Kappler-Knoten

Home >Regio >Freiburg >Littenweiler >Kappler-Knoten

Kappler Knoten - Blick nach Westen am 23.12.2015

Kappler Knoten – Blick nach Westen am 23.12.2015

Freiburg braucht dringend Wohnungen. Am Kappler Knoten zwischen Littenweiler und Kappel gibt es hierzu zwei Planungen bzw. Vorhaben:
(1) Wohncontainer für Flüchtlinge südlich der Kappler Strasse – zur Höllentalbahnlinie hin
(2) Neubau von 300 Wohnungen nördlich der Kappler Strasse – zu Dreisamweg bzw. Dreisam hin

 

 

 (1) Flüchtlingsunterkunft (Container) am Kappler Knoten

kappler-knoten081017          schafe-litt2-081002          schafe1c-0703
(1) Kappler Knoten  17.10.2008            (2) Blick nach Südwesten 2.10.2008     (3) Blick nach Osten zur Kappler Strasse

ebnet95-k          kappler-knoten-plan          kapplerknoten151223
(4) Blick nach Norden 1995                     (5) Kappler Knoten – Plan 11/2015       (6) Blick westwärts am 23.12.2015

fluechtlinge-kapplerstrasse160610          kappler-knoten1offenetuer160804          kappler-knoten2offenetuer160804
(7) Container 10.6.2016                          (8) Offene Türe 3.8.2016 – Blick Nord    (9) Blick nach Süden zum Hörchersberg

(1) Blick nach Nordwesten am Kappler Knoten über die Zufahrt in den B31-Tunnel – Container Wiese oben
(4) Blick vom Hörchersberg über den (späteren) Kappler Knoten nach Ebnet: Container unterhalb der leicht gebogenen Kappler Strasse. Neubaugebiet oberhalb zwischen Kappler Strasse und Dreisam.
(5) Plan Stadt Freiburg – Neue Flüchtlingsunterkunft: Container für ca 300 Personen zwischen Kappler Strasse im Norden und Fuß-/Radweg bzw. B31 im Tunnel im Süden. Das Neubaugebiet liegt zwischen der Kappler Strasse im Süden und der Dreisam bzw. Dreisamradweg im Norden.

In Littenweiler werden Container-Unterkünfte für bis zu 300 Flüchtlinge errichtet (dies ist in etwa die Zahl von Flüchtlingen, die derzeit monatlich nach Freiburg kommen), auf der Wiese am Kappler Knoten zwischen Edeka im Westen, Kappler Strasse im Norden, Tunnelöffnung B31 im Osten und Fahrradweg (weiter dahinter Bahnlinie) im Süden. Die Wohncontainer werden also auf der Fläche aufgestellt, die ursprünglich für einen Park-and-Ride-Platz vorgesehen ist. Doch ob die Strassenbahnverlängerung von der Littenweilermer Endhaltestelle Lassbergstrasse zum Kappler Knoten ab 2018 kommen wird, ist immer fraglicher.

(8,9) Tag der Offenen Türe am 3.8.2016 am Kappler Knoten: Sozialbürgermeister von Kirchbach (links) berichtet:  Mietkosten der 307 Container von österreichischer Firma 900.000 Euro pro Jahr, also ca 250 Euro pro Person und Monat (entspricht der Kaltmiete). Mietvertrag zunächst für zwei Jahre. Architekt Weissenrieder führt die Besucher durch Haus 1. Soziale Betreuung obliegt dem Roten Kreuz. Belegung der Containerunterkunft ab September 2016 im Zuge der Entzerrung (7,5 qm/Flüchtling anstelle derzeit 4,5 qm), Übernahme von Bewohnern der Stadthalle. Die Stadthalle (Umbaukosten 2-3 Mio Euro für max 370 Personen) ist derzeit mit 200 Personen belegt und soll geräumt und für den Notfall verbleiben.
Infos durch den Pressereferenten cagdas.Karakurt@stadt.freiburg.de, Tel 0761/201-3022 mit vielen Infos.

 

 

(2) Neubaugebiet Dreisam gegenüber Ebneter Wasserwerk

dreisam3-060529         dreisam9-060305             dreisam6-060305
(1) 29.5.2006 Blick ostwärts                   (2) 5.3.2006 Blick nach Osten                     (3) Baugebiet rechts

dreisam110413         dreisam-kybfelsen110413
(4) 13.4.2011 Blick nordostwärts          (5) 13.4.2011 Blick nach Süden

 

Freiburg plant ein Neubaugebiet auf der 3,5 ha großen Wiese zwischen Dreisam und Kappler Strasse nördlich vom Kappler Knoten, die sich im Wasserschutzgebiet befindet.
Alles vom 11.11.2015 auf
http://www.badische-zeitung.de/freiburg/freiburg-plant-auf-fuenf-flaechen-1500-wohnungen–113838061.html

Hinterlasse eine Antwort