Weltwasserwoche 2013 – knapp

Die 2500 Teilnehmer der Weltwasserwoche in Stockholm kennen den Wasserwahnsinn: 800 Mio Weltbürger ohne Trinkwasser, 1.8 Mio sterben jährlich an Dreckwasser-Durchfall, 2 von 3 Menschen leben 2025 wasserknappen Regionen. Der begrenzte Wasservorrat wird weit schneller genutzt als er erneuert wird. Was kann ich tun? Viel, vor allem den (in Fleisch, ägyptischen Kartoffeln, Müll, ….) versteckten Wasserverbrauch drosseln, also die eigenen verschwenderischen Konsumgewohnheiten ändern: Ein kg Rindfleisch verbraucht eine Tonne Wasser. Frühkartoffeln aus Ägypten erfordern 12 mal so viel Wasser wie Lagerkartoffeln aus Forchheim. Über eine Mrd Tonnen Lebensmittel landen alljährlich im Müll und dafür musste über 25% des weltweiten Wassers genutzt werden. Jeder von uns kann also die globalen Wasservorräte schonen – in dem er den versteckten Wasserverbrauch verkleinert.
6.9.2013
www.worldwaterweek.org

Dieser Beitrag wurde unter Global, Sparsamkeit, Wasser, Zukunft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort