Tagesschau-App der ARD – acht Zeitungsverlage klagen gegen TV

Rundfunk und Fernsehen wurden über Gebühren finanziert, Zeitungen und Zeitschriften über Abonnements, Einzelverkäufe und Anzeigen. … In Zeiten des Internets aber ist die Begründung für dieses Nebeneinander schlicht entfallen. Zumal auch die unterschiedlichen Medien Text, Audio und Video dort zu einem neuen Angebot verschmelzen. Wer als Medienunternehmen deshalb in Zukunft bestehen will, muss im Internet und für das Internet produzieren. Damit aber werden öffentlich-rechtlicher Rundfunk sowie private Zeitungen und Zeitschriften zu Konkurrenten. …. Alles von Thomas Hauser vom 19.7.2012 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/kommentare-1/streit-um-tagesschau-app-oeffentlich-rechtlich-oder-privat–61809628.html

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Medien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.