Scherz zum 1. April oder nicht?

@BMG_Bund – @Jens Spahn hat eine Verordnung unterzeichnet, durch die ab sofort Flüge aus dem Iran nach Deutschland untersagt sind. “Wir können Flüge aus diesem Hochrisikogebiet nicht zulassen, zumal das tatsächliche Geschehen im Iran sehr intransparent ist”, so Spahn.
17:19 – 1. Apr. 2020

Wenn dieser Tweet aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BGM) vom heutigen 1.4.2020 kein 1.-April-Scherz sein sollte, dann ist er ein historisches Dokument von Staatsversagen, denn: Erst nach 6 langen Wochen, seit die Corona-Pandemie im Iran tobt und vermutlich hunderte, wenn nicht tausende infizierte Iraner eingeflogen wurden, kommt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auf die Idee, die Flüge aus Teheran verbieten. Übrigens unsolidarisch mit der EU im deutschen Alleingang: Die anderen EU-Staaten haben die Einreise aus dem Iran bereits seit langer Zeit gestoppt.
Zudem dokumentiert die u.a. Meldung, dass dennoch Landungen aus Iran,Italien und China weiter in Frankfurt erfolgen. Einerseits Kontaktsperre im Inland und andererseits Einreisen ohne Virustests am Flughafen – wie soll das zusammen-passen?
1.4.2020
.

Mitarbeiter erhebt schweren Vorwurf: „Zustände am Flughafen sind ein Skandal“
Corona am Flughafen Frankfurt: Mitarbeiter spricht von einem Skandal
Ein Mitarbeiter von FraCareServices erhebt nun schwere Vorwürfe und kritisiert den mangelnden Infektionsschutz. „Die Zustände am Flughafen sind ein Skandal und nicht vereinbar mit den Pandemie-Regeln des Landes.“ FraCareServices ist ein gemeinsames Tochterunternehmen von Lufthansa und Fraport. Die etwa 800 Mitarbeiter kümmern sich um Passagiere, die besondere Hilfe und Unterstützung brauchen – seien es Ältere, Kinder oder Menschen mit Behinderung. Da gehört es unter anderem zu den Aufgaben, gehbehinderten Menschen zu helfen, was sich auch in Corona-Zeiten meist nicht ohne Körperkontakt bewerkstelligen lässt.
.
Corona in Frankfurt: Am Flughafen landen noch immer Maschinen aus Iran, Italien und China
Coronakrise in Frankfurt: Kaum Schutz für Mitarbeiter des Flughafens
„Uns wird kein Desinfektionsmittel, kein Mundschutz zur Verfügung gestellt, nicht einmal Handschuhe bekommen wir“, kritisiert der Flughafen-Angestellte. „Und das, obwohl wir natürlich häufiger Kontakt mit den Kunden haben – da ist es oft unmöglich, den vorgegebenen Abstand einzuhalten.“
Er hat klare Vorstellungen davon, wie der Infektionsschutz funktionieren sollte: „Eigentlich müssten die Rollstühle nach jedem Gast desinfiziert werden“, fordert er zum Beispiel. Entsprechende Hinweise aus dem Betriebsrat seien jedoch ignoriert worden. „Es gibt keinen Krisenstab, und es wird sich auch nicht an einen Pandemieplan gehalten.“
… Alles vom 1.4.2020 bitte lesen auf
https://www.op-online.de/region/frankfurt/corona-frankfurt-flughafen-coronavirus-mitarbeiter-erhebt-skandal-vorwuerfe-13629892.html

.

Deutschland ganz oben – in Corona-Rangliste
Am 4.4.2020 gibt es im kleinen Deutschland trotz drei Monaten Vorwarnzeit mehr Corona-Infizierte als im Riesenreich China? Und 30 mal mehr Kranke als in Japan, obwohl man dort mit diesem Virus viel früher zu tun bekam? Mit 85.000 Kranken und 1100 Toten steht Deutschland auf dem beschämenden Platz 4 der weltweiten Corona-Rangliste, sogar noch vor China. Die Pro-Kopf Durchseuchung liegt bei uns – je nach Statistik – um 40 Prozent höher als in den USA bzw. mit 0,08% pro Einwohner doppelt so hoch an in den USA mit 0,04% (D mit 83 Mio und USA mit 330 Mio Einwohner). Wir haben 30 mal mehr Kranke als das vergleichbar hochindustrialisierte Japan (dort 2500 Kranke und 60 Tote).
Es gibt auch in der sechsten Woche der Pandemie in Deutschland immer noch kaum Schutzmasken für die Bevölkerung zu kaufen, das medizinische Personal hat immer noch nicht genug Schutzkleidung. Die Corona-Bilanz Deutschlands ist eine einzige Katastrophe.
Die Medien tun alles, um die deutschen Politiker mitsamt Gesundheitssystem in den Himmel zu loben – sie vergleicht unser hochindustrialisiertes Land mit Italien und Spanien, verschweigt aber beharrlich die in der Coronabekämpfung ohne Shutdown so erfolgreichen Staaten wie Japan, Taiwan, Singapur und Südkorea.
Die von Merkel propagierten und den Medien willig verbreiteten Alternativlosigkeits-Dogmen (“Energieversorgung aus Erneuerbaren ist sicher”, “Grenzen sind unkontrollierbar”, “ohne Euro stirbt Europa”, “ohne Eine-Billion-Euro Target-Haftung des deutschen Bürgers keine EU-Ökonomie”) gelten auch für “Corona-Bekämpfung nur durch Shutdown der Wirtschaft”, und wer darüber diskutiert ist Nazi. Dazu ein kleines Beispiel:

Am 25.2.2020 um 12.35 Uhr twitterte Alice Weidel (AfD) bzw.@Alice_Weidel: “Das #Coronavirus breitet sich aus. In #Frankreich wurden 3 Fälle bekannt – das Virus hat unseren Kontinent erreicht. Gesundheitsminister Jens #Spahn muß jetzt die bevölkerung zu Schutzmaßnahmen aufklären, statt Floskeln abzuspulen!”
Der prompte Retweet von Thomas Rindt (SPD) bzw. @rintho: “Na, für dümmliche Pankmache reicht der Geist gerade noch, was? Aber kommt bei dem Stammklientel dieser Bande sicher gut an: bei Nazis und sonstigen moralisch(ethischen Prekariat”

Für die über 3 Mio Migranten seit 2015 wendet die Regierung alljährlich mindestens 50 Mrd Euro auf (es gibt deutlich höhere Zahlen, siehe Prof Raffelhüschen). Warum hat man diese 250 Mrd Euro für die Willkommenskultur ausgegeben und nicht für Forschung (auch Medizin bzw. Medizin-Technologie) und Daseinsfürsorge (auch Beatmungsgeräte)? Aufgabe des Staates ist, für Sicherheit seiner Bürger zu sorgen – auch im Notfall.
4.4.2020

Dieser Beitrag wurde unter Arzt, EU, Global, Italien, Medien, Oeffentlicher Raum, Zukunft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort