Segelflieger Dreisamtal Colmar

Tolles Flugwetter bei deutsch-französischem Jugendlager. “Breisgauverein für Segelflug” wieder Gastgeber für Ferienmaßnahme der Stadt Colmar.Eine alte Freundschaft aus den frühen fünfziger Jahren ist Pate bei der Betreuung von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren aus dem elsässischen Colmar. So lange haben der „Breisgauverein für Segelflug“ vom Flugplatz Kirchzarten und Segelflieger aus dem Elsass bereits Kontakt. Und so war es vor vier Jahren selbstverständlich, dass die Kirchzartener Flieger ihren französischen Freunden erstmals eine Jugendfreizeit, organisiert von der Stadt Colmar, auf dem Flugplatzgelände im Dreisamtal ermöglichten. Jetzt waren mit 16 interessierten Jungen und Mädchen so viele Jugendliche hier wie noch nie. Neben dem Segelflugheim bei der Birkenreute entstand eine kleine Zeltstadt. Für die Verpflegung sorgte wieder die Metzgerei Föhrenbacher. Und den segelsportlichen Einsatz organisierten Breisgauvereins-Vorsitzender Gerd Schütt mit weiteren Vereinsmitgliedern und einigen französischen Fluglehrern. Die Colmarer Segelflieger brachten auch zwei ihrer Doppelsitzer mit, so dass mit den zwei Kirchzartener Maschinen vier Segelflieger immer zum Einsatz kamen. „Das Wetter war jetzt optimal“, schwärmt Gerd Schütt, „wir konnten extrem lange Flüge in großen Höhen machen.“ So gab es für alle immer etwas zu tun, denn mindestens sechs Personen werden für Start und Landung eines Segelfliegers gebraucht.

 

So groß wie noch nie war in diesem Jahr die Gruppe der am Segelflug interessierten Jugendlichen aus Colmar. Sie hatten viel Freude bei der Segelfreizeit in Kirchzarten. Foto: Gerhard Lück

Klar, dass auch Theorieunterricht für die mit einer Ausnahme flugunerfahrenen Jugendlichen auf der Tagesordnung stand. Aber auch andere Freizeitaktivitäten wie ein Besuch auf dem Steiertbartlehof oder der Besuch von Fallschirmspringern gab es. Die Bürgermeister Hall aus Kirchzarten und Vosberg aus Oberried ließen es sich nicht nehmen, ebenfalls bei den französischen Gästen vorbei zu schauen. Stolz ist Gerd Schütt darauf, dass der „Breisgauverein für Segelflug“ vor zwei Jahren den „Trinationalen Sportpreis Oberrhein“ bei einem großen Empfang in Straßburg für seine Partnerschaftsarbeit bekam.
18.7.2013, Gerhard Lück, www.dreisamteler.de
www.brausegeier.de

Dieser Beitrag wurde unter Dreisamtal, Elsass, Jugend, Sportlern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort