OFF

Home >Selbsthilfe >Frauen >OFF

Schneeglöckchen und Vogelnest vom Vorjahr am 14.2.2014 - Es wird Frühling

Schneeglöckchen und Vogelnest vom Vorjahr am 14.2.2014 – Es wird Frühling

  • Obdach für Frauen OFF – Boutique Le Sac,  (5.4.2019)
  • Versammlung 2015 – Verein springt immer öfters bei akuten Notlagen ein (4.4.2015)
  • Versammlung 2014 – Altersarmut nimmt zu (28.3.2014)
  • OFF – Obdach Für Frauen
  • www.freiburg-schwarzwald.de/off >Archivseite
  • Obdachlos

 

Obdach für Frauen OFF – Boutique Le Sac,
Die Jahreshauptversammlung des Vereins “OFF – Obdach für Frauen, Förderverein Frauen in Not” brachte nach dessen Mitteilung einen Wechsel an der Spitze: Die langjährige Vorsitzende Renate Lepach, die bereits vor zwei Jahren angekündigt hatte, dass sie für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehe, wurde von der bisherigen Beisitzerin Veronika Lehmann abgelöst.
Vor der Vorstandswahl berichtete die scheidende Vorsitzende Renate Lepach laut Verein von einem erfolgreichen Jahr 2018, in dem OFF sein 20-jähriges Bestehen im Historischen Kaufhaus feiern konnte. Der fünf Jahre vergebene Hildegard-Wohlgemuth-Preis ging diesmal an die “Barber Angels”, die obdachlosen und bedürftigen Menschen kostenlos die Haare schneiden.
Der Förderverein für Frauen in Not habe auch im vergangenen Jahr auf vielfältige Weise Frauen helfen können. Schon lange leiste der Verein nicht nur Hilfe bei Wohnungslosigkeit, sondern springe immer öfter ein, wenn sich bei akuten Notlagen von Frauen niemand mehr zuständig fühle. Manche Wohnung – sofern in Freiburg überhaupt noch eine zu finden sei – könnte nicht angemietet werden, wenn OFF nicht eine Bürgschaft oder Mietgarantie übernehme und für Provisionen und Kautionen zinslose Kleinkredite vergebe. Gleichzeitig wäre manche Frau obdachlos, wenn der Verein nicht Miet- oder andere Schulden auf Kreditbasis auffangen würde. Wichtig sei dem Förderverein auch die Vernetzung mit professionellen Beratungsstellen.

Im Angebot des Vereins spiele die “Boutique Le Sac” in der Sedanstraße 22 eine immer wichtigere Rolle, so die bei den Wahlen im Amt bestätigte stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Armbruster (Öffnungszeiten: dienstags 15 bis 19 Uhr, donnerstags 10 bis 14 Uhr). Immer öfter werde OFF auch aktiv, wenn eine Wohnungsräumung aufgrund Vermüllens anstehe. Mit Hilfe des Vereins Brotzeit werde den Frauen bei der Entsorgung und Entmüllung geholfen. Oft seien die Frauen nicht in der Lage, sich finanziell zu beteiligen. Deshalb habe OFF hierfür einen Notfallfonds aufgelegt. Renate Lepach erwähnte, dass all das nur möglich sei, weil die ausschließlich ehrenamtlich geleistete Arbeit von OFF von der Bevölkerung und von vielen Institutionen mit Geldspenden für den Verein und Sachspenden für die “Boutique Le Sac” großartig unterstützt werde. Nach der Neuwahl wurde Renate Lepach für ihre engagierte Arbeit für OFF und für die Frauen in Freiburg mit Applaus und Blumen gedankt.

Wahlergebnisse: Vorsitzende Veronika Lehmann (für Renate Lepach), stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Armbruster, Schriftführerin Andrea Zipfel, Schatzmeisterin Renate Ott (alle drei wie bisher)
Mitgliederzahl: 165 offizielle Mitglieder sowie 570 Fördermitglieder und Interessierte.
.
Termine: Der jährliche Flohmarkt des Vereins findet am Samstag, 10. August, auf dem Kartoffelmarkt statt.
Kontakt: Veronika Lehmann, 0761/ Tel.  2178683,
Mail: info@off-freiburg.de,
Internet: http://www.off-freiburg.de

 

.

 

Versammlung 2015 – Verein springt immer öfters bei akuten Notlagen ein

Auf vielfältige Weise konnte der Förderverein “OFF-Obdach Für Frauen” im vergangenen Jahr Frauen in Not helfen. Darüber berichtete die Vorsitzende, Renate Lepach, in der gut besuchten Jahreshauptversammlung. Schon lange leistet der Verein nicht nur Hilfe bei Wohnungslosigkeit, sondern springt immer öfter ein, wenn sich bei akuten Notlagen von Frauen niemand zuständig fühlt. Manche Wohnung könnte nicht angemietet werden, wenn OFF nicht die Bürgschaft für Provisionen und Kautionen durch zinslose Kleinkredite übernehmen würde. Allerdings wird es in Freiburg immer schwieriger überhaupt bezahlbaren Wohnraum zu finden. Wichtig ist dem Förderverein auch die Vernetzung mit professionellen Beratungsstellen, die Frauen in Not aufsuchen. Deshalb werden sie von OFF mit der Einrichtung einer Notfallkasse unterstützt.
Im Angebot des Vereins spielt der Second-Hand-Keller “Boutique LeSac” in der Sedanstraße 22 (Innenstadt) eine immer wichtigere Rolle. Wie die stellvertretende Vorsitzende, Elisabeth Armbruster, berichtete, wird er immer mehr in Anspruch genommen und ist für Frauen mit kleinem Geldbeutel eine Möglichkeit, sich preiswert einzukleiden und sich mit Hausrat und Kleinmöbeln einzudecken. Durch Mitarbeit können Frauen dort auch ab und zu die vom Verein zur Überbrückung erhaltenen Kleinkredite abarbeiten. Die Anwesenden wurden an diesem Abend auch von Simone Heneka, Mitarbeiterin von “Pink”, ein Projekt zur Unterstützung des Ausstiegs aus der Prostitution, und von Beate Huschka, Mitarbeiterin von “Freija – Aktiv gegen Menschenhandel” über deren Arbeit und die Sorge über die ungewisse Weiterfinanzierung der Projekte informiert. Renate Lepach erwähnte besonders, dass die – ausschließlich ehrenamtlich – geleistete Arbeit von Obdach für Frauen von der Bevölkerung und von vielen Institutionen mit Geldspenden für den Verein und Sachspenden für die “Boutique LeSac” großartig unterstützt wird. Das sei sehr motivierend. Für die Kontinuität der Arbeit von OFF steht auch die einstimmige Wiederwahl des gesamten Vorstands in seinen bisherigen Funktionen für die nächsten zwei Jahre.

Wahlen: Renate Lepach, Vorsitzende, Elisabeth Armbruster, stellvertretende Vorsitzende, Andrea Zipfel, Schriftführerin, Renate Ott, Schatzmeisterin
Mitgliederzahl: 135 offizielle Mitglieder und 500 Fördermitglieder und Interessierte
Beschlüsse: Die Anwesenden stehen hinter der Forderung nach einem Sozialticket für Freiburg.
Termine: Flohmarkt am Samstag, 22. August 2015, auf dem Kartoffelmarkt

 

Versammlung 2014 – Altersarmut nimmt zu

In der Jahreshauptversammlung des Fördervereins “OFF – Obdach für Frauen” erinnerte die Vorsitzende Renate Lepach unter anderem an die Feierlichkeiten des Vereins zum 15-jährigen Bestehen und an die mittlerweile vierte Verleihung des Hildegard-Wohlgemuth-Preises, der diesmal an den Verein “Wohnbau Bogenständig” mit seinen Geschäftsführern Willi Sutter und Wolfgang Fugmann ging. Mit der Auszeichnung habe man das erfolgreiche Bemühen gewürdigt, preisgünstig sozialen und ökologischen Wohnraum zu schaffen. In dem derzeitigen “Bogenständig”-Bauvorhaben “Alte Schule Haslach” werde OFF das Belegrecht für zwei Wohnungen für Frauen bekommen. Verbunden mit dem Jubiläum war auch eine vierwöchige Hildegard-Wohlgemuth-Ausstellung eröffnet worden. Sie war eine schizophrene, zeitweise obdachlose Malerin, deren eindringliche Bilder nun Eigentum des Kunstmuseums Bayreuth sind.

Im Jahr 2013, so Renate Lepach, sei nicht zu übersehen gewesen, dass die Bitten von Frauen um schnelle und unbürokratische Hilfen deutlich zugenommen hätten. Vor allem die Altersarmut bei Frauen verstärke sich. OFF habe mit Mietbürgschaften, zinslosen Kleinkrediten und anderem in vielen Fällen helfen können. Im Angebot des Vereins spiele die Second-Hand-Boutique “Le Sac”, Sedanstraße 22 (Innenstadt), eine wichtige Rolle. Wie die stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Armbruster berichtete, werde sie immer mehr angenommen, da sie Frauen mit kleinem Geldbeutel die Chance biete, sich preiswert einzukleiden und mit Hausrat einzudecken. Durch Mitarbeit dort könnten auch ab und zu die vom Verein zur Überbrückung erhaltenen Kleinkredite abgearbeitet werden. OFF ist mit vielen Beratungsstellen, die von Frauen in Notlagen aufgesucht werden, vernetzt und stellt dort Notfallkassen zur Verfügung. Renate Lepach zeigte sich davon beeindruckt, wie die ausschließlich ehrenamtlich geleistete Arbeit von OFF von der Freiburger Bevölkerung und unterschiedlichen Institutionen unterstützt werde, sei es mit Geldspenden oder Sachspenden für die Boutique “Le Sac”. Das sei für die Arbeit des Vereins sehr motivierend.

Die Initiative “Lebenskünstler”, die ebenfalls von OFF unterstützt wird, berichtete in der Versammlung über ihre Angebote in Kunst und Kultur vor allem für wohnungslose und psychisch kranke Menschen.
Termine: Flohmarkt am Samstag, 23. August, auf dem Kartoffelmarkt.
28.3.2014

 

 

OFF – Obdach Für Frauen

Wir helfen Frauen in Not
– bei der Suche nach preiswertem Wohnraum,
– bei der Anmietung und Ausstattung
– mit zinslosen Kleinkrediten
– mit Mietgarantien gegenüber Vermietern
– mit Zuschüssen zur beruflichen Weiterbildung
– bei Behördengängen, …

OFF – Obdach für Frauen: Förderverein wohnungslose Frauen e.V., Postfach 5631, 79023 Freiburg
Vors. Renate Lepach, Tel 0761/39866, off.freiburg@freenet.de oder info@off-freiburg.de
Tel 0761/2178683
Schatzmeisterin Renate Ott, Schriftführerin Andrea Zipfel, Stellv.Vors. Elisabeth Armbruster, Tel 0761/25171

Beiräte: Dietlind Bendau, Oberstudienrätin i.R.
Inga Brosius, ehem. Schatzmeisterin von OFF
Eleonore Fehse, Vertreterin von Soroptimist International
Wiebke Fentzke, Amtsrichterin i.R.
Traute Hensch, Verlegerin
Regine Kröner, Diplom-Psychologin
Caterina Mesina, Websitebetreuung
Anneliese Schmid-Kaufhold, Rechtsanwältin
Christina Schmieg, Diplom-Bibliothekarin
Tatjana Schweigert, Vertreterin von Kiwanis-Isis

Zu Begiinn 2016 derzeit  130 offizielle Mitglieder, 470 Fördermitglieder und Interessierte

“Boutique LeSac”, Sedanstrasse 22 (im Hof)

Öffnung zwei Mal die Woche: Di 15-19 Uhr und Do 10-14 Uhr, Elisabeth Armbruster, Tel 0761/25171
www.off-freiburg.de
Kontakt: Vorsitzende Renate Lepach, Tel 0761 / 3 98 66 oder 0761/217 86 83,

Spenden erbeten: Sparkasse FR, BLZ 68050101, Konto 10033335
Vom Finanzamt als mildtätig anerkannt.
Für Spenden und Beiträge erhalten Sie eine steuerabzugsfähige Bestätigung.

 

 

Hinterlasse eine Antwort