Timeout Jugendarbeit – Thurner

Die Jugendhilfeeinrichtung Timeout erwarb 2002 das Rössle in Breitnau-Nessellachen und 2014 das Thurnerwirtshaus in St.Märgen oberhalb der Schweighöfe. Seit Jahresbeginn 2019 wird dieses umgebaut, um zusätzlich das “Timeout College”, einen Treff “Kunst und Kultur” sowie die soziale Altenhilfe einzubeziehen, also die “Vernetzung von Alten- mit Jugend- und Kinderhilfe” – so Timeout-Gründer Daniel Götte.
6.2.2019
.
Die Auftaktveranstaltung zum “Timeout College” mit dem Thema “Zugehörigkeit” wird am Samstag, 9. Februar 2019, von 15 bis 17 Uhr im Thurnerwirtshaus stattfinden und von Daniel Götte moderiert und geleitet. Die Teilnahme ist kostenlos; Anmeldung bei Katrin Veigel-Götte, Tel. 07652/9196210 oder k.veigel-goette@timeout.eu
.

timeout-thurner5-2016    Thurnerwirtshaus zwischen St.Märgen und Breitnau 2018

.
Kein pädagogischer Hokuspokus

Interview mit Timout-Geschäftsführer Daniel Götte über das neue “Timeout colloge” und den Umbau des Thurnerwirtshauses
 .
Götte: Hier wird zunächst ein riesengroßer Umbau stattfinden, in dem wir im Moment voll drinstecken. Wir wollen das Wirtshaus hier erhalten, unbedingt. Es wird in einem anderen Kleid wiedereröffnet. Wir haben hier eine Schule beheimatet, die im Moment noch stark an der Schule in Breitnau hängt, aber auch einen starken Eigencharakter entwickeln darf. Wir planen hier eine soziale Landwirtschaft, ähnlich wie in Breitnau, die die Sinnzusammenhänge für Kinder und Jugendliche erschließen soll. Aber auch für alte Menschen. Wir haben ein großes Problem in unserer Gesellschaft, dass die alten Menschen nicht mehr dazugehören zur Lebenswelt, zur Lebenswirklichkeit der jungen Menschen. Und da geht unglaublich viel an Dingen verloren, die die Jugendlichen unbedingt brauchen. …
Wir stellen uns tatsächlich breiter auf. Wir denken auch darüber nach, eine Käserei am Thurner anzusiedeln, um uns hier im ländlichen Raum auch mal mit der Landwirtschaft zu vernetzen und zu verflechten.
… Komplettes Interview vom 8.2.2019 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/breitnau/kein-paedagogischer-hokuspokus–165814376.html
.
Daniel Götte (Jahrgang 1971) gründete zusammen mit seiner Frau 2002 die “Timeout Kinder- und Jugendhilfe gGmbH”. Götte besuchte zunächst die Waldorfschule in Freiburg, um nach dem Abitur Germanistik und Neuere Geschichte zu studieren. Er brach das Studium jedoch ab und absolvierte eine Landwirtschaftslehre. Auf einem Demeterhof baute er eine Käserei auf, ehe er Lehrer an einer Waldorfschule war. Er hat sieben Kinder, lebt mit seiner Familie in St. Peter.

Timeout übernimmt den Waldkindergarten in Hinterzarten
13.12.2019
http://www.badische-zeitung.de/hinterzarten/timeout-informiert-ueber-den-waldkindergarten–161716643.html
 .
15 Jahre Timeout in Breitnau-Nessellache und St.Märgen-Thurner
Kindern und Jugendlichen in Not maßgeschneiderte Hilfe zukommen lassen: Das war der Antrieb, als Daniel Götte vor 15 Jahren die Timeout-Jugendhilfe in Breitnau gegründet hat. Mittlerweile ist die Organisation auf sechs Standorte zwischen Freiburg, Vörstetten und Titisee-Neustadt angewachsen, künftig soll Altenhilfe dazukommen und aus Timeout soll eine Stiftung werden. Susanne Gilg hat mit Geschäftsführer Daniel Götte über gesellschaftliche Veränderungen, seine Pläne und Visionen gesprochen.
BZ: Was war vor 15 Jahren Ihr Antrieb, die Jugendhilfe Timeout zu gründen?
Götte: Ich war Landwirt und Lehrer, habe sowohl in der Landwirtschaft wie auch als Lehrer Jugendliche kennengelernt, die zurückgelassen wurden und durch alle Maschen gefallen sind. In Deutschland haben wir zwischen sechs und zehn Prozent Jugendliche, die nicht mehr aufgefangen werden können. Es hat mich wütend gemacht und geärgert, dass in Deutschland manche Kinder und Jugendliche einfach aufs Abstellgleis geschoben werden. Es ist eine empirische Erfahrung, dass Kinder immer lernen wollen. Die Bildungseinrichtungen lähmen dieses Verlangen zu oft und fördern die Kinder nicht genügend. Daher haben wir damals gesagt, dass wir uns um die Schulverweigerer kümmern wollen
….
Festprogramm:
Am Freitag, 28. September 2018, findet von 18 bis 22 Uhr ein Fest im Hofgut Rössle auf der Nessellache statt für alle heutigen und ehemaligen Betreuer, Jugendlichen und deren Eltern. Am Samstag, 29. September, gibt es ab 11 Uhr am Thurner in St. Märgen ein großes Fest für alle Nachbarn und Mitbürger, für Interessierte, alte Bekannte und neue Freunde, für Jung und Alt mit Spiel und Unterhaltung (Bull-Riding, Kutschfahrten, Schießbude, Impro-Theater, Highland-Games, Alpaka-Spaziergänge) sowie Bewirtung mit Unterstützung des Thurner Wirtshauses und des Café KirschSprung. Am Abend gibt’s im Thurner Wirtshaus Musik und Tanz bis in den nächsten Morgen.
… Alles vom 27.9.2018 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/breitnau/kinder-sollen-mut-entwickeln–157069328.html
.
JUGENDHILFE TIMEOUT – Tag der offenen Tür
In der Außenwohngruppe der Jugendhilfe Timeout im ehemaligen Thurner Wirtshaus findet am Freitag, 3. Juni 2016, ein Tag der offenen Tür statt. Bis zu acht Jugendliche können hier in einer sozialpädagogisch betreuten Wohnform wohnen. Mitarbeiter und Jugendliche stehen den Besuchern zwischen 14 und 17 Uhr für Führungen und Gespräche zur Verfügung. Pony-Reiten und ein Konzert des Akkordeonorchesters “Chill Out” sorgen für Unterhaltung. Für Verpflegung ist gesorgt.
1.6.2016
http://www.badische-zeitung.de/breitnau/neue-aussejnwohngruppe-auf-demthurner-zu-besichtigen

Dieser Beitrag wurde unter Engagement, Hochschwarzwald, Landwirt, Regio, Schulen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort