Kirchenschändung

d

Kirchenschändung durch Afghanen in Thüringen am 29.10.2021 – Jesus Beine ab

 

Afghane schändet Kirche in Thüringen
Ein 25-jähriger Afghane, der als Flüchtling nach Deutschland kam, hatte die Kirche am Donnerstag ausgeräumt und dabei auch ein mittelalterliches Kruzifix mit hölzerner Jesusfigur abgerissen und zerstört.
… Alles vom 1.11.2021 bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/kirche-nordhausen-kruzifix/

Kommentare:
Bereits im Zweiten Vatikanischen Konzil
wurde der Christengott mit Allah gleich gestellt – und wiewohl sich das übel reibt, auf Seiten beider christlicher Kirchen daran festgehalten.
Denn Allah hat keinen Sohn, der Weihnachten geboren, am Karfreitag gekreuzigt wird und Ostern aufersteht – und auch ein Heiliger Geist ist dort nirgends auszumachen: https://frankfurter-erklaerung.de/2016/12/allah-und-der-gott-der-christenheit/
1.11.2021, Kas

Die Frage ist, wer die Kirche mehr geschändet hat?
Dieser Afghane, der eine! Kirche verwüstet hat, oder die ganzen Kirchenoberen diese Bedford-Strohms und Käßmanns, die die Kirche als Institution geschändet haben? Die auf dem linken Zeitgeist segeln und die Kirchengebäudeschänder mit offenen Armen und Herzen und schwachem Verstand eingeladen und gefüttert haben, mit dem Geld, das sie von den Steuerzahlern dafür erhalten. Ein Umdenken in diesem Umfeld scheint ausgeschlossen. Geliefert wie bestellt!
1.11.2021, B.G.
.

Afghane räumt Kirche leer und zerstört Jesus-Figur
– weil er den christlichen Glauben für falschhält
Als Pfarrer Klemens Müller (50) letzte Woche aus dem Fenster sah, glaubte er, dass der Leibhaftige am Werk sei! Ein junger Afghane (25) räumte gerade die Kirche des Pfarrers in Nordhausen (Thüringen) aus. Der zuständige Superintendent ist schockiert, wie brachial der Mann vorging. …
„Als er ein mittelalterliches Kruzifix aus der Wand riss, stürzte es herunter und zerbrach. Er zerschlug das Glas einer Vitrine, um darin befindliche Reliefs mit Jesus-Darstellungen aus der Kirche zu schaffen. Alles machte den Eindruck einer Entwidmung“, erzählt der zuständige Superintendent Andreas Schwarze. … Alles vom 1.11.2021 bitte lesen auf
https://www.bild.de/bild-plus/regional/thueringen/news-inland/thueringen-afghane-raeumt-kirche-leer-und-zerstoert-jesus-figur-78113208.bild.html
.

Kirche wegen religiöser Differenzen ausgeräumt
… Im Disput mit dem Anfang Oktober in der Frauenberger Gemeinde eingeführten Pfarrer Müller beschreibt er (der afghanische Muslim) den christlichen Glauben als falsch und vertritt die Auffassung, es sei grundsätzlich ein Irrtum, dass Jesus Christus Gottes Sohn sei. Weshalb er sich genötigt sah, ein solches Gotteshaus umzudekorieren.

Der Nordhäuser Landrat Matthias Jendricke hat sich auf Grund unseres Artikels zu dem Vorfall gestern in der Frauenbergkirche gegenüber der nnz wie folgt geäußert: „Ich verurteile diesen Hausfriedensbruch mit Sachbeschädigung auf das Schärfste. Solche Verhaltensweisen sind der Grund dafür, weshalb ich schon im Sommer dafür plädiert habe, keine weiteren Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen. Die meisten von ihnen lehnen unsere Kultur ab. Es ist ein Irrglaube zu denken, sie würden sich gut integrieren wollen, wie der gestrige Vorfall einmal mehr beweist. Außerdem haben wir momentan überhaupt keine Möglichkeit, straffällig Gewordene in ihr Heimatland abzuschieben, weil es gar keine Flugverbindungen mehr nach Afghanistan gibt. Wir brauchen kein neues Aufnahmekontingent für Thüringen und lösen die Probleme Afghanistans nicht, wenn wir die Leute in unbegrenzter Anzahl zu uns holen.“
Der Mann ist anders als früher berichtet 25 und nicht 30 Jahre alt. Er kam 2015 im Herbst nach Deutschland und lebt seit 2016 im Landkreis Nordhausen.
… Alles vom 29.10.2021 bitte lesen auf
https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=300266