Trachten

Home >Regio >Heimat >Trachten

Blick nach Westen über Aitern und Holzinshaus (links) in Richtung Belchen am 16.3.2013

 

Die Tracht ist Zeichen der Heimatverbundenheit
Der ehemalige Bürgermeister von St. Peter, Gottfried Rohrer, wurde jetzt bei der Landesversammlung der Heimat- und Trachtenverbände Baden-Württembergs in Waiblingen bereits zum vierten Mal zum Landesvorsitzenden gewählt. Rohrer, der von 1984 bis 2008 die Geschicke seiner Heimatgemeinde St. Peter als Bürgermeister lenkte und zum Abschied zum Ehrenbürger ernannt wurde, ist bereits seit 2001 Vorsitzender und seit 1998 im Vorstand ehrenamtlich engagiert.
In den acht Mitgliedsverbänden des Landesverbandes, darunter auch der Bund Heimat und Volksleben, dessen Vorsitzender Rohrer einige Jahre war, sind 450 Vereine und Gruppen mit fast 50 000 Aktiven organisiert. Der Landesverband der Heimat- und Trachtenverbände sieht die Pflege und Erhaltung des heimatlichen Brauchtums als seine wichtigste Aufgabe, so Rohrer gegenüber dem „Dreisamtäler“. Um das Tragen von Trachten, den Gebrauch der Mundart oder die Pflege alten Handwerks zu fördern, sei es gut, dass sich die acht Verbände im Ländle bereits 1958 zusammengeschlossen hätten. „Unsere Tracht ist Kultur, sie drückt Heimatverbundenheit und Identität mit der Heimat aus“, stellt Rohrer fest, „die Tracht muss lebendig präsentiert und nicht nur in Museen gezeigt werden.“ Wenn Trachtenträger manchmal als konservativ bezeichnet würde, empfände er das gar als Ehre: „Wir bewahren das, was sich bewährt hat.“

rohrer-trachten140430

Gottfried Rohrer aus St. Peter ist wieder zum Landesvorsitzenden der Heimat- und Trachtenverbände gewählt worden. Foto: Gerhard Lück

Trachten gäbe es seit dem 16. Jahrhundert, die in St. Peter seit 1580. Natürlich seien sie immer wieder leicht verändert und auch vom Stoff her modernisiert worden. Sie würden, erklärt Gottfried Rohrer, besonders an kirchlichen Festtagen sowie bei Trachtenfesten und auf Tourismusmessen getragen. Am vergangenen „Weißen Sonntag“ trugen in St. Peter 18 von 19 Erstkommunionkindern eine Tracht. Ein Ärgernis sei es, wenn oft zu Werbezwecken Trachten missbraucht würden. Gerade mit dem Bollenhut würde viel Schindluder getrieben. Rohrer ist in St. Peter mit der Tracht groß geworden. Seine Mutter war 60 Jahre lang eine Kappenmacherin. Allerdings hätte es bis in die 1970er Jahre gedauert, um die Männer nach den Kriegserfahrungen wieder zum Tragen einer Tracht zu begeistern. Mit dem Landesverband der Heimat- und Trachtenverbände will ihr Vorsitzender Gottfried Rohrer neue Wege gehen: „Wir wollen uns mehr bekannt machen.“ Dazu soll eine in Arbeit befindliche Broschüre helfen, in der die Vielfalt von über 100 Trachtenarten in den 80 Trachtenregionen Baden-Württembergs vorgestellt wird. Aber auch Trachtenausstellungen bei Heimattagen könnten zielführend sein. „Wer Tracht trägt“, ist Gottfried Rohrer stolz, „betreibt lebendigen Geschichtsunterricht.“
1.5.2014, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

 

 

Bund Heimat und Volksleben – BHV

Das Verbandsgebiet des Bundes “Heimat und Volksleben” erstreckt sich von Markdorf am Bodensee bis nach Weinheim an der Bergstraße. Der Rhein bildet die westliche und Villingen die östliche Grenze. Dem Bund “Heimat und Volksleben” sind 220 Trachtengruppen, Trachtenkapellen und Bürgerwehren mit über 10 000 Personen angeschlossen. Gegründet wurde dieser Dachverband im Jahr 1948. .
Die Trachtenvereine repräsentieren durch ihre Aktivitäten die Landschaft, in der sie leben und das Land Baden. Sie betätigen sich als Botschafter der Freude und als Vermittler eigenständiger Wesensart, die ihre Wurzeln im bodenständigen Gewachsenen hat. “Sie sind in entscheidendem Maße Träger unserer heimischen Kultur”, betont die Trachtenorganisation.
Vorsitzender des BHV seit März 2008:  Siegfried Eckert, Bürgermeister, Gutach/Schwarzwaldbahn.
vormals: Gottfried Rohrer St. Peter

Trachtenjugend im Bund Heimat und Volksleben
http://www.tjbhv.de/
BHV-Geschäftsführerin Ursula Hülse, u.huelse@bund-heimat.de
http://www.bund-heimat-volksleben.de/

http://www.trachtenverband-bw.de/
http://www.trachtengau-schwarzwald.de/

Heimatgruppen gehen die Mitglieder aus: Schwierige Brauchtumspflege >Geschichte (29.10.)
Christmettspiel auf dem Lorettoberg am 4.Advent ab 17 Uhr >Lorettoberg1 (10.12.2007)
Traditionelles Christmettspiel des Bundes Heimat und Volksleben >Lorettoberg1 (19.12.2006)
Zweites Volksliedersingen in Ihringen >Freiburg-Dreisamtal.de/Gesang1.htm (22.2.2005)

Hinterlasse eine Antwort