Stop Fessenheim 7.10. Demo

Anlässlich der von der EdF veranstalteten Tage der Offenen Tür im Kernkraftwerk Fessenheim ruft das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!“ die Bevölkerung der Regio zu einer Kundgebung für
Sonntag, den 7. Oktober um 14.00 Uhr am Maison des Energies (Haus der Energie) am AKW auf:
Jeder Tag AKW Laufzeit ist einer zuviel. Fermons la porte. Maintenant! AKW Fessenheim stilllegen. Jetzt! Liebe Stillegerinnen, wir freuen uns auf ein zahlreiches Wiedersehen mit Euch. Kuchen und Kaffeespenden sind unbedingt erwünscht. Für (fast) alles andere haben wir gesorgt. Für das Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen.Jetzt!

Die Präfektur in Colmar möchte nicht, dass wir zu sehr stören und wird aller Voraussicht nach eine Demonstration zum AKW und einen dort beantragten Info Stand nicht genehmigen. Allerdings gibt es keine Auflagen wegen der Kundgebung am Maison des Energies, dem Lügenpavillon. Lasst uns dort nochmals unsere Einwände gegen den Weiterbetrieb des AKW Fessenheim vortragen. Und unsere vorliegenden Vorschläge zur Konversion des AKW, die sozialverträglich & ökologisch sind. Und vor allem daran erinnern: Nur ein stillgelegtes AKW ist sicher. Auf der Kundgebung wird von deutscher Seite Axel Mayer, BUND sprechen.
So sehr das „Aktionsbündnis Fessenheim stilllegen. Jetzt!“ die angekündigte Stilllegung des AKW Fessenheim auch begrüßt, so sehr protestiert es gegen den späten Zeitpunkt 2016. Das Bündnis betont, dass jeder Tag Laufzeit einer zuviel ist.  Die bekannten Gefahren, die von den Fessenheimer Reaktoren ausgehen, werden ja nicht kleiner, nur weil der Stilllegungstermin bekannt ist. Zudem weiß man aus Deutschland, dass die Bekanntgabe eines Ausstiegstermins noch lange nicht den wirklichen Ausstieg bedeutet. Deshalb hält es das Aktionsbündnis für entscheidend, dass die Bürgerinnen und Bürger im Dreyeckland ihren Protest so lange weiterführen, bis das AKW Fessenheim tatsächlich stillgelegt ist.
Uli Rodewald, www.fessenheimstop.org

Dieser Beitrag wurde unter AKW, Engagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort