Solarstrom gratis an Schweiz

(1) Wenn bei uns zuviel Solarstrom erzeugt wird, nehmen Schweizer Stromhändler diesen billig, kostenfrei oder gar gegen Geld ab, um Wasser in ihre alpinen Stauseen zu pumpen. (2) Die Schweiz hat Pumpspeicherwerke mit über 7000 Megawatt in Bau bzw. Planung: Grimselsee-Staumauer 23 m höher, Linth-Limmern in Glarus, Nant de Drance in Waadt, Poschiavosee am Bernina-Pass. (3) Ideale Kombilösung: Den Pumpspeicherseen kommt neben der Stromerzeugung auch die Funktion des Trinkwasserreservoirs zu – wichtig angesichts Gletscherschmelze in dn Alpen. (4) Fazit: Während die Schweiz eine intelligent-clevere Energiepolitik betreibt, machen wir es in Baden-Württemberg dumm: a) Wenn die Sonne bei uns nicht scheint, kaufen wir teueren Schweizer Strom hinzu. b) Gleichzeitig werden die Schluchseewerke so gedrückt, dass der Pumpspeicher Atdorf im Hotzenwald sich nicht rechnet und deshalb nicht gebaut wird.
  

Die Schweiz als Batterie Europas
…. schon jetzt aber zeichnet sich eine zentrale politische Kehrtwende ab: Die Schweiz wird sich im Zuge des Umstiegs auf erneuerbare Energien stärker nach Europa orientieren. Schon heute ist die Wasserkraft ein starkes Standbein der Schweizer Stromversorgung, die Möglichkeiten für einen Ausbau sind beschränkt. … Bleibt die Möglichkeit, stärker mit den Nachbarn zu kooperieren und die topografischen Gegebenheiten als Trumpf ins Spiel zu bringen. Die Schweiz schickt sich an, eine der Batterien Europas zu werden…..
Alles vom 13.8.2013 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/die-schweiz-als-batterie-europas–74352059.html

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Solar, Strom, Zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort