UKS Fabrik: Gajus Sziele Leichtle

Das Gemeinschaftsbüro von Wiebke Gajus (Redaktionsbüro), Claudia Sziele (Grafik) und Renate Leichtle (Webdesign) in der UKS Fabrik in Littenweiler, in dem 26 Künstler und Gewerbtreibende unter einem Dach arbeiten. „Mit diesem Büro habe ich den perfekten Arbeitsplatz für mich gefunden. Das i-Tüpfelchen setzen aber die beiden Mit­mieterinnen und die anderen aufgeschlossenen Men­sch­en in der Fabrik”, meint Wiebke Gajus. Das können Renate Leichtle und Claudia Sziele ebenfalls bestätigen. Alle drei nutzen den Raum für ihre Selbstständigkeit. Sie genießen den fachlichen und privaten Austausch und arbeiten ge­leg­ent­­lich an gemeinsamen Projekten.
Das fröhliche Damentrio hat sich erst nach und nach in den Büroräumen eingefunden. Wiebke Gajus war die erste. Sie ist staatlich geprüfte Gartenbautechnikerin. Lange Zeit war sie als Redakteurin für Gartenzeitschriften tätig. Seit 2011 arbeitet sie als freie Redakteurin, derzeit für Wohn­zeit­schriften. Gleich zu Beginn ihrer Selbstständigkeit ist sie in die UKS Fabrik eingezogen. Eine Bekannte hatte dort bereits ihr Büro. Sie wurde krank und suchte zunächst über­gangsweise eine Zwischenmieterin. „Mir bot sich eine große Chance, da ich aus der Elternzeit zurück in die Selbstständigkeit auf der Suche nach einem Raum war, und Angelika Gastler mir diesen von jetzt auf gleich übergab. Leider ist Geli nicht wie geplant zu uns zurückgekommen.“ Im April 2012 verstarb Angelika Gastler. Die Mieter/innen der UKS behalten sie in guter Erinnerung. Für Wiebe Gajus alleine war auf Dauer das Büro zu groß und zu teuer, darum suchte sie sich weitere Mitstreiterinnen.

uks-fabrik1405
Renate Leichtle kam im April 2011 dazu. Sie war auf der Suche nach einem Büro, um sich im Bereich Webdesign selbstständig zu machen. Als studierte Sozialpädagogin hat sie lange Zeit mit Jugendlichen gearbeitet, dann aber die Liebe zur Gestaltung entdeckt und sich als Webdesignerin weiterqualifiziert. Sie gestaltet jetzt Webseiten, vom Kon­zept bis hin zur Programmierung. Unter ihren Kunden sind viele Selbstständige, Freiberufler und Kleinunternehmer. „Ich schätze vor allem die kreative und kooperative Atmos­phäre, die netten Leute und dass ich mit dem Rad von der Oberau ins Büro fahren kann“, sagt sie.
Claudia Sziele, die Dritte im Bunde hat Wiebke Gajus über den gemeinsamen Kindergarten kennengelernt. Die frei­berufliche Grafik Designerin war gerade auf der Suche nach Büroräumen. Bei einem persönlichen Gespräch waren sich die Beiden bald einig. Hier in der UKS genießt sie jetzt die Ge­meinschaft sehr: „Seitdem radle ich gerne ins Büro und genieße das aufgeschlossene Miteinander während meiner Arbeit.“

Ihre Kunden sowie die Themen ihrer Arbeit sind vielfältig. Ihr Schwerpunkt liegt in Konzeption, Screen- und (respon­s­ive) Webdesign, aber sie gestaltet auch Geschäftsausstattungen, Logos, Flyer und Broschüren. Ursprünglich ist sie gelernte Verlagskauffrau und hat anschließend eine Aus­bildung zur Dipl. Mediendesignerin absolviert.Das Visuelle hat Claudia Sziele immer schon angesprochen. Wertvolle Erfahrungen hat sie während ihrer Auslandsaufenthalte, u.a. zuletzt in Sydney gesammelt. Seit Mai 2008 wohnt sie mit ihrer Familie in Littenweiler, derzeit ist sie auf der Suche nach einer 4-Zimmer-Wohnung im Stadtteil.

Wiebke Gajus, Redaktionsbüro, Tel.: 21 440 620, redaktion@wiebkegajus.de; Julifisch Design,
Claudia Sziele, Grafik und Web Design, Tel.: 21 141 349, info@julfisch.dewww.julifisch.de;
Renate Leichtle Tel.: 21 44 06 21, www.leichtle-webdesign.de.

13.6.2014, Anja Lusch, Littenweiler Dorfblatt

Dieser Beitrag wurde unter Dienste, Frauen, Littenweiler abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort