Ride2Live

Home >Vereine >Hilfe >Ride2Live

strand14wellen-pan140510

Mittelmeer-Wellen an der Adria zwischen Venedig und Jesolo am 11.5.2014

 

 

 

Mitgliederversammlung 2014
Zur regulären Mitgliederversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder von „Ride2Live“ im Hotel Sonne. Bürgermeister Andreas Hall, selbst Vereinsmitglied, musste sich wegen anderer Termine entschuldigen, drückte jedoch dem Verein schriftlich seine Anerkennung für eine hervorragende Arbeit aus. Der erst vor vier Jahren gegründete Verein hat sich die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesen und der öffentlichen Gesundheitspflege, hauptsächlich in der Krebs- und Tumormedizin, zum Ziel gesetzt. Dies möchte er besonders durch die Unterstützung von hilfsbedürftigen Personen, insbesondere von Krebspatienten, tun. Die Erfahrung von zwei aktiven Mountainbikern, dass „der Kampf gegen Krebs ein Wettkampf ist“, hatte zur Vereinsgründung geführt. Sie wollten von den positiven Erfahrungen der Unterstützung etwas zurückgeben.
Um beispielsweise die Katharinenhöhe bei Schönwald, eine Nachsorgeklinik für an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche, und den Patientenhilfeverein der Tumorbiologie der Uniklinik Freiburg zu unterstützen, verkauft „Ride2Live“ Rad- und Lauftrikots z.B. an verkaufsoffenen Sonntagen und nimmt Spenden entgegen. Vereinsvorsitzender Benjamin Rudiger freute sich, dass inzwischen 146 Mitglieder den Verein mit ihrem Beitrag unterstützen. Von Kassiererin Michaela Pfeil war zu erfahren, dass im letzten Jahr 9.980 Euro Spenden verteilt werden konnten. 43,1 Prozent gingen an hilfesuchende Privatpersonen, zehn Prozent an die Tumorbiologie und 46,9 Prozent an die Katharinenhöhe. Dort konnten sechs E-Bikes für sportliche Aktivitäten der Kids geordert werden. Kassenprüfer Dietmar Jobst konnte Michi Pfeil eine gute Kassenführung bescheinigen, so dass sie und der gesamte Vorstand entlastet wurden.
Voll Freude nahmen die Mitglieder zur Kenntnis, dass der Ideenreichtum der Spender nahezu grenzenlos ist. So wurden Gelder aus Geburtstagsspendendosen überwiesen, eine Tippgemeinschaft schenkte ihren Gewinn und eine Nachbarschaftsgruppe verkaufte Würstchen bei einer Sportveranstaltung. „Toll, wenn das viele nachmachen würden“, gab Benjamin Rudiger zu bedenken. „Die bei vielen Bikern gerne getragenen Ride2Live-Trikots“, konnte die Kassiererin berichten, „werden inzwischen aus ganz Deutschland bei uns bestellt. Und von jedem Trikot geht die Hälfte in die direkte Hilfe.“ Mehr zu „Ride2Live“ und Möglichkeiten zur Trikotbestellung und Mitgliedschaft über www.ride2live.eu  im Internet.

ride2live-doristour-1405     Start zur „Ride2Live-Doris-Gedächtnistour“ in Kirchzartens Innerort.

Trotz Muttertag oder Schluchsee-Lauf trafen sich am Sonntag 21 unerschrockene „Ride2Live“-Mitglieder zur „Doris-Gedächtnistour“ mit anschließendem Hock im Kirnermarteshof. Hier gab es eine Spende von 900 Euro, die die Narrengilde Rot-Blau Höllental am diesjährigen Fastnachtssamstag gesammelt hatte. Der Vorsitzenden Chris Freßle überreichte einen Scheck an Benjamin Rudiger.
16.5.2014, Gerhard Lück

 

 

Ride2Live – Verein seit 2000

www.ride2live.eu

Hinterlasse eine Antwort