Rollstuhlrugby Freiburg Dragons

Die „Freiburg Dragons“ richten am Samstag, dem 29. Juni, den letzten Spieltag im „Rollstuhlrugby“ der Regionalliga Süd in Freiburg aus. Die Partien werden in der Gerhard-Graf-Sporthalle, Friedrichstr. 51 (Nähe Hbf) ausgetragen. Von 10.30 bis 16.45 Uhr werden krachende, spannende und äußerst unterhaltsame Spiele geboten, denn für die „Dragons“ besteht an diesem letzten Spieltag noch die Möglichkeit, die Vizemeisterschaft zu erreichen.

Rollstuhlrugby ist eine Mannschaftssportart für Menschen mit Behinderung, die an mindestens drei Gliedmaßen eingeschränkt sind. Durch diese Sportart wird den Rollstuhlfahrern die Möglichkeit gegeben, vollwertig in einem Teamsport integriert zu sein. „Man erkennt bei dieser Sportart auch eine kleine Mischung aus Schach und Autoscooter, bei der viel taktisches Geschick und das Zusammenspiel einer Mannschaft gefragt sind“, so ein Teilnehmer „wobei der Körperkontakt verboten ist und mit einer Zeitstrafe oder einem Ballwechsel bestraft wird.“

Wer einmal diese andere Sportart erleben und die „Freiburger Dragons“ bei ihrem Kampf um den Vizemeister-Titel unterstützen möchte, ist in der Gerhard-Graf-Sporthalle herzlich willkommen, die „Dragons“ freuen sich auf zahlreiche, lautstarke Fans. Das Auftaktmatch, „Dragons Freiburg“ gegen die „Outlaws Heidelberg“ wird von 10.30 bis 11.45 Uhr ausgetragen. Um 11.45 Uhr treffen die „Lions Heidelberg“ auf die „Donauhaie Illerrieden“, um 13.00 Uhr spielen die „Wilden Schwaben“ gegen die „Dragons Freiburg“. 14.15 Uhr treffen die „Outlaws Heidelberg“ auf die „Donauhaie Illerriede“ und die Abschlusspartie tragen um 15.30 Uhr die „Lions Heidelberg“ gegen die „Wilden Schwaben“ aus. Weitere Infos zu Rollstuhlrugby in Freiburg auf www.ring-freiburg.de/html/rollstuhlrugby.html.
20.6.2013, Gisela Heizler-Ries, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Behinderung, Sportlern, Sportvereine abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort