Karim

Home >Religion >Islam >Karim

Mandelbaum-Blüte im Kaiserstuhl bei Freiburg am 20. März 2019

Mandelbaum-Blüte im Kaiserstuhl bei Freiburg am 20. März 2019

 

 

 

 

Islamismus – droht uns ein im Westen erfundener Begriff um unsere Freiheit zu bringen?
Rede von Imad Karim am 9.4.2019 im Bundestag:
“Deutschland ist die Heimat meiner Werte”
“Alle hassen Deutschland. Aber keiner will weg”
“Ich habe 21 Jahre auf den deutschen Paß gewartet, heute bekommt ein Syrer diesen nach 3 Jahren.”
“Dei Aktionäre bedrohen Deutschland: 1. Der internationale Sozialismus, 2. Der Globalismus mit der Massenmigration und 3. Der politische Islam. Und  jeder dieser Aktionäre hält die jeweils anderen für Idioten”.

https://youtu.be/Rfr17dxN2yM

.
Es gibt nur einen Islam
Es gibt nur EINEN Islam. Dieser beruft sich auf Koran, Hadithen, Scharia …..Die Geschichte des Islam ist deren Umsetzung in die Realität. Es gibt allerdings “undercover” Moslems, die anders denken und auch anders handeln würden, wenn das Unterdrückungssystem (brutalste Strafen) nach 1400 Jahren praktischer Anwendung nicht so aufgefeilt wäre. Kritiker wie Imad Karim schweben dauernd in Lebensgefahr.
12.4.2019, D.W., PPO
.
Es gibt auch in Deutschland die tapfere Seyran Ates, die, unter Polizeischutz stehend, Islam als Religion, als spirituellen Weg, praktiziert. Doch sie taucht im Mainstreamdiskurs kaum auf; dafür hat man ja Maziyek und Co….
Es gibt weder “Islamismus” noch “gemässigten Islam” noch “Euro-Islam”. Das sind alles Hirngespinste westlicher Journalisten, die diese totalitäre Ideologie von allem Bösen reinwaschen wollen.
12.4.2019, BJ, PPO

 

Wir sind noch mehr (3.12.2018)
Hanno Vollenweider und Vera Lengsfeld:
Wir sind noch mehr – Deutschland in Aufruhr
512 S., ISBN 13-978-3945780428
Macht Steuert Wissen Verlag
24,90 Euro
50 Autoren, u.a. Vera LengsfeldImad KarimRamin PeymaniRoger Letsch.

 

 

Hamed Abdel-Samad setzt sich für Imad Karim und die Meinungsfreiheit ein
Die Facebook-Seite von Imad Karim ist gelöscht worden. Ich habe Imad einige Male getroffen. Er ist weder Rassist noch Muslimhasser, sondern ein weltoffener Mensch, der sich nur Sorgen um seine Wahlheimat Deutschland macht. Man muss nicht immer seine Meinung zum Islam oder zur Flüchtlingspolitik der Bundesregierung teilen, aber es bleiben Meinungen, die die Demokratie aushalten muss. Dass Facebook nun seine Seite löscht, ist kein Zeichen von Toleranz gegenüber Migranten noch vom starken demokratischen Bewusstsein, sondern eine klare Zensur, die eher die Willkür und Unsicherheit der staatlichen Institutionen zum Ausdruck bringt.
Wir können nicht Erdogan für seinen Umgang mit kritischen Medien in der Türkei kritisieren und gleichzeitig ähnliche Methoden gegen unliebsamen Meinungen in Deutschland anwenden.
Ich richte hiermit die Bitte an Facebook, sich nicht zum politischen Instrument der Regierung zu machen und das Prinzip der Meinungsfreiheit zu achten.
Ich verlange hiermit die sofortige Freischaltung der Seite von Imad Karim! Ein Kritiker wie er hat weder die Kanzel einer Moschee um seine Gedanken zu verbreiten noch ein Verband der hinter ihm steht. Er ist auf die sozialen Netzwerke angewiesen, um seine Meinung zu verbreiten. Bitte haben Sie mehr Vertrauen in der Demokratie und haben Sie keine Angst vor kritischen Meinungen. Nicht Imad Karim ist eine Gefahr für die Demokratie, sondern die, die ihn zum Schweigen bringen wollen!
Alle, die diesen Aufruf unterstützen, mögen diesen Beitrag teilen, damit Facebook erfährt, dass viele für Imad Karims Recht auf Meinungsfreiheit einstehen!
14.4.2017, https://www.facebook.com/hamed.abdelsamad/posts/10155145549315979?hc_location=ufi

Hinterlasse eine Antwort