Schauinsland

Home >Regio >Berge >Schauinsland

Blick von der St.Wilhelmer Hütte am Feldberg nach Westen über den Schauinsland zum Rheintal-Nebel am 25.10.2012

 

Der Schauinsland wird auch “Hausberg von Freiburg” genannt – bequem erreichbar über die Seilbahn, die von Freiburg-Günterstal hoch zum Sattel des Schauinslands führt, von hier gehts in 15 Minuten zu Fuß hoch zum Schauinslandturm. Am Südhang des Schauinslands liegt Hofsgrund.

Blick nach Norden vom Höhenweg zum Schauinslandturm am 28.11.2013 – erster Schnee

 

Schindelmatt – Blicke ins Münstertal

                   
Der Fotograf und “sein” Nebel               Blick nach Westen zum Luginsland

                   
Blick nach Süden ins Münstertal

                   
Blick nach Süden zum Blauen

                    
Blick über den Schindelmatthof             Blick westwärts zum Giesshübel              Münstertal im Nebel

stohren150531
Blick ostwärts am31.5.2015

 

Am 25.10.2012 am Parkplatz kurz nach dem Abzweig in Richtung Gießhübel und Münstertal: Um 10 Uhr bereits 18 Grad plus, die Sonne kommt über die Höhen und blinzelt über den Sittner Berg runter in den Stohren und ins Münstertal. Unten im Tal dicker kaalter weißgrauer Nebel, der sich den ganzen Tag über nicht auflösen wird.

 

Wetterbuchen am Hochebenehof

                  
Wetterbuchen am 25.10.2012                Blick nach Norden                                                rechts das Waldhaus

                   
Waldhaus

                   
Blick nach Süden                                                          …. über Wetterbuchen                      … in den Nebel

                   
Im Gegenlicht der Sonne

          wetterbuchen150531
Blick zum Schauinslandturm                   Blick nach Süden am 31.5.2015

Mehr zu den Wetterbuchen am Hochebenehof hier und auf der Archivseite.

Hinterlasse eine Antwort