Seniorenstudium an PH Freiburg

„Das Beste, was Sie im Alter machen können“ – Seniorenstudium an der PH. Ab Montag, 21.10.2013, beginnt das Wintersemester mit neuem Rahmenseminar zum Thema des bürgerschaftlichen Engagements: „Späte Freiheit – Neue Aufgaben“. Lebenslanges Lernen wird in unserer Gesellschaft als wichtige Zielvorgabe gerühmt. An der Pädagogischen Hochschu­le Freiburg wird dem Lernen, gerade in  altersgemischten Gruppen, ein besonderer Raum geboten. Ein Seniorenstu­dium bietet sich an, wenn beispielsweise die Familienphase oder die aktive Zeit der Erwerbstätigkeit endet. Für viele Menschen bedeutet dieser Schritt in die dritte Lebensphase eine völlige Neuorientierung. Was tun, nach einem jahre­langen und ausgefüllten Familien– und/oder Arbeitsle­ben, das sinnstiftend war und soziale Kontakte schenkte? Für einen solchen neuen Lebensabschnitt kann ein Senioren­studium vielfältige und neue Möglichkeiten eröffnen und auch einst Aufgeschobenes neu begonnen werden.
Die Pädagogische Hochschule Freiburg bietet interessierten Mitbürgern ab 45 Jahren die Chance, sich unterschiedlichen Wissensgebieten zu widmen. Dafür steht eine breit gefäch­erte Zahl von spezifischen Seniorenseminaren offen. Gemein­sam mit den jungen Studierenden können aber auch zahl­reiche reguläre Lehrveranstaltungen besucht werden. Das Seniorenstudium kann jeder beginnen, der bereits ein Hochschulstudium absolviert oder eine entsprechende Eig­nung im Beruf erworben hat – das Abitur ist also nicht zwin­gend erforderlich.

Angebote für Seniorstudierende: Orientierungsstudium – themengeleitetes Studium – qualifikationsorientiertes Studium
Je nach Interesse, können sich Senioren zwischen einem Orien­tierungsstudium, einem themengeleiteten und einem mehr praktisch ausgerichteten, qualifikationsorientierten Stu­­dium entscheiden. Innerhalb dieser Aufteilung kann das Studium nach eigenen Vorstellungen gestaltet werden.
Das Orientierungsstudium dient beispielsweise der Orientierungssuche in der nachberuflichen Lebensphase, es gibt Impulse für neue Gestaltungsideen, den Alltag offen und vor allem kreativ zu leben. Besucht werden kann etwa ein Seminar zum Thema „Lebensentwürfe im Alter – Perspekti­ven für die 3. Lebensphase“, das ergänzt wird durch so ge­nannte „Fundstücke“, in denen praktische Beschäftigungen wie das „Biografische Schreiben“ ausprobiert werden können. Neu im Wintersemester 2013/14 sind die „Impulssemi­nare“ mit dem Thema „Späte Freiheit – Neue Aufgaben.“
Das themengeleitete Studium mit der Ringvorlesung „Entfremdung – Zwischen Tradition und Moderne“, zu der ein Be­gleitseminar angeboten wird, richtet sich an eine eher in­halt­liche Auseinandersetzung mit selbst gewählten Themen. Da­zu gehören Seminare der Erziehungswissenschaft, des Me­dieneinsatzes in der Bildung, der Pädagogischen Psycholo­gie, der Philosophie, aber auch fachpraktische Seminare zur  Tiefenwassergymnastik /Aquafitness. 
Im qualifikationsorientierten Studium schließlich geht es vor allem darum, praktische Angebote zu nutzen z.B. mithilfe der angebotenen Computerkurse ausreichende PC- und Medienkompetenz zu erwerben oder mit dem Erlernen einer Fremdsprache wie Polnisch, Italienisch oder gar Chine­sisch neue (Reise-)Wege zu beschreiten. „In einer so glo­ba­len Welt, wird es immer wichtiger, Sprachen zu erlernen, auch für Senioren“, weiß Bernd Steinhoff, Wissenschaftlich­er Geschäftsführer des Seniorenstudiums an der Pädagogischen Hochschule. Bernd Steinhoff zeigt sich sehr erfreut darüber, dass im kommenden „Wintersemester alleine 600 Seniorstudierende an der Pädagogischen Hochschule“ studieren werden, im Sommersemester liegt die Zahl bei ca. 500 Studierenden. 
Der Besuch einer Einzelveranstaltung wie z.B. der ‚Ringvorlesung kostet 65.- Euro, die Pauschale von 125.- Euro be­rechtigt zum Besuch beliebig vieler Veranstaltungen. Und nicht zu vergessen: Bildung kann man auch verschenken – Gutscheine stellt das Seniorenbüro der PH gerne aus.
Das Wintersemester startet am Montag, 21. Oktober, mit dem Vortrag: „Lebenslanges Lernen und Seniorenstudium“ (KG 2, Raum 015). Unverbindlich für alle Interessenten ist die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 16. Oktober, von 14.00 – 16.00 Uhr ebenfalls im KG 2, Raum 015.
Weitere Informationen: PH Freiburg: Sekretariat des Seniorenstudiums KG 2, Raum 013; Kunzenweg 21, Littenweiler; Öffnungszeiten: Di. und Do. 10.00 – 12.00 Uhr.
Das Programmheft wird auf Anfrage zugesandt, Tel: 682-244; seniorenstudium@ph-freiburg.de
www.ph-freiburg.de/hochschule/zentrale-einrichtungen/zwh/senioren.html 

6.8.2013, Beate Kierey, Littenweiler Dorfblatt

Dieser Beitrag wurde unter Hochschulen, Senioren abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort