Lautsprecher

Home >Regio >Verkehr >Freiburg >Eisenbahn >Hoellentalbahn >Lautsprecher

hoellentalbahn1corodia20190703
                                     Höllentalbahn im Bahnhof  Freiburg-Littenweiler auf Gleis 2 am 3.7.2019

 

Höllentalbahn – Lautsprecher am Bahnhof FR-Littenweiler störend und gefährlich
1.11.2019

Sehr geehrte DB Regio und DB Station&Service!

Nach Inbetriebnahme der neuen Züge kommen – zusätzlich zur dynamischen, visuellen Fahrgastinformation – die Lautsprecher auf Gleis 1, Gleis 2 und am Zug in einer Intensität zum Einsatz, die Anwohner wie Reisende stört und verunsichert.
.
(1) Lautsprecher
Die Lautstärke der Lautsprecher in den Zugwagen wie auch auf den Bahnsteigen ist zu hoch.
VORSCHLAG: Bitte die Lautstärke reduzieren. Bitte die Lautsprecher so justieren, dass sie nur die Gleise beschallen.
.
(2) Lautsprecherdurchsagen am Zug
Der Zug hält im Bahnhof Littenweiler. Nach 6-maligem Signal und Öffnen der Türen ertönt z.B. die Durchsage “RB nach Neustadt über Kirchzarten, Hinterzarten, Titisee”. Zu hören auch südlich des Bahnhofs Höllentalstrasse sowie nördlich im Giersbergweg.
VORSCHLAG: Bitte die Lautstärke der an den neuen Wagen aussen angebrachten Lautsprecher reduzieren oder diese Durchsagen ganz einstellen.
.
(3) Lautsprecherdurchsagen am Gleis 1
“Information zu RB17261 nach Neustadt, planmäßige Abfahrt 7.41 Uhr. Heute fährt er 5 Minuten später. Grund ist eine Verspätung aus vorangehender Fahrt”
“… Grund ist das Warten auf einen entgegenkommenden Zug”
“… Grund ist eine Störung an einem Bahnübergang”
Die Durchsage “5 Minuten später” ist (erfreulicherweise) oftmals falsch, da der Zug bereits kurz nach der Durchsage einfährt.
Die Durchsage “10 Minuten später” wird zumeist ergänzt durch (4) – siehe unten.
VORSCHLAG:
a) Durchsagen erst nach 10 Minuten statt 5 Minuten Verspätung .
b) Text kürzen: “Information zu” sowie Begründungen weglassen.
c) Die Lautsprecher so justieren, dass primär der Bahnsteig beschallt wird und nicht auch der Giersbergweg bis hin zur weiter nördlich verlaufenden Ekkebertstrasse.
.
(4) Lautsprecherdurchsagen an den Gleisen 1 und 2
Durchsage über Lautsprecher Gleis 2:
“Information zu RB17261 nach Neustadt, planmäßige Abfahrt 7.41 Uhr. heute von Gleis 2. Ich wiederhole: Information zu RB17261 nach Neustadt, planmäßige Abfahrt 7.41 Uhr. Heute von Gleis 2″.
Durchsage über Lautsprecher Gleis 1 kurz danach:
“RB17261 nach Neustadt, Abfahrt 7.41 Uhr. heute von Gleis 2. Ich wiederhole: RB17261 nach Neustadt, Abfahrt 7.41 Uhr. Heute von Gleis 2″.
Die Information wird also vier Mal durchgesagt. Nach einigen Minuten wird die Info nochmals gesendet – insgesamt nun also acht mal. Da sich überhaupt keine Züge im Bahnhof befinden, hören die Reisenden auf Gleis 1 wie auch auf Gleis 2 die Information insgesamt acht Mal. Auch die Anwohner von Giersbergweg hören die Info “… Heute von Gleis 2″ acht Mal.
Oftmals wird die Info auf Gleis 1 gestartet, bevor die Info auf Gleis 2 beendet ist. Dann sind die Durchsagen ineinandergeschachtelt (ähnlich wie ein Nachhall bzw. Echo) bzw. fast unverständlich.
Zu hören ist das Ganze auch südlich des Bahnhofs im Gelände der Pädagogischen Hochschule sowie nördlich des Bahnhofs im parallel verlaufenden Giersbergweg sowie Ekkebertstrasse.
VORSCHLAG:
a) “Ich wiederhole” jeweils weglassen, also die Info “… heute von Gleis 2″ nur 4 mal statt 8 mal senden.
b) Nur die Lautsprecher auf Gleis 1 oder aber auf Gleis 2 aktivieren, da die Info sowieso auf dem anderen Gleis hörbar ist.

Bahnhof Freiburg-Littenweiler: Lautsprecherdurchsage am 1.11.2019 um 20 Uhr
https://youtu.be/wnK0QsgOfmY

.

Einige weitere Anregungen
Im Großraum Karlsruhe (z.B. Bahnhof Stutensee-Friedrichstal, Stutensee-Spöck) wie auch im Großraum Heidelberg (z.B. Bahnhof Heidelberg-Kirchheim, Heidelberg-Karlstor) wurden die Lautsprecherdurchsagen als Ergänzung zur optischen Anzeige nach Klagen der Anwohner komplett eingestellt (Ausnahme: Notfall).
.
II. In der Höllentalbahn sind tagaus tagein vornehmlich Pendler auf dem Weg von und zur Arbeit unterwegs, kaum Touristen. Verschonen Sie die Pendler bitte mit all diesen Durchsagen. Warum muß ich mir auf der Fahrt von Freiburg nach Neustadt fünf Mal anhören, dass ich nach Neustadt unterwegs bin?
.
III. Im fortschrittlichen Ausland wird auf die zwangsweise Dauerberieselung der Fahrgäste bereits verzichtet: Eine App ermittelt den aktuellen Standort des Fahrgastes (im Zug, auf Bahnsteig 2, …) und läßt ihm die Information – so er dies wünscht – über sein Smartphone individuell zukommen. IV. Die Sehbehinderten, die ich gefragt habe, verzichten gerne auf die Lautsprecherdurchsagen. Sie wünschen keine Extrabehandlung, sondern sind gerne bereit, Mitreisende zu fragen, was auf dem Laufband der Fahrgastinformation gerade optisch angezeigt wird. Außerdem: Spendieren Sie den Sehbehinderten eine App (s.o.).

Liebe DB Regio,
bitte verstehen Sie die Vorschläge nicht als Meckerei, sondern als Anregungen – für die Reisenden, damit Hetze und Unsicherheit abnehmen. Und für die Anwohner: Die neuen Züge fahren wesentlich leiser, da ist es umso unverständlicher, wenn dieser Vorteil durch Lautsprecher zunichte gemacht wird. Der Bahnhof Freiburg-Littenweiler liegt nun mal in einer Wohnbebauung: Giersbergweg, Ekkebertstrasse, Ebneter Strasse, Höllentalstrasse. Und zwischen Höllentalstrasse und Bahn ist eine neue viergeschossige Wohnbebauung in Planung.
Mit Einführung der dynamischen Fahrgastinformation durch Anzeigetafeln (Laufband) wurden den Anwohnern rund um den Bahnhof Freiburg-Littenweiler mitgeteilt, dass dadurch die lästigen Lautsprecherdurchsagen weitgehend entfallen. Dies ist leider nicht mehr der Fall. Bitte nutzen Sie die Lautsprecher für den Zweck, zu dem sie sinnvoll sind: als Warninstrumente für den Notfall.
.
Mit freundlichen Grüßen,
Anwohner vom Giersbergweg in 79117 Freiburg-Littenweiler
(Unterschriftenliste liegt vor)

i.A. Dr. Ekkehard Kaier, Giersbergweg 13, 79117 Freiburg,
Tel 0761/6964397,0170/2780384, kaier@t-online.de

1.11.2019

.

 

Laufbandtext als Lautsprecherdurchsagen wiederholen – warum?

Dr. Ekkehard Kaier                                                                                                                        1 2. Juni 2017
Giersbergweg 13
79117 Freiburg-Littenweiler
Tel 0761/6964397, kaier@t-online.de
.
An den Fahrgastbeirat im RVF-Gebiet Dreisamtal-Hochschwarzwald
c/o SBG Südbadenbus GmbH, Freiburg, Tel 0761/36803-81
An die DB Regio
Bismarckallee 1
79098 Freiburg
ost@rvf-fahrgastbeirat.de, http://www.rvf-fahrgastbeirat.de/ost/

Betr.: Laufbandtext als Lautsprecherdurchsagen wiederholen – warum?

Sehr geehrte Mitglieder des Fahrgastbeirats,
anbei ein Anschreiben “Lästige Lautsprecherdurchsagen am Bahnhof FR-Littenweiler”, das alle Anwohner des gegenüber vom Littenweilermer Bahnhof gelegenen Giersbergwegs unterzeichnet haben. Wir ersuchen Sie, die Lautsprecher nur bei wirklichen Störungen anzuschalten, wie z.B. Verspätungen ab 10 min bzw. Zugausfall.
Bitte betrachten Sie dieses Anschreiben nicht als Marotte von lärmempfindlichen Sensibelchen, sondern als echtes Anliegen.
Mit freundlichen Grüßen
i.A.

Gestatten Sie eine ganz persönliche Anmerkung:
Ich liebe die Höllentalbahn, es ist meine Eisenbahn seit 73 Jahren. Als Bub brauchte ich das Geschnaube der im Bahnhof Littenweiler wartenden Dampflok, um einschlafen zu können. Dann das Gebimmel beim Schließen der Schranken an Lindenmattenstrasse sowie Ebneter Strasse. Und das “tak tak tak”, wenn der Zug die nicht durchgängig geschweisten Eisenbahngeleise überfuhr. Später die hohen doppelstöckigen Wagen, die den Reisenden auch eine Aussicht in mein Schlafzimmer gewähren. Dann die dynamische Fahrgastinformation, die dem Wartenden am Bahnsteig per Laufband-Display anzeigt, wann der nächste Zug kommt. Alles gut so, alles OK. Nun aber seit Mai 2017 der oft alle 20 min nervende Lautsprecher “… 5 min später”, obwohl der Zug schon 1 min danach einfährt. Lärm bzw. akustische Dauerberieselung allüberall – jetzt macht leider auch die Bahn mit.
– – –
Seite 2
An den Fahrgastbeirat im RVF-Gebiet Dreisamtal-Hochschwarzwald
An DB Regio , Deutsche Bahn Gruppe , Bismarckallee 7a , 79098 Freiburg
ost@rvf-fahrgastbeirat.de

http://www.rvf-fahrgastbeirat.de/ost/

Lästige Lautsprecherdurchsagen am Bahnhof FR-Littenweiler
Mit Einführung der dynamischen Fahrgastinformation durch Anzeigetafeln wurden den Anwohnern rund um den Bahnhof Freiburg-Littenweiler mitgeteilt, dass dadurch die lästigen Lautsprecherdurchsagen weitgehend entfallen. Seit diesem Frühjahr ist dies leider nicht mehr der Fall, denn nun erfolgt parallel zur visuellen Laufbandanzeige die aktustische Lautsprecherdurchsage. Beispiel Sonntag 28.5.2017:
a) Visuelle Anzeige am Bahnsteig übers Laufband: “Zeit 16.06 Uhr – Information zu RB 17RB230 nach Freiburg Hbf, Abfahrt 16.09 Uhr, heute ca 5 Minuten später”. Diese Info wird jede Minute aktualisiert und der Wartende liest “16.06, 16.07, 16.08, 16.09, 16.10, 19.11, 16.12 und 16.13 Uhr” – der Zug kam also nur 4 min später an.
b) Akustische Durchsage am Bahnsteig: Der Text des Laufbands von 16.08 Uhr wird um 16.08 Uhr am Lautsprecher identisch wiederholt.
Die Anwohnerschaft am Bahnhof FR-Littenweiler bittet die DB, die vom Bahnhof Kirchzarten aus erfolgenden Lauftsprecherdurchsagen zu beschränken auf
1) Verspätungen ab 10 min und
2) Zugausfall bzw. Störungen.
Lärm ist Umweltgift Nr. 1, und dieser ließe sich hier so einfach vermeiden.
Anmerkungen:
Die Lautsprecherdurchsage verkündet stets “… 5 Minuten später”, auch wenn der Zug dann nur 2-4 min verspätet in Littenweiler einfährt.
Oftmals ertönt vier Mal in der Stunde die Durchsage “… 5 Minuten später” – warum verschiebt man im Fahrplan die Ankunftszeiten nicht komplett um 5 min, dann würden sich die Lautsprecherdurchsagen erübrigen?
Die von mir angesprochenen, in Littenweiler wohnhaften Sehbehinderten verzichten gerne auf die Durchsage und sind bereit, Mitreisende auf dem Bahnsteig zur aktuellen Laufband-Info zu befragen.
Könnte man den Lautsprecher leiser bzw. zielgerichteter einstellen – warum muß er z.B. noch in der Ekkebertstrasse zu hören sein?

Unterzeichner (Name, Anschrift, Unterschrift, Datum):

 

Hinterlasse eine Antwort