Waldcafe Moeslepark Freiburg

Busse’s WaldCafé am Camping Möslepark in Freiburg-Oberwiehre beim Waldsee eröffnet. Busses Waldschänke im Möslepark war eine Institution und besonders bei Vegetariern weit über die Grenzen Freiburgs für seine vollwertigen Gerichte bekannt. Im vergangenen Jahr hat das Pächterpaar Maria und Christoph Busse das beliebte Kleinod im Freiburger Osten jedoch nach beinahe 40 Jahren aus Altersgründen geschlossen. 

Claus und Andrea Busse haben die Räumlichkeiten einer um­fang­reich­en Renovierung unterzogen und die vormals eher dunkel ge­­haltenen Gasträume sind nicht wieder zu erkennen. Ein helles, gemütliches und modern eingerichtetes Café mit 40 Sitz­plätzen im Innenbereich und 50 Plätzen auf der groß­zü­gi­gen Terrasse ist hier entstanden. Moderne bunte Kuckucksuhren und ein silbernes Hirschgeweih zieren die Wände, welche in einer speziellen Technik gestaltet wurden. Das Team des Malerfachbetriebes Casa aus Freiburg hat hier mit historischen Motiv-Walzen gearbeitet, eine Technik, die in osteuropäischen Ländern früher sehr beliebt war und ein Steckenpferd von Firmeninhaber Silvio Anschel wurde. Er hat ein breites Sortiment unterschiedlicher Walzen im Bestand, von floralen über mediterrane bis zu dem schwarzwälder Motiv, das wie geschaffen für Busse’s Waldcafé scheint.

Für das Ehepaar Busse ist mit der Eröffnung des Waldcafés ein lange gehegter Traum in Erfüllung gegangen. Schon immer wollten sie ein Café führen und nun, als der Onkel die Wald­schänke geschlossen hat, hat sich die Gelegenheit ge­bo­ten. Seit frühester Kindheit ist Claus Busse mit dem Familienbetrieb ver­bunden, schon als kleiner Junge hat er seiner Oma Hanne­lore Busse bei der Bewirtschaftung des Campingplatzes geholfen und später Touristik studiert. Gemeinsam mit seiner Frau hat er danach den Campingplatz gepachtet und schließ­lich von der Oma übernommen. Im vergangenen Jahr wurde der Be­trieb um ein festes Gebäude mit acht Gäste­zimmern und einem neuen Sanitärgebäude erweitert und bereits mit dem Camping Award 2015 ausgezeichnet.

Tag des offenen Campingplatzes
Am kommenden Sonntag, am bundesweiten „Tag des offenen Campingplatzes“ können Interessierte von 11.00 bis 16.00 Uhr den Campingplatz, die modernen Sanitärräume und die neuen Gästezimmer besichtigen. Im Café kann man der Barista Nadja Korff „über die Schuler schauen“ und erleben, wie sie einen Schwan, ein Herz und andere Bilder aus dem Handgelenk aus dem Milchschaum zaubert – zum Trinken eigentlich fast zu schade. Cappuccino und Latte Art gibt es am Sonntag zum Sonderpreis von 1,90 Euro, auf die Gerichte und sonstigen Getränke einen Nachlass von 10 %.

Waldkurbad am Möslepark in direkter Nachbarschaft
Auch im benachbarten Waldkurbad am Möslepark mit seiner Sauna- und Wellnesslandschaft kann man schöne Stunden verbringen. Inhaber Paul Busse, Vater von Claus Busse, bietet hier ein reichhaltiges Angebot an unterschiedlichen Heil- und Wohlfühlanwendungen. Weitere Infos auf www.waldkurbad.de.

Für die Gäste des Campingplatzes bietet das WaldCafé in idyllischer Lage im Möslepark, mit großflächiger Außen­terrasse, den gemütlichen Holzmöbeln und dem schönen Teich ein sehr schönes Ambiente zum Frühstück oder Nachmittagscafé und auch viele Spaziergänger haben be­­reits entdeckt, dass die ehemalige Waldschänke als Café wieder geöffnet ist. Auch geschlossene Gesellschaften wie Geburtstage oder Trauerfeiern sind willkommen, hier stehen auch separate Räumlichkeiten zur Verfügung.
11.6.2015, Gisela Heizler-Ries

Geöffnet ist Busse’s WaldCafé, Waldseestr. 77, täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr.
Tel.: 0761 / 74 8 47
www.waldcafe-freiburg.de.

Dieser Beitrag wurde unter Camping abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort