Whistleblower

Home >Engagement >Zivilcourage >Whistleblower

Dreisam am Sandfang 6.9.2013: Die großen Granitsteine bilden gemütliche kleine Badeseen

 

 

 

Snowden in TV-Sendung bei Putin am 17.4.2014
Kritiker monieren, dass Snowden für den Aufenthalt in Russland seinen Preis zahlen müsse – der Auftritt in Putins wohlinszenierter Fernsehsendung sei möglicherweise einer davon. Snowden weist dies zurück: Er schreibt, er habe Moskau „keine Treue geschworen“.
„Ich war überrascht, dass Menschen, die mir bestätigten, dass ich mein Leben riskiert habe, als ich die Überwachungspraktiken meines Landes aufdeckte, nicht glauben konnten, dass ich auch die Abhörpolitik Russlands kritisieren könnte“, schreibt Snowden. „Ich bedauere, dass meine Frage missverstanden werden könnte“, ergänzt der Whistleblower. Ihm sei es darum gegangen, eine Möglichkeit für Journalisten zu schaffen, Putins Aussage zu überprüfen. „Wenn wir den Wahrheitsgehalt der Behauptungen von Amtsträgern prüfen wollen, müssen wir ihnen die Möglichkeit geben, sich zu äußern.“

 
18.4.2014

Whistleblower (Hinweisgeber/Skandalaufdecker) 
Whistleblower (Hinweisgeber/Skandalaufdecker) besitzen die Zivilcourage, Missstände in Betrieb, Dienststelle bzw. Organisation aufzuzeigen und handeln dabei aus selbstlosen, ethischen, religiösen oder Gewissensgründen. Sie decken auf, bevor es zu spät ist. Sie schlagen Alarm als Glockenläuter (niederländisch treffend Klokkenluider genannt).
Meist glaubt ihnen niemand, sie werden gemobbt, gekündigt und gejagt (wie Edward Snowden) bzw. verurteilt (wie der 23-jährige US-Gefreite Bradley Manning zu 35 Jahren Gefängnis).
Whistleblower werden als Denunziant, Petzer Nestbeschmutzer und Verpfeifer abgetan.

 

Verein Whistleblower-Netzwerk
Hauptziel der Arbeit unseres Vereins ist es, dass Whistleblowing, dort wo es nötig ist, auch stattfindet und dazu beiträgt Risiken rechtzeitig zu erkennen, Schäden zu vermeiden und abzustellen, hilft Verantwortlichkeiten zu klären und Schuldige zur Verantwortung zu ziehen und dass bei all dem der Whistleblower nicht nur Gehör findet und selbst nicht benachteiligt wird, sondern auch die Unterstützung und Anerkennung erfährt, die er verdient.

Whistleblower Netzwerk e.V.
Gemeinnütziger Verein mit derzeit ca. 75 Mitgliedern, der sich einsetzt für Whistleblower
Gründung Prof Johannes Ludwig
https://www.whistleblower-net.de/ 

 

 

Miroslaw Strecker –  Whistleblower im Gammelfleisch-Skandal
Der Whistleblower Miroslaw Strecker hat den Gammelfleischskandal aufgedeckt – und es erging ihm wie vielen: Er wurde gemobbt, gekündigt, gejagt. …. In den USA sind Whistleblower je nach Branche geschützt. Es sei denn, und da lacht Ludwig bitter, es gehe um Militär und Sicherheit. In Großbritannien sind seit einer Unglücksserie 1998 – eine Fähre war gesunken, ein Zug entgleist, eine Bankfiliale zusammengebrochen – Enthüllungen im öffentlichen Interesse gewünscht. Whistleblower können demnach nicht gekündigt werden und erhalten Schadensersatz im Fall von Mobbing. ….
Alles vom 30.9.2013 bitte lesen auf
https://www.badische-zeitung.de/nachrichten/deutschland/wie-ergeht-es-dem-whistleblower-im-gammelfleisch-skandal–75711790.html

Schreibe einen Kommentar