Grundrechte-Demo

Home >Engagement >Buergerinitiativen >Justiz >Demonstrationsrecht >Grundrechte-Demo

Rätschen am Karsamstag um 12 Uhr 3.4.2021 auf der Friedhofsmauer St. Hilarius in Freiburg-Ebnet – mit Maske

 

Journalisten-Verband-Geschäftsführer bringt einen Demonstranten zu Fall
Es ist wohl ein besonders verstörendes Beispiel für sogenannten Haltungsjournalismus in der Praxis: Ein Video zeigt, wie der Geschäftsführer des Landesverbands Thüringen des Deutschen Journalisten-Verbands, Sebastian Scholz, auf einer verbotenen Demonstration der Querdenken-Szene in Weimar am 1. Mai 2021 einen Demonstranten, dem die Polizei nachstellt, mit gestrecktem Bein zu Fall bringt: Der Mann stürzt lang hin und wird daraufhin von nachsetzenden Beamten festgesetzt. Die Beamten sahen offenbar keine Notwendigkeit, den Angreifer Scholz hier zu vernehmen, festzuhalten oder zur Rede zu stellen. Im Video sieht man, wie sich Scholz vom Ort des Geschehens fortbewegt. Auch der Polizeipressestelle ist dahingehend keine Ermittlung bekannt.
https://www.youtube.com/watch?v=b7Y7Hy1i1cM
Erleichternd für die Identifizierung war, dass Scholz im Video dem Filmemacher ins Mikrofon seinen vollen Namen nannte. Das Video wurde von der Vorsitzenden des DJV-Landesverbandes als authentisch bezeichnet.
… Alles vom 7.5.2021 von Alexander Wallasch bitte lesen auf
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/journalisten-verband-geschaeftsfuehrer-bringt-einen-demonstranten-aktiv-zu-fall/
.
Kommentare:
Bein-stellende Journalisten: zweierlei Maß?
Es gab doch schon mal ein Video, auf dem eine Journalistin (in Ungarn war es glaube ich) einem Flüchtling ein Bein stellte, als diese von den Grenzern am Grenzübertritt gehindert werden sollten. Ich kann mich erinnern, dass dieser Skandal hoch und runter durch die Presse ging. Man sieht, es wird wieder mit zweierlei Maß gemessen?
7.5.2021, Lo, TO
.
Die ungarische Reporterin wurde damals von einem ungarischen Gericht
wegen Landfriedensbruch zur Bewährung verurteilt. Landfriedensbruch definiert der Gesetzgeber wie folgt:
Strafgesetzbuch (StGB) § 125 Landfriedensbruch
(1) Wer sich an
1. Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder Sachen oder
2. Bedrohungen von Menschen mit einer Gewalttätigkeit,
die aus einer Menschenmenge in einer die öffentliche Sicherheit gefährdenden Weise mit vereinten Kräften begangen werden, als Täter oder Teilnehmer beteiligt oder wer auf die Menschenmenge einwirkt, um ihre Bereitschaft zu solchen Handlungen zu fördern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Soweit die in Absatz 1 Nr. 1, 2 bezeichneten Handlungen in § 113 mit Strafe bedroht sind, gilt § 113 Abs. 3, 4 sinngemäß. Dies gilt auch in Fällen des § 114, wenn die Diensthandlung eine Vollstreckungshandlung im Sinne des § 113 Absatz 1 ist
Das Opfer sollte den Sachverhalt von einem Anwalt prüfen lassen.
7.5.2021, Kat
.
Was hatte einst der allseits geachtete HaJo Friedrichs mal gesagt:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache – auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazu gehört.“
Armes Deutschland, weiß man eigentlich im Ausland, was hier inzwischen los ist?
7.5.2021, Mey
.
Da sollte natürlich das Gute vor dem Bösen geschützt werden,
das ist schließlich die Aufgabe von Haltungsjournalisten, und dafür steht der Deutsche Jounalistenverband.
Das verstehen wir nur nicht!
7.5.2021, M.SCH.
.
… vielleicht V-Mann des Verfassungsschutzes ?
Angesichts der flächendeckenden Meinungseinheit zwischen Regierungspolitik und Journalismus wäre eine andere Vorgangsweise dieses Journalistenvorbildes einfach nicht stimmig gewesen. Mich wundert, dass er von der Polizei nicht belobigt wurde. Oder ist er vielleicht V-Mann des Verfassungsschutzes und hat nur seine Pflicht erfüllt?
7.5.2021, F.W.

Wenn sich Scholz für seine Handlung entschuldigen würde,
kann man sicher annehmen, dass der flüchtende Demonstrant doch ein eingeschleuster Mann der Antifa war, die ja für ihre gewalttätigen Übergriffe bekannt sind? He Sebastian, pass auf wohin du in Zukunft hintrittst. Es könnt ja einer von den Richtigen (Linken) sein!
7.5.2021, Mer
.
Die Verkörperung des Begriffs Lügenpresse:
Rennt auf den Mann zu, stellt ihm absichtlich ein Bein und behauptet dann, er hätte nicht mehr ausweichen können. …
Vermutlich bekommt er vom BuPrä das Bundesverdienstkreuz, weil er die Flucht eines Staatsfeindes verhindert hat.
7.5.2021, W.G.

D im Ranking der Pressefreiheit herabgestuft – und nun?
Vor gut 2 Wochen gab es die Meldung, dass Deutschland im Ranking der Pressefreiheit herabgestuft worden ist. Von der Tagesschau-Seite: „In der weltweiten „Rangliste der Pressefreiheit“ der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (RSF) ist Deutschland erstmals aus der Spitzengruppe herausgefallen. „Aufgrund der vielen Übergriffe auf Corona-Demonstrationen mussten wir die Lage der Pressefreiheit in Deutschland von „gut“ auf nur noch „zufriedenstellend“ herabstufen: ein deutliches Alarmsignal“, schreibt RSF-Vorstandssprecher Michael Rediske in der heute veröffentlichten Bilanz.“ (https://www.tagesschau.de/inland/rog-pressefreiheit-deutschland-corona-101.html)
Da sieht man doch die damalige Aussage von „Reporter ohne Grenzen“ in einem ganz anderen Licht.
7.5.2021, K-D.,L.
.
Das Ding (Bein stellen) geht durch als Zivilcourage
zur Vereitelung von Straftaten. Das wundert mich sowieso, daß da noch niemand in der sozialistischen Volksrepublik Thüringen auf diesen Trichter gekommen ist.
Und das Statement vom Bundesverband zu „aus dem Zusammenhang gerissenen Videos“ finde ich angesichts des „Hase du bleibst hier“-Videos (Chemnitz) sowas von lustig, …
7.5.2021, M.A.
.
Chemnitz-Hetzjagd-Video – aus Zusammenhang gerissen?
„Ich werde mich schon deshalb nicht dazu äußern, weil ich kein aus dem Zusammenhang gerissenes Video kommentieren werde.“
Komisch, bei dem angeblichen Chemnitz-Hetzjagd-Video hat es keinen Vertreter dieses Regimes interessiert, dass das Video aus dem Zusammenhang gerissen war. Tpypisch linksgrüne Doppelmoral. Doch! Den einen, den es interessiert hat, den hat man schnell geschasst. Aber machen wir uns nichts vor: Eine Strafanzeige gegen diesen Typen wird vor deutschen Gerichten, nach meiner persönlichen Meinung, wie üblich ausgehen. Wäre der zu Fall gebrachte Mann hingegen eine Fachkraft gewesen, dann natürlich Lichterketten …
7.5.2021, Tob
.
Wenn das nicht an die Hasi-Geschichte in Chemnitz erinnert
Unter umgekehrten Vorzeichen natürlich. Ein Journalist, der für sich bestimmt eine demokratische Gesinnung beansprucht, bringt diese zu Fall.
Dieses Video muß mindestens soviel Verbreitung finden wie das Chemnitzer. Und das Abwiegeln derer, die Andersdenkende an den Pranger stellen, sollte man sich genau anschauen und wieder gegen sie verwenden,
7.5.2021, P.H.
.
Neu: Gewalt von Journalisten gegen Demonstranten
Da wäre nun eine neue Kategorie für die Ermittlung des Meinungsfreiheits-Indizes vonnöten: „Gewalt von Journalisten gegen Demonstranten“.
7.5.2021, P.L.
Ende Kommenare

 

Der “Fall Reitschuster” zeigt, was hier gerade fürchterlich falsch läuft
Sind wir immun gegen “sowas”?
Der Hauptstadtjournalist Boris Reitschuster ist derzeit das Maß aller Dinge – unter den alternativen Medien in Deutschland bricht sein gleichnamiger Blog Tag für Tag neue Zugriffsrekorde, auf Twitter war er vorhin lange Zeit der top “Trend”. Boris ist in aller Munde, seit er dahin geht, wo es wehtut ….
Und jetzt Querdenker in Stuttgart – 15.000 – und Boris macht das, was Medien machen sollten: berichten, live und ungeschnitten, damit die Menschen sich selbst ein Bild davon machen können, was da passiert und wer da was redet auf der Bühne. 216.000 Abonnenten hat Reitschusters YouTube-Kanal – eine stolze Zahl, und jetzt hat YouTube Reitschuster abgestellt – gesperrt für sieben Tage. Es ist erstaunlich, wie viele Menschen das feiern in den Sozialen Netzwerken, wie viel Hass und persönliche Beleidigungen da sichtbar werden, von Leuten, von denen man doch annehmen sollte, dass sie – da links – tolerant und bunt und vielfältig sind.
.
Boris Reitschuster
@reitschuster, 9 Std.
Deutschland 2021. Journalisten von gebührenfinanzierten Sendern, die sich darüber freuen, dass nicht gebührenfinanzierte Journalisten zensiert werden. Und die weder Meinungsfreiheit noch Grundrecht-Bindung für Konzerne mit marktbeherrschender Stellung so recht verstehen.
4.4.2021, Twitter

Aber aus vielen Tweets dort spricht der alte, totalitäre Geist, der die düstersten Kapitel des 20. Jahrhunderts überhaupt erst möglich gemacht hat. Leute, bereit, auf Knopfdruck den oder die zu hassen, wen immer man ihnen zum Fraß vorwirft.

Dabei ist der entscheidende Punkt nicht, WAS jemand denkt oder sagt. Der entscheidende Punkt ist, DASS man es in diesem Land denken und sagen darf – ohne Konsequenzen für den Job, die Familie und im schlimmsten Fall Leib und Leben haben zu müssen.
… Alles vom 5.4.2021 von Klaus Kelle bitte lesen auf
https://the-germanz.de/sind-wir-immun-gegen-sowas-der-fall-reitschuster-zeigt-was-hier-gerade-fuerchterlich-falsch-laeuft/

.

Medien eskalieren, Polizei will deeskalieren: Großdemo in Stuttgart
Live-Berichterstattung aus der Schwaben-Metropole
8:05 Update von Ekaterina Quehl: LIVE-STREAM AKTUELL WIEDER AUF DEM HAUPTKANAL +++
https://www.youtube.com/watch?v=PWg1UsmvDPQ
16:30 Update von Ekaterina Quehl: LIVE-STREAM AKTUELL AUF ERSATZKANAL HIER
https://www.youtube.com/watch?v=finQeCzNN4U

Live-Stream von Reitschuster in Stuttgart:
https://www.youtube.com/watch?v=Eb_ByukgW2Q
.
Die großen Medien betreiben „Framing“, was das Zeug hält: Die Großdemo der „Querdenker“-Bewegung am Samstag in Stuttgart wurde schon vorab massiv durch den Kakao gezogen. Unter den Schlagwörtern „Demonstrationen • Stuttgart • Verschwörungstheorien“ und der Überschrift „Szenen wie in Kassel“ berichtet etwa das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), zu dessen Eigentümern die SPD gehört und das über 50 Zeitungen mit Artikeln beliefert. Das ist doppelt infam, weil erstens die Demonstration in Kassel bis auf ganz wenige Szenen am Rande völlig friedlich blieb, und zum anderen, weil hier unterstellt wird, es werde in Stuttgart nicht friedlich bleiben.
… Alles vom 3.4.2021 bitte lesen auf
https://reitschuster.de/post/medien-eskalieren-polizei-will-deeskalieren-grossdemo-in-stuttgart/
.
Einige Kommentare:
… absolut friedliche Demonstranten aus der Mitte der Gesellschaft!
Einen sehr guten Eindruck, wie viele Menschen auf die Straße gegangen sind, bekommt man einige Minuten bevor die Demo durch den Tunnel führte https://www.youtube.com/watch?v=O_nmTgDRFmk ab Std. -4:25:00
und im Stream der Klagepaten https://www.youtube.com/watch?v=TLZfF1m8fTA ab Std. -2:52:00 oberhalb des Tunnels.
.
Absolut beeindruckend und geschätzt mehrere Zehntausend (ca. 50.000 eigene Schätzung) absolut friedliche Demonstranten aus der Mitte der Gesellschaft!
(P.S.: Die Menschenmenge im Tunnel lässt sich sehr gut berechnen, wenn man dessen Länge und Breite kennt und die Abstände zwischen den Menschen berücksichtigt.)
3.4.2021, Mar

Es wirkt für mich fast tragisch,
da kommen Woche für Woche Menschenmassen zusammen, wie sie Deutschland nie gesehen hat, heute in Stuttgart war der Zug viele viele Kilometer lang, es hat 2 Stunden gedauert bis alle Menschen am Canstatter Wasen waren, und dann schafft man es nichtmal, dass die wirklich guten Redner mal gleichzeitig auf die Bühne kommen und Tacheles reden, man schafft es auch nicht die teilweise nur noch absurden Verunglimpfungen und Lügen der Presse zu relativieren, indem man gute Bilder von den Menschenmassen nach aussen bringt… Selbst Herr Reitschuster bringt es nicht fertig ein Titelbild zu posten, wo erkennbar ist, dass dort mindestens 50.000 Menschen versammelt waren, vermutlich mehr… Ich würde aufgrund des Bildes oben von keinem Ruck in der Gesellschaft ausgehen, obwohl die wahre Stimmung heute in der Stadt ein völlig konträres Bild abgegeben hat….
3.4.2021, Ale

Eigentlich kann man die „anderen“ ganz gut erkennen:
alles, was vermummt ist und keine Polizei, sind Aktivisten. Corona Kritiker, mit Kindern und mit alten Leuten, vermummen sich nicht. Außer vielleicht mit der bescheuerten Maske, die uns die Politiker aufgedrängt haben.
3.4.2021, Zak

Deutschland ist im Bann verachtenswerter öko-grünlinker Journalisten, gekauft von unfassbaren Partei-Politikern der gleichen Richtung. Seien wir froh, dass wir https://www.Reitschuster.de, https://www.Tichys-einblick.de und andere echte Journalisten noch in Deutschland haben, die berichten, wie es wirklich ist.
https://www.achgut.com bitte nicht in der Aufzählung vergessen. Zusammen mit Herrn Reitschuster und Tichys Einblick mittlerweile die Speerspitze des noch funktionierenden Journalismus.
https://www.clubderklarenworte.de und https://www.uncutnews.ch nicht vergessen.
3.4.2021, Ila
.
Polizei hat nur bei Antifa die Helme auf
Gerade in einigen Live-Streams gesehen: Bei der Querdenken-Demo haben alle Polizistinnen und Polizisten ihre Helme ab und nur locker am Gürtel. Bei den Gegendemos der Antifa haben sie alle ihre Helme auf. Für mich das beste Zeichen, was die Polizei in Stuttgart setzen konnte.
3.4.2021, Tob

… mit dem Rücken zu den angeblichen „Rechten“
Genau, deswegen stehen sie bei den unweigerlichen „Zusammenstößen am Rand der Demonstration“ immer mit dem Rücken zu den angeblichen „Rechten“ und frontal gegen die selbsterklärten „Linken“: Die Beamten wissen genau, von welcher Seite sie aktiv angegriffen werden.
https://youtu.be/9g8pkgFu2jw
3.4.2021, Frag
.
Ich befürchte Eskalation unter false flags
Herr Reitschuster, ich bitte Sie eindringlich, bitte passen Sie auf sich auf. Einstweilen danke und Respekt vor Ihrer Leistung!
3.4.2021, bhe

Polizei OK
Ich bin gerade auf dem Heimweg von der Demo in Stuttgart. Ich bin vom Hauptbahnhof aus zum Cannstatter Wasen mitgelaufen. Die Polizei war dieses Mal durchgehend friedlich, an der Strecke standen zwar die Schl.. gertrupps der Bereitschaftspolizei, aber mit abgesetztem Helm und zumeist entspannt. Aus meiner Sicht ist das Verhalten der Polizei nicht zu beanstanden. Die hätten einen Vorwand gefunden die Demo aufzulösen, wenn Sie gewollt hätten. Das ist aber nicht passiert. Die Polizei hat dieses Mal keine Versuche unternommen, die Demo zu sabotieren. Der Einsatzleiter scheint wirklich einen anständigen und demokratischen Job gemacht zu haben. Am Wasen sind einige Störer aufgetaucht (laut Redner die üblichen Durchgeknallten von der Antifa). Die hat die Polizei effektiv ferngehalten. Zwischendrin lief unter anderem ein Kamerateam von der ARD rum. Die wissen also sehr genau, dass alles ganz normal war und dass es nichts von dem gab, was die sonst dem uninformierten Zuschauer zu erzählen versuchen. Mal sehen was draus wird…
3.4.2021, Fra
.
Vielen Dank, Frank, für Ihren Bericht vor Ort.
Die geschilderte Sachlage gibt mir ein (Stuttgarter)-Stück weit zurück das Vertrauen in die Polizei, wie ich sie kenne: Menschen, die sich an den Eid halten, den sie auf die Verfassung geschworen haben. Dass ich mich dafür einmal von Herzen bedanke, hätte ich nie für möglich gehalten, da ich ein solches Verhalten für selbstverständlich gehalten habe in einem Rechtsstaat.
3.4.2021, Dag

Ich bin sicher: irgendwoher werden wieder schwarz gekleidete Gruppen
 auftauchen, die Polizisten beschimpfen und pöbeln. Und die Polizei wird sich verteidigen. Dann steht schon das ZDF bereit und abends hören wir wieder in den Nachrichten: „gewalttätige Demo, massiv unterwandert von Rechtsextremen und Reichsbürgern“. Das Prinzip hat schon mehrere Male funktioniert, warum nicht auch heute. Und das Volk, der große Lümmel, wird wieder mal vera…. Ich könnte kotzen, aber das wird nichts helfen. Macht hat die Eigenschaft, dass dort, wo sie vorhanden ist, alles zurückweicht. Das Recht und die Wahrheit als erste. Ich verabscheue unsere verlogenen Medien auf das Heftigste.
3,4,2021, h.ST

Die einzige Möglichkeit das Blatt zu wenden
sind immer größere Demos
und parallel dazu immer mehr Länder (z.B. US-Bundesstaaten) die aus dem Irrsinn aussteigen… Tichy hat in seinem heutigen Clip gesagt, dass Wahlen inzwischen durch die Briefwahl keine Änderung mehr bringen können, also manipuliert werden… und nur noch ein Volksaufstand das ganze zu Fall bringt.. und das muss bald passieren, denn die Hardliner, die Verrückten, die Extremisten und die Handlanger von Interessen einer bestimmten Clique gewinnen in der Politik und in der sog. Wissenschaft bald vollständig die Oberhand…….
3.4.2021, Ale

Ich bezeichne diesen Medienkrieg,
in dem es um nichts geringeres geht als die Deutungshoheit über die „Realität“, aka unser aller Leben, als apokalyptisch. Will heißen: Wer das Geld und die Macht hat und damit um sich schmeißt… hat auch die Macht über die Bilder und die Schmierfinkentexte. Aber nicht mehr lange. Lügen haben kurze Beine. Und ziehen dadurch naturgemäß den Kürzeren. Denn: Die Wahrheit sucht sich ihren Weg. Besonders über die vielen tausenden Füße, die heute in Stuttgart für die Demokratie unterwegs waren. Das ist meine feste Überzeugung.
..
Wenn die Lügen immer skrupelloser werden ist es ein klares Zeichen dass wir in der Diktatur angekommen sind… Und darum hat es mich auch so erschreckt, als bei der ersten Berlin Demo, wo ich überzeugt war dass jetzt die Medien umschwenken und über die Tatsachen berichten, noch brutler gelogen wurde und aus 100.000 friedlichen Demonstranten plötzlich 5000 Rechte wurden,.. Ab da war mir klar,das ist jetzt nicht mehr wie vorher, und man konnte sehen wie sie alle in Politik und Medien ihre Maske fallen ließem und unverblümt zeigten um welche Agenda es wirklich geht…
3.4.2021, Dag

Diese Demo bildet alle Menschen ab.
Ich finde das Gesamtprogramm wirklich schön und sehr bewegend. Es strahlt Lebensfreude aus. Bei dem spanischen Lied, das alle mitsangen, mit dem Text „wir beenden jetzt alle gemeinsam den Lockdown“, hatte ich Pipi in den Augen.
3.4.2021,a.M., RO
Ende Kommentare