Nacht-aktiv un radio-aktiv

D Franzose sin jo bi uns bekannt defür, dass si alles lockerer nemme als wie mir. Aber was i jetz do hab’ mien läse über d Lebensgefährtin vum Präsident Hollande, haut mi doch vum Hocker, wenn au numme n-ä weng. Het doch die Lebensgefährtin, Valérie Trierweiler heißt si (manchi sage au Rottweiler, weil si so bissig wär’), also het die, wo si noch ganz bürgerlich verhiirotet gsin isch, ä Verhältnis mit eme konservative Politiker ghet un gliichzittig mit em sozialistische Hollande. Sozusage-n-ä Dreier-Wohn-un Schlofg’meinschaft, aber in verschiedene Hiiser. Un noch vor de Präsidentschaftswahle het si n-ä politische Feind vum Hollande unterstützt, wo gege dem sini erscht Frau, d Ségolène Royale, intrigiert het. Also wenn die kei Hoor uff de Zähn het! Un des alles kannsch inere aktuelle Biographie über d Valérie noochläse. Gschriebe hen selli Biographie zwei Journalischte, wo au in verschiedene Schlofzimmer recherchiert hen. Des g’hört hit mit zum Berufs-Ethos. Jetzt klagt des französische Power-Girl vorem Kadi. Au einer vun de nächtliche Spielgefährte klagt. Vor no nit lang het d Valérie vuneme einschlägige Magazin 2000 Euro Schmerzensgeld kriegt, weil si dert im Badeanzug zeigt wore-n-isch. Mit dem Geld kann si jetz’ mit em nächschte Gschpusi in Illhäusern esse – un übernaachte. Do frog ich mich, wie der Präsident s radioaktive Atomkraftwerk in Fessene abschalte will, wenn r nit ämol d’ Kapriole vun sinere nacht-aktive Lebensgefährtin abstelle kann.
Stefan Pflaum, 17.10.2012, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter AKW abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar