Skigebiet Haldenkoepfle

Das Haldenköpfle ist als familien- und seniorenfreundliches Skigebiet bekannt. Es liegt zwischen Schauinsland und Notschrei und bietet fantastische Ausblicke mit genialem Schwarzwaldpanorama! Das Haldenköpfle ist ein kleines Skiparadies für Jung und Alt und bietet weit mehr, als nur die Möglichkeit Alpin-Ski zu fahren. Wintersportbegeisterte können sich am und um das Haldenköpfle nach Herzenslust auspowern, denn dort sind alle Wintersportarten möglich. Die drei Anbieter „Skilifte Haldenköpfle“, „Sport-Kiefer“ und das Gasthaus „Auf der Alm“ kooperieren eng zusammen und bieten so den Wintersportlern ein kompaktes Rundum-Paket! Die Anbieter am Haldenköpfle Das Skigebiet und die Lifte Das Haldenköpfle mit seinen 1265 Höhenmetern an der Bergstation verfügt neben den zwei großen Schleppliften auch über einen 70 Meter langen Übungslift für Kinder, die das Skifahren lernen. Es gibt insgesamt acht verschiedene Abfahrtsvarianten unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade zwischen 500 und 1200 Metern Länge. Aufgrund seiner Höhenlage ist das Haldenköpfle sehr schneesicher, hinzu kommt, dass beschneit werden kann und so das Skifahren den ganzen Winter über möglich ist. Und dann gibt es da noch das Team der „Skilifte Haldenköpfle“, das dafür sorgt, dass der Skibetrieb reibungslos abläuft. Es hält die Liftanlage in Schuss, präpariert die Pisten und hilft als besonderen Service den Skifahrern beim Liften und oft genug steht der Chef höchstpersönlich am Einstieg und reicht den Skifahrern den Liftbügel und zwar immer mit einem Lächeln und einer netten Bemerkungen! Das Team der „Skilifte Haldenköpfle“ präpariert und pflegt auch die Haldenloipe unterhalb des Skigebiets, die durch verschneite Wälder, offene Felder und Wiesen mit weitem Blick über den Schwarzwald führt. Ein ganz besonderes Angebot ist das Flutlicht-Fahren am Haldenköpfle, von dienstags bis freitags, 19 bis 22 Uhr und der Bustransfer mit dem Nachtskibus von Freiburg aus direkt ins Skigebiet und zwar sowohl an den Abfahrtshängen als auch auf der Haldenloipe! Sport-Kiefer: Verleih-Station Sport Kiefer hat in dieser Saison die Verleih-Station am Haldenköpfle vergrößert, welche sich nun in einem hübschen gelben Schwedenhaus direkt am Parkplatz befindet. Das Verleihangebot konnte ebenfalls erweitert werden und umfasst nun neben Alpin-Ski- und Snowboardausrüstung auch Langlauf-Ski Klassik oder Skating und Schneeschuhe. Über die eigene Profi-Skischule bietet Sport Kiefer die entsprechenden Kurse für Anfänger oder Fortgeschrittene in allen Schneesportarten und für jedes Alter an. Das Skischul-Angebot am Haldenköpfle umfasst Kurse für Ski-Alpin, Snowboard, Ski-Langlauf klassik und skating. Es ist möglich neben den Gruppenkursen nach Vereinbarung auch Privatstunden zu buchen. Sowohl das Haldenköpfle als Abfahrts-Skigebiet als auch die Haldenloipe bieten ein ideales Übungsterrain, um das Skifahren, Snowboarden oder Langlaufen zu erlernen oder seine Technik zu verbessern. Ein weiteres Highlight sind geführte Schneeschuhtouren rund um das Haldenköpfle zum Sonnenaufgang, am Abend oder als individueller Termin für Firmen oder Gruppen. Begehrt sind vor allem die stimmungsvollen Nachtwanderungen im Licht der Fackeln rund um das Haldenköpfle, die dann im Gasthaus „Auf der Alm” beim leckeren Käse-Fondue ausklingen. Gastronomie Inmitten des Skigebiets liegt das Gasthaus „Auf der Alm“ mit großer Sonnenterrasse, die zum Pause-Machen einlädt! Die Wirtin Susanne Walter orientiert sich an den Bedürfnissen der Skifahrer, die meist etwas zum Aufwärmen brauchen. Deshalb stehen auf der Karte Suppe, heiße Wurst, ein warmes Gericht mit Fleisch und eines vegetarisch ohne Fleisch. Zum Kaffee oder Tee gibt es auch immer eine leckere Kuchenauswahl. Die Skihütte ist tagsüber während des Liftbetriebs geöffnet und an Flutlicht-Abenden von 18 bis 23 Uhr, so dass man sich vor dem Flutlichtfahren noch einmal stärken kann. Susanne Walter richtet auch gerne Events für Firmen aus. Schon oft führten Betriebe mit ihren Mitarbeitern Schneeschuh-Wanderungen durch, genossen ein Glühwein am Lagerfeuer vor der Skihütte und ließen den Abend dann kulinarisch im Gasthaus „Auf der Alm“ ausklingen. Das Gasthaus „Auf der Alm“ ist außerdem sehr kinderfreundlich. Das zeigt sich nicht nur auf der Speisekarte und darin, dass es kleine, kindgerechte Portionen gibt. Susanne Walter hat inzwischen auch eine Grundausstattung an Skihosen, Jacken, Handschuhen und Mützen, die sie an Kinder verleiht, wenn sie völlig durchnässt sind oder diese Dinge auch einmal – was ja vorkommen kann – vergessen haben. Senioren haben das Haldenköpfle für sich entdeckt Schon seit Jahren fährt eine bunt gemischte Seniorengruppe am Haldenköpfle Ski. Der Älteste unter ihnen ist mit seinen 87 Jahren täglich dort anzutreffen und auch derjenige, der die Truppe zusammenhält. Sie fahren vor allem an den ruhigen Vormittagen und genießen die frisch präparierten Pisten. Ein aktiver Lebensstil im Alter bringt gerade für Senioren viele Vorteile. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass sporttreibende Senioren mobiler, gesünder und länger selbständig sind. Die Senioren am Haldenköpfle brauchen dafür keine Studie, sie wissen und spüren es: die tägliche Bewegung an der frischen Luft tut ihnen gut, stärkt ihr Immunsystem und trainiert ihre Muskulatur. Hinzu kommt die Geselligkeit, die ihnen auch sehr wichtig ist. Sie fahren ein, zwei Stunden Ski, unterhalten sich beim Liften und machen dann eine kleine Pause im Gasthaus „Auf der Alm“. Sie wissen, dass sie am Haldenköpfle immer jemanden antreffen, den sie kennen und nie alleine fahren müssen. Mit dem Chef, Peter Mogg, der seine „wilden Alten“ ins Herz geschlossen hat, stehen sie auf „Du“ und „Du“ und bei besonderen Anlässen kommt es schon mal vor, dass er auch mal eine Flasche Sekt spendiert. Die Senioren fühlen sich absolut wohl, denn das Haldenköpfle ist ein seniorengerechtes Skigebiet mit Mitarbeitern, die immer freundlich und hilfsbereit sind und sich um liebevoll um die Senioren kümmern. Wer es im Seniorenalter mit dem Skifahren – sei es Abfahrt, sei es Langlauf – noch einmal versuchen will, der sollte das mit seinem Arzt besprechen und wenn der das O.K. gibt auf jeden Fall noch einmal Unterricht nehmen. Auch das ist am Haldenköpfle möglich. Sport-Kiefer hat in seinem Ski-Lehrer-Team qualifizierte Kräfte, die sich speziell für das Unterrichten von Senioren fortgebildet haben. Winterkindergarten Der Winterkindergarten geht zurück auf eine Idee des SV Schauinsland. Während noch vor zwanzig Jahren fast jedes Kind in Hofsgrund Skifahren konnte, sind skifahrende Kinder heute die Ausnahme. Das ist schade für das Vereinsleben, denn es fehlen Nachwuchstalente. Deshalb suchte der Vorstand nach neuen Konzepten der Nachwuchsförderung und entwickelte die Idee des Winterkindergartens. In Peter Mogg von den Skiliften Haldenköpfle fanden sie dann auch spontan einen Unterstützer der Idee. Immer dienstags und donnerstags können nun die Kinder von 14 bis 16.30 Uhr einen Schnee-Nachmittag am Haldenköpfle genießen, während die Eltern selbst auf die Piste gehen können. Im Winterkindergarten wird im Schnee getobt und gespielt. Ob es um’s Schneemänner oder Iglu bauen, Schlitten fahren oder erste Rutschversuche geht – den Kindern soll der Spaß am Schnee und an der Bewegung in der winterlichen Natur vermittelt werden. Betreut wird der Winterkindergarten von einer Pädagogin und zwei Übungsleitern des SV Schauinsland. Gerion Buhl, Vorsitzender des SV Schauinsland, geht davon aus, dass wenn die Kleinsten erst einmal den Spaß an der Bewegung im Schnee entdecken, sie auch Lust auf’s Skifahren bekommen und dann ist der Weg in den Verein und die Teilnahme an Wettkämpfen vielleicht nicht mehr weit. Das Angebot richtet sich an Kinder von drei bis fünf Jahren. Die Kosten für den Winterkindergarten betragen pro Nachmittag 8 Euro, für Vereinsmitglieder ist das Angebot kostenfrei. Nähere Infos: Mailadressen aller Anbieter www.skilifte-haldenkoepfle.de,  www.sport-kiefer.dewww.ski-alm.de und  www.sv-schauinsland.de
18.1.2013, Dagmar Engesser, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Sportlern abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort