Rinklin Naturkost Eichstetten

Im Jahr 1975 hat Wilhelm Rinklin den Großhandel Rinklin Naturkost GmbH in Eichstetten am Kaiserstuhl gegründet. Hier hat Wilhelm Rinklin sen. bereits 1955 mit Unterstützung aus der Schweiz den Bioland-Anbau in Deutschland mitbegründet. 20 Prozent der Landwirtschaftsfläche wird in Eichstetten bereits ökologisch bewirtschaftet. Nach 15 Monaten intensiver Kommunikation und Zukunftsplanung sind die drei Söhne Armin, Harald und Jochen in unterschiedlichen Betriebsfeldern jetzt als Geschäftsführer in die Familienfirma eingetreten.

Das Ehepaar Lydia Rinklin und Wilhelm Rinklin sen. aus Eichstetten am Kaiserstuhl haben vor 58 Jahren als ehemals verlachte Pioniere konsequent den Biolandbau in Deutschland vorangetrieben. 20 Prozent der Landwirtschaftsfläche wird in der Heimatgemeinde Eichstetten jetzt ökologisch bewirtschaftet. Mit 180 engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört die Firma Rinklin zum größten Arbeitgeber im Ort. 27 Kühllastkraftwagen sind außer einer kurzen Sonntagspause Tag und Nacht zu den 600 Kunden in Südwestdeutschland und dem Elsaß unterwegs. Beispielhaft ist das in den letzten acht Jahren entwickelte Heizungs- und Kühlsystem. Dank einer hohen Energieeffizienz werden nur 2,5 Promille des Umsatzes für Kühlung, Beleuchtung und Heizung benötigt. Elke Röder vom BNN, die zum Staffelwechsel nach Eichstetten kam, hat bei den 250 Mitgliedsfirmen ihres Verbandes selten einen so konsequenten und kommunikativen Generationswechsel erlebt.
19.1.2013, em@biopress.de 

Rinklin Naturkost GmbH
Bruckmatten 18, 79356 Eichstetten, Tel 07663 9394 0
www.rinklin-naturkost.de

Dieser Beitrag wurde unter Kaiserstuhl, Landwirt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort