Waldmobil im Kiga Oberried

Der Wald ist ein Lebens- und Erlebnisraum, den heute gerade Kinder immer mehr nur durch die Medien vermittelt bekommen. Um Kindern ein unmittelbares und direktes Erleben des Waldes zu ermöglichen, hatte der Landtagsabgeordnete und Sprecher für Tourismus, Forst und Landwirtschaft der CDU-Fraktion, Patrick Rapp, die Kinder des Oberrieder Kindergartens St. Michael mit dem „WaldMobil“ der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald zu einer Lehrstunde der besonderen Art in den Oberrieder Wald eingeladen. Ziel der Aktion war, die Kinder für den Lebensraum Wald zu sensibilisieren. Beim „WaldMobil“ steht die Anregung zu eigener Forschertätigkeit im Vordergrund. Ergänzt durch spielerische Methoden macht Lernen und Verstehen Spaß. Erwartungsvoll und gespannt waren dann auch die kleinen und großen Teilnehmer der Aktion, als Klaus Goldmann und Nicole Führmann vom „WaldMobil“ die zu lösenden Aufgaben vorgaben. Zunächst ging es an den Waldrand, wo entsprechende Verhaltensweisen, die Grundlage für Beobachtungen sind, erläutert wurden. Die aufgestellten Tiernachbildungen waren dann im Pirschgang zu finden und zu beschreiben. Für die Kinder hatte das Erlebnis einen besonderen Lerneffekt und bescherte ihnen zusätzlich einen nicht alltäglichen Vormittag.

Waldmobil im Kindergarten Oberried 10/2012

Das „WaldMobil“ beim Kindergarten St. Michael in Oberried. Mit den Kindern waren Nicole Führmann vom „WaldMobil“, Erzieherin Susanne Müller und Patrick Rapp, MdL aus Oberried (v.l.) dabei. Foto: Micha Bächle
9.11.2012, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Hochschwarzwald, Kindergarten, Wald abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort