Wiesenmeisterschaft 2015

In diesem Jahr ist die Wiesenmeisterschaft offen für alle Bewirtschafter von artenreichen Mähwiesen (herbstliche Nachweide ist möglich) in Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ab einer Höhenlage von 500 Metern mit Ausnahme der Baar (Löffingen und Rötenbach). Behashof in Waldau, Alexandra Wehrle. Kreuzhof in Spriegelsbach, Eugen Tritschler. Hof Till in Schluchsee-Äule, Heinrich Till.

Fünf Bauernhöfe nehmen teil
“Am länderübergreifenden Wettbewerb nehmen fünf Betriebe im Südschwarzwald teil, darunter der Kreuzhof in Titisee-Neustadt. Inhaber Eugen Tritschler, der auch Kreisvorsitzender des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes (BLHV) ist, stellte seinen vor drei Jahren umgestellten Bio-Betrieb in 850 Metern Höhe vor. Eckpunkte: 75 Hektar Fläche, davon 50 Hektar Wiesen, 40 Milchkühe, durchschnittliche Milchleistung 16 500 Kilogramm pro Kuh und Jahr” ….. Alles vom 12.6.2015 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/titisee-neustadt/in-gummistiefeln-durch-das-feuchte-hohe-gras–106097951.html

Wiesenmeisterschaft 2014
Der Wettbewerb richtete sich an Halter und Züchter von Vorderwälder Rindern. Diese Landrasse wird sowohl zur Milch- als auch zur Fleischproduktion genutzt. Sie sind besonders gut an die Bedingungen im Berggebiet angepasst. Damit sollte ein spezielles Augenmerk auf diese typische Schwarzwälder Rinderrasse gelenkt werden. Im Naturpark Südschwarzwald wurden acht Preisträger in drei Kategorien ermittelt.
Kategorie „Artenreicher Gesamtbetrieb“
Platz 1: Franz Fehrenbach, Furtwangen-Rohrbach
Platz 2: Lothar Baur, St. Georgen-Brigach
Platz 3: Heinrich Eble, Gutach-Oberspitzenbach
.
Kategorie „sehr extensive Wiesen und Weiden“
Drei gleichberechtigte 1. Plätze: Otmar Klausmann, St. Georgen-Oberkirnach
Ludwig Weis, Haslachsimonswald
Lothar Jäckle, St. Georgen-Stockwald
.
Kategorie „Wiesen und Weiden“
Platz 1: Gerhard Klausmann, St. Georgen-Stockburg
Platz 2: Roland Pfaff, St. Georgen-Stockburg

http://www.naturpark-suedschwarzwald.de/mensch/kulturlandschaft/wiesenmeisterschaft

Dieser Beitrag wurde unter Hochschwarzwald, Landwirt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort