OEPNV

Home >Regio >Verkehr >OEPNV

Blick vom Vörlinsbach nach Norden über Oberried und den Dreisamtal-Nebel zum Rosskopf und Kandel (rechts) am 21.11.2012 morgens um 10 Uhr

 

ÖPNV – ein sich furchtbar anhörendes Wortgebilde für “Öffentlicher Personen-Nahverkehr “, aber ÖPNV ist äußerst wichtig für die Region um Freiburg

 

Soll Schwarzfahren entkriminalisiert werden?  – Zu leicht gemacht
Der Berliner Senat will sich im Bundesrat dafür stark machen, Schwarzfahren zu entkriminalisieren. Derzeit noch eine Straftat, soll die Leistungserschleichung zur Ordnungswidrigkeit herabgestuft oder, geht es nach Generalstaatsanwältin Margarete Koppers, völlig straffrei werden. Straftaten dadurch zu lösen, daß man sie nicht mehr als Straftat behandelt, ist ein fraglicher Ansatz. Andererseits stehen Schaden und Aufwand in keinem Verhältnis. Jährlich 40.000 Verfahren – 180 pro Tag – allein in Berlin bringen Richter und Staatsanwälte an ihre Grenzen und kosten Millionen.

Tatsächlich liegt die Verantwortung wesentlich bei den Verkehrsbetrieben. Statt ihren Geschäftsbereich effektiv zu schützen, sparen sie am Personal und Umbauten, die Fahren ohne Schein verhindern. In New York, Paris oder London ist ohne Fahrkarte ein Zugang zum Bahnsteig kaum möglich. Und das Mindestentgelt für Schwarzfahren ist drakonisch, in London mehr als 1.100 Euro. Das schreckt ab. Schwarzfahren ist nicht in Ordnung. Aber die Unternehmen machen es den Schwarzfahrern und sich zu leicht. Statt ihr Geschäft sinnvoll zu schützen, schieben sie die Last auf die Gerichte – und auf den Steuerzahler.
Nicolaus Fest, Junge Freiheit vom 18.1.2019, Seite 2
.
Dr. Nicolaus Fest ist Jurist und Journalist. Er war bis September 2014 stellvertretender Chefredakteur der Bild am Sonntag.

 

ZRF – Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg

1994 gründen sich ZRF und RVF. Zum Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg haben sich 1994 Freiburg und die Landkreise Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald zusammengeschlossen, um den Nahverkehr voranzubringen, vor allem mit dem Konzept Breisgau-S-Bahn. In der ZRF-Versammlung sitzen Bürgermeister und Gemeinderäte.

 

 

RVF – Regio-Verkehrsverbund Freiburg

Im Jahr 1994 haben sich 17 Verkehrsbetriebe zum Regio-Verkehrsverbund Freiburg zusammengeschlossen, um im Auftrag des ZRF ihre Busse und Bahnen rollen zu lassen. Mit dabei sind die Bahn AG, die Verkehrs-AG, die Südwestdeutsche Verkehrs-AG mit Sitz in Lahr (SWEG), die Breisgau-S-Bahn GmbH, die Südbaden-Bus GmbH sowie zwölf mittelständische Busunternehmen.

Regio-Verkehrsverbund Freiburg, Bismarckallee 4,79098 Freiburg, Tel 0761/207 28-0
www.rvf.de

Landesweite telefonische Fahrplanauskunft unter 01805/779966 (14 Cent/Min. Festnetz; Mobilfunk maximal 42 Cent/Min.).

RVG – Regio-Verbund Gesellschaft mbH

Im Jahr 1994 haben die Stadt Freiburg und die zwei Landkreise Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald den Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) ins Leben gerufen. Zentrale Aufgabe des ZRF ist, auf politischer Ebene den Ausbau und die Verbesserung des ÖPNV zu entwickeln, auszubauen und zu sichern. Die im Jahr 2000 gegründete Regio-Verbund Gesellschaft mbH (RVG) nimmt im Auftrag des ZRF die Verwaltung und die operativen Aufgaben im Bereich Planung und Bau wahr.
www.regio-verbund.de

 

Regiokarte

Heute kostet eine Regiokarte für Erwachsene 43 Euro.
Gültigkeit im gesamten Netz mit sage und schreibe 3050 Kilometern.
Getragen wird die Regiokarte vom “Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF)” mit Helgard Berger, Vorstand der Verkehrs AG und Vorsitzende des RVF-Aufsichtsrats.

 

 

RVF-Fahrgastbeirat Dreisamtal-Hochschwarzwald

Wesentliche Zielsetzung des Fahrgastbeirates ist die Vertretung der Interessen der unterschiedlichen Fahrgastgruppen, im RVF-Gebiet Dreisamtal-Hochschwarzwald. Der Fahrgastbeirat bündelt eingereichte Verbesserungsvorschläge seiner Mitglieder und von Fahrgästen, berät sie und leitet sie an die zuständigen Stellen weiter. Der 16köpfige Fahrgastbeirat ist ein unabhängiges Bindeglied zwischen den Fahrgästen und dem RVF sowie den darin vertretenen Verkehrsunternehmen. Er ist kein Organ des RVF und nicht an ein Gesellschaftsorgan gebunden. Er wird in seiner Arbeit vom RVF unterstützt.

c/o DB Regio , Deutsche Bahn Gruppe , Bismarckallee 7a , 79098 Freiburg (Brsg.)
ost@rvf-fahrgastbeirat.de
http://www.rvf-fahrgastbeirat.de/ost/

Es gibt fuenf Fahrgastbeiraete im RVF. Vier regionenbezogene Fahrgastbeiraete (Freiburg, RVF-Sued,
RVF-Nord und Dreisamtal-Hochschwarzwald) sowie einen verbunduebergreifenden, der sich aus Mitgliedern der regionalen Beiraete sowie aus Mitgliedern von Verbaenden zusammensetzt. Die -prototypische – Satzung der Ostler steht im Internet unter
http://www.rvf-fahrgastbeirat.de/ost/richtlinien.html
Wichtig ist, dass alle Beiraete nur Empfehlungen aussprechen koennen bzw. beratend taetig sind. Sie dienen vor allem als Ansprechstellen und sie haben natuerlich auch eigene Ideen und Ziele.
Michael Stumpf, 26.10.2002,  stumpf@psychologie.uni-freiburg.de

 

Breisgau-S-Bahn

Breisacher Bahn
Freiburg Hbf, FR-Messe, FR-Landwasser, Hugstetten, Gottenheim, Wasenweiler, Ihringen, Breisach
Kostenschätzing 119 Mio Euro
Breisgau-S-Bahn

Drei-Seen-Bahn
Titisee, Feldberg-Bärental, Altglashütten, Aha, Schluchsee-Ort, Seebrugg
DB
Kosten 6,0 Mio Euro

Elztalbahn
Denzlingen, Buchholz, Waldkirch, Gutach, Winden, Elzach
Breisgau-S-bahn
Kosten 6 Mio Euro

Höllentalbahn
Freiburg Hbf, FR-Wiehre, FR-Littenweiler, Kirchzarten, Himmelreich, Hinterzarten, Titisee
DB
Kosten 41,2 Mio Euro

Kaiserstuhlbahn
West: Riegel-Matlerdingen, Riegel, Endingen, Sasbach, Burkheim, Oberrotweil, Breisach
Ost: Riegel, Bahlinge, Eichstetten, Bötzingen, Gottenheim
SWEG
Kosten ca 30,3 Mio Euro

Müllheim – Mulhouse (Anschluß Blauwal)
Müllheim, Neuenburg, neuenburg-Grenze, Mulhouse
DB, SNCF
Kosten ca 7,1 Mio Euro

Münstertalbahn
Bad Krozingen, Oberkrozingen, Staufen, Etzenbach, Dietzelbach, Hof, Münstertal
SWEG
Kosten ca 15,5 Mio Euro

,

Hinterlasse eine Antwort