Zimmergeselle Kienzler St-Peter

Nach drei Ausbildungsjahren ist es geschafft. Der frischgebackene Zimmerergeselle Philipp Kienzler strahlt, ebenso wie sein Chef Franz Gremmelspacher, der Inhaber der Zimmerei Gremmelspacher GmbH in St. Peter: Philipp Kienzler ist Innungssieger! Die Gesellenprüfung bestand aus drei Teilen, schriftliche und praktische Prüfung sowie die Erstellung eines Gesellenstückes.    .
Die Aufgabenstellung für das Gesellenstück beinhaltete einen Dachstuhl von Grund auf selbstständig zu konstruieren und zu fertigen. Diese Vorgabe löste Philipp mit Bravour.
Die von ihm verwendeten Schiftungsarten entsprachen Meisterniveau und er erhielt für das Gesellenstück die Note 1,0. Im praktischen und schriftlichen Teil erzielte er die Note 1,3 mit 93 Punkten und wurde mit diesem hervorragenden Ergebnis Innungssieger. Neben Ausbildung nutzte er das Angebot der Schule und absolvierte durch Zusatzunterricht erfolgreich die Fachhochschulreife.
Als Innungssieger hatte Philipp nun die Möglichkeit am Kammerwettbewerb teilzunehmen. Auch dort war er sehr erfolgreich und belegte den 1. Platz, damit waren die Voraussetzungen zur Teilnahme am Landeswettbewerb geschaffen. Dort erreichte Philipp den 3. Platz von insgesamt über 1.100 Zimmerergesellen, die in diesem ahr in Baden-Württemberg ihren Abschluss absolvierten.
„Das ist wirklich eine tolle Leistung von Philipp“, freut sich Franz Gremmelspacher. Er als Zimmermeister hat seinen Betrieb vor über 20 Jahren in St. Peter gegründet und bildet schon lange mit Begeisterung aus. Momentan bildet die Zimmerei Gremmelspacher GmbH vier Auszubildende zum Zimmerer aus. „Nur durch die qualifizierte Ausbildung von jungen Menschen können wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Als Meisterbtrieb ist das für uns eine Selbstverständlichkeit“, so Franz Gremmelspacher.
16.11.2016, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Bebauung, Duale Bildung, Handwerk, Jugend abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort