WM mit fuenf Akteuren des SC

Seit 2.6.2014 ist es offiziell, der 20-jährige SC Spieler Matthias Ginter gehört zu Jogi Löws Aufgebot für die WM in Brasilien. Ginter ist damit der erste Sportclub-Spieler, der für Deutschland zu einer WM fährt und der jüngste Spieler im 23-Mann-Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. Matthias Ginter erfuhr nach dem Frühstück im Kreis der  Nationalmannschaft, dass er im 23-Mann-Aufgebot dabei ist. “Seither habe ich schon ein paarmal die Frage gehört, wie sehr ich mich freue”, so Ginter auf der SC Homepage, “die Antwort lautet: sehr.” “Wir haben in der Abwehr, im Mittelfeld und im Sturm jede Position doppelt besetzt und einen sehr ausgewogenen Kader”, sagte der Bundestrainer zu seiner Entscheidung, die Spieler Marcel Schmelzer, Kevin Volland und Shkodran Mustafi aus dem vorläufigen Kader zu streichen. Für Matthias Ginter geht es nach drei Tagen Kurzurlaub zu Hause morgen bereits wieder zur Nationalmannschaft, die am Freitagabend in Mainz gegen Armenien zu ihrem letzten Test vor der Weltmeisterschaft antritt (20.45 Uhr, live im ZDF). Weitere Freiburger WM-Fahrer sind Admir Mehmedi und Gelson Fernandes für die Schweiz, sowie Mensur Mujdza für Bosnien-Herzogowina. Der Fünfte SC-Akteur im Bunde ist der in Kirchzarten lebende Physiotherapeut Uwe Vetter, den der ehemalige SC Trainer und heutige Kamerun-Coach Volker Finke für die „unbezähmbaren Löwen“ gewinnen konnte.
4.6.2014, Gisela Heizler-Ries, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Sportlern, Sportvereine abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort