären, dass sich die Christen durch die Integration frommer Muslime in unserer Gesellschaft eine Renaissance der eigenen Religion erhoffen?
Prof Uhde: Es gibt in den Kirchen diese Hoffnungen und Erwartungen und sie sind nicht unberechtigt, weil di religiöse Heausforderung durch den Islam eine intensive Beschäftigung mit dem christlichen Glauben und den damit verbundenen Werten nowendig macht.” …
Interview mit Prof Uhde in DER SONNTAG, 25.12.2016, S. 3, www.der-sonntag.de

Prof Bernhard Uhde, Jahrgang 1948, seit 2016 emeritierter Prof für kath. Theologie an der Uni Freiburg

Diese Antwort ist in seiner Ehrlichkeit frappierend: Seit Budapest 9/2015 wurden über 1,6 Mio Muslime ins Land gelassen, um die eigenen Kirchen zu füllen. Dies im Wissen, dass der Islam sowohl Frauenrechte ignoriert als auch Andersgläubige diskriminiert.
Wäre es nicht besser für die katholische Kirche, einen echten Dialog mit den islamischen Gemeinschaften auf der Grundlage von Prinzipien wie Gegenseitigkeit (wenn ihr Moscheen in Europa baut, dann bauen wir Kirchen im Nahen Osten), Schutz christlicher Minderheiten unter dem Halbmond und theologische Ablehnung des Dschihad gegen “Ungläubige” aufzubauen?
26.12.2016
.
.

Falsche Propheten: Die Kirchenführer in der Flüchtlingskrise
Seit drei Monaten befindet sich die deutsche Politik auf einem beispiellosen Irrweg. Mit falschen Signalen und Anreizen weitete sie die Fluchtbewegung aus den nahöstlichen Bürgerkriegsregionen Richtung Westeuropa zu einem weltweiten millionenfachen Massenzustrom nach Deutschland aus, verstieß gegen internationale Verträge und zerstörte den ohnehin fragilen Zusammenhalt innerhalb der EU. Sie unterließ die gesetzlich vorgeschriebene Differenzierung zwischen Kriegsflüchtlingen bzw. politisch Verfolgten und Wirtschaftsmigranten und verzichtete „großzügig“ auf die Registrierung Hunderttausender illegaler Zuwanderer, mit noch nicht absehbaren Konsequenzen für die innere Sicherheit. Für den massiven Vertrauensverlust vieler Bürger in den eigenen Staat trägt sie die Verantwortung. Als wäre dieses Totalversagen nicht schlimm genug, wird es von Politikern und Medien auch noch systematisch schöngeredet und mit einer verlogenen Willkommens-Kampagne als „Politik mit freundlichem Gesicht“ verklärt. …..
In ihren Stellungnahmen vermitteln die Kirchenoberen, „christlich“ handele allein der, der die Massen willkommen heiße und ihnen tatkräftig helfe. So erklärte der katholische Bischof Overbeck alle Migranten pauschal zu „Brüdern und Schwestern“, mit denen die Deutschen ihren Wohlstand teilen müssten. Der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm warnte in einer Situation, da die deutschen Grenzen von täglich 10.000 – mit steigender Tendenz – überrannt werden, vor einer drohenden „Abschottung“ und verlangte, Kanzlerin Merkel solle ihren Kurs fortsetzen, ohne Obergrenzen, ohne Einschränkung des Familiennachzuges und ohne die Ausdehnung der Liste sicherer Herkunftsstaaten. „Es werden uns Menschen geschenkt!“, jubelte die ehemalige Präses der EKD-Synode Göring-Eckardt, als sei Deutschland eine unfruchtbare Wüste und nicht eines der am dichtesten besiedelten und für Einwanderer begehrtesten Länder der Welt. …
Alles von Oliver Zimski vom 17.11.2015 bitte lesen auf
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/falsche_propheten_die_kirchenfuehrer_in_der_fluechtlingskrise

Hinterlasse eine Antwort