Adorno-Preistraegerin Judith Butler – Zentralrat

Dieser Zentralrat und sein konvertierter Zentralratssekretär Stephan J. Kramer vertreten in keiner Weise das humanistische Judentum. Moralisch verdorben sind die Taten des Besatzer- und Unterdrückerstaates Israel. Allein die Wortwahl „Moralisch verdorben“ und „Israelhasserin“ gegen eine anerkannte und honorige jüdisch-amerikanische Philosophin Judith Butler zeigt die Geisteshaltung dieses Zentralrats. Auch die Wortwahl gegen das Kuratorium, mit Sätzen wie „Nur ein Kuratorium, dem die moralische Festigkeit fehlt“, mit angesehenen Persönlichkeiten wie der Schriftstellerin Marlene Streeruwitz und dem Philosophen Rainer Forst, zeigt das kranke Ghetto-Denken von Generalsekretär Kramer. Ich begrüße es sehr, dass der diesjährige Adorno-Preis der Stadt Frankfurt an diese legendäre Philosophin und Geschlechtertheoretikerin geht. Dieser Zentralrat macht alle Arbeit, wie sie mein Vater, Heinz Galinski, nach dem Krieg im Angesicht der Vergangenheit aufbaute, zunichte.
Evelyn Hecht-Galinski, Malsburg-Marzell, 14.9.2012
 

Moralisch verdorben – Zentralrat der Juden wettert gegen Adorno-Preisträgerin Judith Butler
Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat gegen die bevorstehende Verleihung des Frankfurter Adorno-Preises an die amerikanische Philosophin Judith Butler (56) protestiert. …. Mehr vom 28.8.2012 auf
https://www.badische-zeitung.de/kultur-sonstige/moralisch-verdorben–63391089.html

Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Religion abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar