Verdi-Streik Oeffentlicher Dienst

Nach Warnstreiks am 27. März bundesweit und auch in Freiburg konnten die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und Innenminister de Maiziere am 29.3.2014 dieses Ergebnis melden: Drei %, mindestens aber 90 Euro, und in 2015 noch einmal 2,4 %. Wobei die 90 Euro sind kein Sockel-, sondern ein Mindestbetrag sind. 100 Euro plus 3,5 % hatte Verdi für die Beschäftigten beim Bund und den Kommunen gefordert. 

Ab 11 Uhr am 27.3.2014 versammelten sich zumeist jüngere Leute im Freiburger Stadtgarten, um gegen 12 Uhr in einem Demonstrationszug über die Fussgängerbrücke bis zum Rathausplatz zu marschieren, wo Verdi-Chef Bsirske sprechen wird. Was für eine fröhliche und muntere Atmosphäre zu Beginn dieser Demonstration! Vielleicht lag es auch am sonnigen Wetter, an den vielen Blumen und an den 4-6jährigen Kindern der Waldkindergartens Rieselfeld, die dabei waren.

demo1verdi-kiga140326                        demo2verdi-kiga140326          demo3verdi-kiga140326
(1) GEW-Lehrerin am 27.3.2014           (2) Kita Rieselfeld demonstriert             (3)

demo4verdi-kiga140326          demo5verdi140326          demo7verdi140326
(4) Die kleinen waren schon aufgeregt  (5) Stadtgarten Blumen 27.3.2014      (6) Frühling und Demo 27.3.2014    

 

Blick vom Stadtgarten nach Süden zum Freiburger Münster am 27.3.2014 - Demonstrationszug auf der Fussgängerbrücke

Blick vom Stadtgarten nach Süden zum Freiburger Münster am 27.3.2014 – Demonstrationszug auf der Fussgängerbrücke

  
Freiburg: Verdi-Chef Bsirske setzt Arbeitgebern Ultimatum

Der Ton von Verdi-Chef Frank Bsirske wird schärfer. Bei seinem Auftritt in Freiburg setzte er den Arbeitgebern im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes ein Ultimatum. Bundesweit waren über 100.000 Beschäftigte im Warnstreik. …. Alles vom 27.3.2014 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburg-verdi-chef-bsirske-setzt-arbeitgebern-ultimatum–82420704.html

Dieser Beitrag wurde unter Arbeit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort