Wohnzimmertheater am 20.9. im Vorderhaus zugunsten AMICA

Am 20. September 2012 präsentiert das Freiburger Wohnzimmertheater das romantische Märchen „Der goldene Topf“ von E.T.A. Hoffmann in einer Bearbeitung für Cello, Klavier und einen Erzähler. Der Erlös des Abends kommt der Hilfsorganisation AMICA e.V. zugute, die Frauen in Krisenregionen unterstützt. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass 19:30 Uhr. Das romantische „Märchen aus der neuen Zeit“ von E.T.A.Hoffmann (1776-1822) schöpft seine Spannung aus dem Zusammentreffen der alltäglichen, realen Welt des Bürgertums, das nach engen Regeln lebt, nach Gewinn, nach Sozialprestige und Titeln strebt, mit der phantastischen Welt der Dichtung, die sich im armen Studenten Anselmus verkörpert. In beiden Welten war E.T.A.Hoffmann zu Hause. Als Jurist und Regierungsrat kannte er die Welt des Bürgertums, als Kapellmeister und Dichter an verschiedenen Theatern die Welt der Dichtung und Tondichtung. Wie diese beiden Welten miteinander kommunizieren können, ist Thema des heiteren und phantastischen Märchens vom goldenen Topf. Diese Welt der Dichtung verbindet Robert Schumann musikalisch in seinen „Märchenbildern und Phantasiestücken“ mit der Welt der Musik. Beide Sprachen verbinden sich harmonisch und spannungsreich zu einem Märchen in musikalischen Bildern. Am Cello zu hören ist Gaby Schumacher, die bei Prof. Palm in Köln Cello studierte und mit dem Konzertexamen abschloss. Nach verschiedenen Engagements wirkte sie seit 1977 als Cellistin im Orchester des SWF. Außerdem gestaltete sie viele kammermusikalische Auftritte im In- und Ausland. Klavier spielt die Pianistin Franziska Stadler, die ihr Studium an der Hochschule für Musik bei Karl-Hermann Mrongovius mit dem Konzertexamen abschloss und seitdem ihren Schwerpunkt auf die Kammermusik und Liedbegleitung im In- und Ausland setzte. Bernd Kolarik gestaltet den Text. Er arbeitet als Schauspieler, Regisseur und Bühnenautor. Ein langjähriges Gastspiel als Lehrer am Geschwister-Scholl- Gymnasium in Waldkirch wurde beendet. Sein künstlerischer Schwerpunkt heute ist sein Wohnzimmertheater Freiburg.
Den Erlös des Abends spende das Ensemble für die Projekte der Freiburger Hilfsorganisation AMICA e.V. Gegründet 1993 unter dem Eindruck des Bosnienkriegs begleitet AMICA heute Projekte zur psychosozialen Betreuung von Frauen und Mädchen auch im Kosovo, in den Palästinensischen Gebieten und in Tschetschenien. Im September startet ein erster Projekt in Libyen, um Frauen nach der Revolution im vergangen Jahr zu stärken.
www.amica-ev.org, 2.8.2012

Der goldene Topf – ein musikalisches Märchen
E.T.A Hoffmann trifft Robert Schumann*
20. September 2012 – Beginn 20:00 Uhr – Einlass 19:30 Uhr
Eintritt: 15€/ ermäßigt 12€
Karten gibt es unter www.reservix.de, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder an der Abendkasse

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Frauen, Spende, Theater abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.