Dreisamtal

Home >Regio >Tal >Dreisamtal

Blick nach Osten ins Dreisamtal bzw. Zartener Becken 2007 zu Stegen, Zarten, Kirchzarten und Oberried (von links)

 

Blick nach Osten von der Dreisambrücke beim Ebneter Wasserwerk am 5.2.2013 – Winterspaziergang im Schnee

 Dreisamtal – zwischen Freiburg und Höllental

Das Dreisamtal ist eines der schönsten Schwarzwaldtäler. Mit seinem Hauptort Kirchzarten erschließt es den Südschwarzwald von Freiburg her. Die Berge an seinen Flanken reichen leicht an die 1000 Höhenmeter heran, der Hinterwaldkopf im Osten des Tales hat gar über 1200 Meter über dem Meeresboden. Einheimische wie Feriengäste genießen die Tallage für einfache Wanderungen, Joggingrunden oder Inliner- und Radstrecken. Und schnell sind die Höhen erreicht, die herrliche Bergwanderungen z.B. ins Schauinsland- oder Feldberggebiet ermöglichen – ganz abgesehen von der Nähe zu den winterlichen Langlaufloipen oder Skipisten. Dank der Höllentalbahn ist die Stadt Freiburg, ebenfalls an der Dreisam gelegen, im 30-Minuten-Takt zum Bummeln erreichbar.

Ortschaften im östlichen Dreisamtal sind Kirchzarten, Buchenbach, Oberried und Stegen, im westlichen Tal die Freiburger Vororte Ebnet, Kappel, Littenweiler und Oberwiehre-Waldsee.

 

Dreisamtal als Fünfzehn-Täler-Tal

Das Dreisamtal wird als “Talstern” mit 15 Seitentälern beschrieben. Wir beginnen bei Ebnet im Nordwesten des Dreisamtals und drehen uns im Uhrzeigersinn nach Osten (Höllental), Süden (Dietenbachtal), …:

  1. St.Ottiliendobel westlich von Ebnet
  2. Welchental
  3. Attental
  4. Wittental
  5. Eschbachtal mit Steurental, Langenbachtälchen und Scherlenzendobel – wie Wittental und Rechtenbach zu Stegen gehörig
  6. Rechtenbachtal
  7. Ibental mit dem Weberdobel
  8. Wagensteigtal mit Buchenbach – langgestreckt mit Schweigbrunnendobel, Herrenbachdobel, Spirzendobel, Griesdobel, Diezendobel und Pfaffendobel
  9. Höllental von Südosten hinabsteigend, untergliedert in Engenbachdobel und Schulterdobel
  10. Kohlbachtal
  11. Seitenbecken zwischen Kirchzarten und Oberried mit Zastlertal, Weilersbachtal, Vörlinsbachsenke, Brugga-St.Wilhelmertal, Buselbachklamm und Hofsgrunder Hochtal
  12. Bergeinschnitte Wittelsbach, Geroldstal und Dietenbach von Westen
  13. Fischbach im Südwesten
  14. Kapplertal mit Großtal und Kleintal
  15. Walddobel in Littenweiler

 

 

Dreisamtal – Hand mit fünf Fingern

“Dem Talausgang bei Freiburg und dem Unterlauf der Dreisam entsprechen in diesem Bild der Unterarm und die Handwurzel; oberhalb Ebnet weitet sich die Talaue zur ausgedehnten, tellerähnlichen Ebene… Der dicke, nach rechts weisende Daumen deutet das Seitenbecken der Dreisamtalebene zwischen Kirchzarten und Oberried an; die vier schlanken Finger stehen für die vier engen, zum Teil schluchtartigen, weit in die Schwarzwaldhöhen hinaufgreifenden Haupttäler Höllental, Wagensteige, Ibental und Eschbacher Tal.”
Schneider/Röhrl: Zauberisches Dreisamtal, Schillinger Verlag Freiburg 1983, S. 22.

                     
(1) Dreisamtal im Nebel 22.10.2012      (2) Breitehof am 5.5.2013                        (3) Blick vom Dreisamtal ins Höllental

(1) Blick vom Vörlinsberg ob Oberried nach Westen übers neblige Dreisamtal am 22.10.2012
(2) Blick nach Nordosten im Dreisamtal über gelben Löwenzahn zum Breitehof am Eingang zum Attental am 5.5.2013
(3) Tele-Blick von Littenweiler im Dreisamtal nach Osten ins nebelbehangene Höllental am 4.10.2013 morgens

Blick vom Kamelberg nach Nordosten übers Dreisamtal mit Zarten und Stegen zu den Höhen um St.Peter am 22.12.2006

Hinterlasse eine Antwort