Singletrails für Mountainbiker

Waldwege, die schmaler sind als zwei Meter, dürfen per Gesetz von Mountainbikern nicht befahren werden, sie sind alleine den Wanderern vorbehalten. Biker wie Tourismusbehörden suchen nach Auswegen aus dieser strengen Regelung. Sogenannte Singletrails werden vorgeschlagen: Anspruchsvolle und attraktive MTB-Pfade (trail für Pfad) also, die so schmal sind, dass man nur einzeln (single)  fahren kann. Ein Kompromiß sieht vor, das derzeitige Radwegenetz zurückzubauen, um im Gegenzug neue Singletrails einzurüchten.

Das Gesetz als Handicap
Das Problem ist auch der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) bekannt. “Wir haben durch das Gesetz ein Handicap. Im Vergleich mit Vorarlberg und der Schweiz sind wir damit für Radtouristen weniger attraktiv”, sagt Volker Haselbacher, Projektmanager im Bereich Mountainbike bei der HTG. ….. Alles vom 6.10.2012 bitte lesen auf
http://www.badische-zeitung.de/titisee-neustadt/neue-wege-fuer-den-radtourismus 

Dieser Beitrag wurde unter Biken, Hochschwarzwald, Tourismus, Wandern abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort