Strandbad-Tischtennis

Home >Sport >Baeder >Strandbad >Strandbad-Tischtennis

Strandbad in Freiburg am 22.7.2012 – Morgensonne am Sonntagfrüh

 

7. Tischtennisturnier am 24.7.2016 im Strandbad

51 Teilnehmer kamen, um bei angenehmem Sommerwetter in vier Runden Tischtennis zu spielen – für den von Adolf Seger initiierten guten Zweck. Endspiel kurz nach 16 Uhr.

die beiden Eröffnungsspiele:
Zeiser und Sybally/Eisvögel gegen Handke und Ilka Hoffmann/Eisvögel 0:2
Adolf Seger und Juliane Hodapp gegen Kekebusch von Ulrich von Kirchbach und Nani Ilmberger 2:0

 

strandbad1tischtennis160724          strandbad2tischtennis160724          strandbad3tischtennis160724
(
1) Blick ostwärts am 24.7.2016             (2) Die Turnierleitung im Strandbad       (3) Musical-Crew mit Jenna Benos

(1) Ab 10 Uhr wurde an vier Tischen im Strandbad gespielt.
(2) Karsten Illy am PC mit dem Spielplan – Adolf Seger im Hintergrund
(3) Um 13 Uhr führte die “Musical Crew Freiburg” von Jnna Benos mitreißende Tänze mitGesang vor..
Musikalische Komödie “Dicas Salon-Frisösen” über www.alemannische-buehne.de

 

 

 

3. Tischtennisturnier am 8.9.2012 im Strandbad mit 65 SpielerInnen

Am Samstag, 8.9.2012, um 10 Uhr begann das von der 67-jährigen Freiburger Ringer-Legende Adolf Seger sowie Gerold Staschull initiierte und zum dritten Mal durchgeführte Tischtennisturnier – für einen guten Zweck, zugunsten des Fördervereins für krebskranke Kinder in Freiburg, vertreten durch Claus Geppert. Unterstützt von Regio-Bäder-Chef Robert Grammelspacher und Strandbad-Betriebsleiter “Mecki” Michael Lorenz gelang es Seger, zahlreiche Prominente von Sport und Stadt zu dem Jedermann-Turnier einzuladen. Freiburgs Ehrenbürger und  früherer Uni-Rektor Prof. Wolfgang Jäger, Geschäftsführer der Freiburger Stadtbau GmbH Ralf Klausmann, ZMF-Gründer Alexander Heisler, SWR-Leiter Uli Hohmann, Ernst Ludwig Ganter, Langlauflegende Peter Zipfel, Deutsche Ringmeisterin Christiane Knittel, Deutscher Meister im Schwergewichtsboxen Bernd Teuchert, Deutscher Meister im Schwergewichts-Bodybuilding Markus Hoppe.
Turnierleiter: Stefan Masur
Auch das Rahmenprogramm stand unter dem Motto “Spielend Helfen”: Claudia Sütterlin, die Geschäftsführerin der Alemannischen Bühne, übernahm die Moderation und sang das Eröffnungslied “Give me one moment in time”, den Titelsong der Olympischen Spiele von Seoul 1988,  sowie Lieder zur Siegerehrung. Andrea de Boer von der Freiburger Turnerschaft von 1844 führte ihr Zumba-Programm vor. Die aus Lettland gebürtige Liga Saukante  führte Indische Tänze vor. Der Erlös kam “1:1″, wie Adolf Seger es ausdrückt, den krebskranken Kindern zugute.

Im VIP-Eröffnungsspiel setzten sich Prof Jäger mit Adolf Seger gegen Ralf Klausmann mit Markus Hoppe 11:9 und 11:1 souverän durch.
Beim Tischtennisturnier machten 65 SpielerInnen mit (32 waren es noch 2011), in den Gruppen Aktive und Hobby. Bei jedem Match standen sich zwei Mixed-Paare Aktive/Hobby gegenüber. Nach der Vorrunde von 11 bis 14 Uhr starteten 32 SpielerInnen um 14.45 Uhr mit der KO-Runde.
Spiel um die Plätze 3 und 4: Eugen Beck mit Alauddin Herrman gewannen gegen Julia Corsten mit Adolf Seger
Finale: Diego Cevallos mit Hans Schweizer besiegten Peter Bader mit Michael Köbele.
Um 17.30 Uhr überreichte Claudia Sütterlin die von Adolf Seger unterzeichneten Siegerurkunden.

Vielen Dank an die Organisatoren und ehrenamlichen Helferinnen und Helfer wie auch die Sportlerinnen und Sportler an den fünf Tischtennistischen. Sie alle waren Sieger und Gewinner an diesem sonnigen Spätsommersamstag im Strandbad. Dank Ihres großartigen Engagements.

Die Idee und Initiative vom großen Ringer Adolf Seger ist einfach wie genial: Sportlern und dabei helfen, Tischtennisspielen und Schwimmen im Wechsel. Man spielt eine Partie Tischtennis, an sonnigen oder schattigen Tischen (der große Lindenbaum geht mit dem Schattenspenden im Uhrzeiger reihum), dann gehts verschwitzt unter die Dusche und ins 22 Grad kalte/warme Strandbadewasser, um 10 Längen = 500 m oder gar mehr zu schwimmen. Dann wieder zurück ans Plätzchen auf den Tribünentreppen oberhalb der Tische zum Abtrocknen und Smalltalk (aus den 500 m Schwimmen werden vielleicht sogar 1 km (Frage: Wie lange ist der Titisee?)), wo es sogar Kaffee und Kuchen gab incl. Kuchengabeln. Dann ist das nächste Tischtennismatch angesagt, …. Claus Geppert von “helfen hilft” fasst zusammen: “Gefällt mir sehr gut – vielen Dank. War auch ein toller Event in einer wohltuenden freundlichen  Atmosphäre.”

TT-Strandbad@web.de
karstenilly@hotmail.com
stepet@hotmail.de Stefan Peter Masur
claudiasuetterlin@web.de, Alemannische Bühne

alexheisler@web.de
ernst.ludwig.ganter@email.de
uli.homann@swr.de
voelzing@petra-voelzing.de

geppert@helfen-hilft.de , Claus Geppert, Förderverein für krebskranke Kinder e.V.
www.helfen-hilft.de
Kinder mit Krebs: Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg >Kinder

menhofer-bader@web.de , Heidemarie und Reinhold Bader
peter.bader@profamilia.de
m.beres@gmx.de
diego-cevallos@web.de
j-nau@hotmail.de , manuel Köberle
alauddin.herrmann1@web.de

andreadeboer@gmx.de , Zumba-Tanz, FT-Lehrerin
info@cp-foto.de , Christiane Pfeifer
gode.scholz@googlemail.com
liga.saukante@gmail.com , www.liga.id.lv , Indischer Tanz

 

Spielend helfen im Strandbad
Claus Geppert vom Förderverein für krebskranke Kinder sitzt glücklich im Publikum. “Wir sind froh über diese Unterstützung”, sagt er, denn der Verein, der sich unter anderem auf die Elternarbeit und psychosoziale Folgen einer Krebserkrankung konzentriert, finanziert sich nur über Spenden. Den Sieg tragen am Abend Diego Cevallos und Hans Schweizer davon. Adolf Seger landet zusammen mit Julia Corsten auf Rang vier. “Als Sportler möchte ich eigentlich schon siegen”, sagt er, betont aber: “heute sollen die Kinder die Gewinner sein.”
Alels von Petra Völzing vom 10.9.2012 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/spielend-helfen-im-strandbad–63645303.html

Hinterlasse eine Antwort