Pizzeria Italia in Kirchzarten

Gute dreizehn Jahre betreibt die Familie Mirandola inzwsichen in Kirchzarten die Sportgaststätte des SV Kirchzarten. Und vor acht Jahren begannen sie mit einer „Pizza-Zweigstelle“, der „Pizzeria Italia“ in der Eschbachstraße 1, direkt neben Reha-Fitness-Sporbeck. Nach einer etwas längeren Umbauzeit und Erweiterung eröffnen die Mirandolas hier am 17.1.2013 um 12 Uhr wieder. Das im italienischen „Trattoria-Stil“ hergerichtete Lokal bietet Platz für rund 30 Gäste und eignet sich besonders auch für kleine Familien- oder Betriebsfeiern. Außer am Montag, dem Ruhetag, ist täglich von 12 bis 23 Uhr geöffnet. Unter der Woche gibt es für 5,50 Euro einen täglich wechselnden Mittagstisch. Auf der Speisekarte stehen zahlreiche Pizzasorten, Flammkuchen, Antipasti, Salate und Desserts. Die Flaschenbiere kommen von Rothaus und Waldhaus. Kurz vor der Eröffnung stattete Kirchzartens Bürgermeister Andreas Hall der Familie Mirandola einen Besuch ab und freute sich, dass es jetzt endlich mit der Wiedereröffnung klappt. „Das ist ja schon ein alteingesessener Familienbetrieb“, stellte Hall fest, „der eine gute Ergänzung zum sonstigen gastronomischen Angebot darstellt.“ Tanja Mirandola ist stolz auf ihre Cocktailbar, in der beispielsweise so leckere Drinks wie Pina Colada, Badita de Cocco oder Tequilla Sunrice angeboten werden. Und Bambini erhalten einen Kindercocktail.

 

Bürgermeister Andreas Hall (2.v.l.) wünscht der Familie Mirandola mit Mimmo, Patrizia, Fabio, Claudio, Daniele, Luca und Tanja (v.r.) viel Erfolg in der umgebauten „Pizzeria Italia“. Foto: Gerhard Lück

Alle Pizzen und Gerichte werden beim offenen Feuer im Original-Holzofen zubereitet. „Wir benutzen dabei ausschließlich Mozzarella für die original italienische Pizza“, ist Tanja Mirandola stolz, „und verfolgen das gleiche erfolgreiche Konzept wie schon seit Jahren in der Pizzeria zum Sportstadion.“ Alle Gerichte können aus der „Pizzeria Italia“ mitgenommen oder durch einen Bringdienst (Tel. 07661 907174) nach Hause bestellt werden. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden.
20.1.2013, Gerhard Lück, www.dreisamtaeler.de

Dieser Beitrag wurde unter Gastro abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort