Strom Prepaid-Kauf wie Benzin

Was in Großbritannien und Irland schon für viele Bürger selbstverständlich ist, fordert Michael Kopatz vom Wuppertal Institut nun auch für deutsche Stromkunden: Prepaid-Zähler für Strom. In “Strom kaufen wie Benzin via Smart Meter” erläutert Kopatz das Konzept des Stromzahlens per Zähler, der vom Kunden selbst aufgeladen wird, und entkräftet mögliche Gegenargumente – besonders hinsichtlich einkommensarmer Menschen, die durch Stromsperren und  hohe Nachzahlungen an den Rand der Zahlungsunfähigkeit getrieben werden. Zudem erhöht ein solcher Zähler die Transparenz beim  Stromverbrauch. Als Ausgangspunkt und Beispiel für bereits  realisierte “Prepaid-Konzepte” nennt er das Prinzip, das Auto an der Tankstelle mit Benzin “aufzuladen” und als Nutzer den tatsächlichen Bedarf zu zahlen. Der Gastbeitrag ist erschienen im Magazin “Energy Weekly” Nr.  34/2014 und steht zum Download bereit unter: http://epub.wupperinst.org/frontdoor/index/index/docId/5539
28-.8.2014

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Strom, Verbraucher abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort