Universitäts-Notfallzentrum UNZ als interdisziplinaere Ambulanz

Das neue Universitäts-Notfallzentrum (UNZ) soll offiziell ab 1. August 2012 die getrennten Notfallambulanzen für Chirurgie und Innere Medizin ersetzen. Den Betrieb hat das UNZ allerdings bereits aufgenommen. Es handelt sich um eine interdisziplinäre Ambulanz mit Notfallversorgung, Hubschrauberlandeplatz, drei Intensivabteilungen und vier Herzkatheterlaboren, in der Patienten, die nicht ohnehin von Rettungsdiensten eingeliefert werden, möglichst schnell Auskunft über ihre Erkrankung erhalten sollen.

Zufahrt: Wer mit dem eigenen Auto kommt, egal aus welcher Richtung, muss am Friedrich-Ebert-Platz einbiegen und auf die Sir-Hans-A.-Krebs-Straße fahren, die das Klinikgelände im Norden begrenzt und per GPS noch nicht zu finden ist. Nur sie führt auf den zentralen Eingang zu, der für alle Notfallpatienten Anlaufpunkt ist. Schilder für eine bessere Wegweisung sind in der Mache, im Zweifelsfall gilt: Einfach dem Hubschrauber nach.

Uni-Notfallzentrum
Drei Intensivbereiche, vier Herzkatheterlabors, ein Endoskopiezentrum, Röntgen, Gipsen, …
Sir-Hans-A.-Krebs-Straße, Freiburg-Stühlinger, Tel 0761/270-33333
http://www.uniklinik-freiburg.de

Uni-Notfallzentrum UNZ in Freiburg ab August 2012

Bis zu 38.000 Patienten jährlich
Mit rund 38 000 Patienten pro Jahr rechnen die Ärzte, davon ungefähr 150 Schwerstverletzte und etwa 500 Patienten, die künstlich beatmet werden. 13 000 Notfallpatienten müssen wohl stationär aufgenommen werden, die restlichen können vom Hausarzt weiterbehandelt werden. … Viel Licht und Platz gibt es, sogar einen gekachelten Ausnüch-terungsraum mit abwaschbaren Matratzen, die auf dem Boden liegen – Drogenkonsumenten “sind häufige Patienten, die Probleme machen,” so Strohm. …
www.badische-zeitung.de/freiburg/das-uni-notfallzentrum-ist-in-betrieb-zehn-jahre-planung-und-bau–62263915.html

Dieser Beitrag wurde unter Gesund abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.