Fledermaus

Home >Natur >Tiere >Fledermaus

Blick nach Nordosten über Oberried zum Häusleberg (Mitte) und Roteck (rechts) vorm Hinterwaldkopf am 15.7.2013

 

 

Lichtverschmutzung und Fledermaus

Eigentlich sind Fledermäuse nur während der Dunkelheit außerhalb ihres schützenden Quartiers aktiv. So vermeiden sie Nahrungskonkurrenz zum Beispiel mit insektenfressenden Vögeln, und sie entgehen tagaktiven Raubvögeln. Wenn man die Auswirkungen von künstlichem Licht auf die Fauna untersuchen möchte, bieten sie sich also besonders an. Die nächtliche Nische der Fledermäuse wird mehr und mehr durch künstliches Licht erhellt. Man spricht auch von Lichtverschmutzung. Es liegt daher nahe, dass sich Lichtverschmutzung auf das Verhalten von Fledermäusen auswirkt. Da alle heimischen Arten unter Schutz stehen und die Populationen der meisten stagnieren oder sogar abnehmen, ist es sehr wichtig zu wissen, welche Arten wie auf künstliches Licht reagieren. …
Alles vom 5.8.201^3 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/ein-berliner-erforscht-das-verhalten-von-freiburger-fledermaeusen

Projekt “Verlust der Nacht” mit interdisziplinärem Forschungsverbund Lichtverschmutzung http://www.verlustdernacht.de

Im Rahmen dieses Projektes arbeitet Daniel Lewanzik, 30, Doktorand am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin. Sein Forschungsvorhaben in Freiburg ist Teil seiner Doktorarbeit “Auswirkungen von künstlichem Licht auf obligat nachtaktive Säugetiere (Fledermäuse)”, für die er auch in Delbrück, Rietberg, Coburg, Berlin, Schulzendorf und Velten Batcorder-Messungen macht.
Ich hatte in der Innenstadt sieben Batcorder aufgehängt – unter anderem auf der Kaiser-Joseph-Straße, in der Bertoldstraße und in der Herrenstraße. Besonders in der Herrenstraße ist in der Nacht richtig was los.

Hinterlasse eine Antwort