Raetschen am Karfreitag Ebnet

Von Gründonnerstag bis zur Osternacht verstummen die Kirchenglocken. An ihrer Stelle rufen 13 Jugendliche mit ihren Rätschen die Menschen zu den Tagesgebeten und Gottesdiensten in Freiburg-Ebnet. Am Karfreitag um 7 Uhr, 12 Uhr und 18 Uhr. Die 13 Buben rätschen zuerst auf der Friedhofsmauer zusammen, dann abwechselnd in vier Gruppen und abschließend an der Kirche wieder gemeinsam.
Am Karsamstagabend um 21 Uhr ruft dann das „Große Rätschen“ zur Auferstehungsfeier. Die neueste der hölzernen Rätschen ist vier Jahre alt, die älteste vier Generationen alt vom Ur-Ur-Großvater. Ein schöner alter Brauch.

raetschen1ebnet150403             raetschen2ebnet150403            raetschen3ebnet150403
(1) Karfreitag 3.4.2015 St.Hilarius             (2) Rätschen auf der Frriedhofsmauer       (3) um 12 Uhr

raetschen4ebnet150403            raetschen5ebnet150403          raetschenbuben-ebnet150404
(4) Rätschen am 3.4.2015                         (5) Freiburg-Ebnet- Rätschen                 (6) Rätschenbuben Ebnet

(6) Die 13 Ebneter Rätschenbuben am Karsamstag 4.4.2015 um die Mittagszeit. Bild: B.Zanger

Dieser Beitrag wurde unter Dreisamtal, Katholisch, Kultur, Musik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort