PH-Bibliothek 308997 Buecher

Mitten auf dem Campus, zwischen Wagenburg, Mensa und der Grundschule, steht die PH Bibliothek. Natürlich wird sie in erster Linie von Studierenden und Hochschulmitgliedern genutzt, aber oftmals sitzen auch Senioren am Zei­tungs­tisch im 3.OG und blättern in Tageszeitungen, die dort offen ausliegen. Auf dem Weg dorthin kommt man an meterlangen Regalen mit CDs und Filmen vorbei. „Früher mussten die CDs und Filme erst umständlich im Katalog recherchiert und dann bestellt werden, jetzt ist die Ausleihe ein­facher, man kann sie im Vorbeigehen aus dem Regal nehmen und selbst verbuchen“, so Dr. Robert Scheuble, Leiter der PH-Bibliothek. Der Bestand ist frei zugänglich auf­gestellt, alle interessierten Personen können die Bücher selbst entnehmen, um darin zu schmökern oder sie als re­gis­trierter Nutzer auszuleihen. Es gibt Fachbücher für Bio­lo­gie, Pädagogik, Chemie, Philosophie, Deutsch, Physik, EDV, Informatik, Politikwissenschaft/Gemein­schafts­kun­de, Fremd­sprachen, Psychologie, Geographie, Soziologie, Ge­schichte, Sport, Kommunikationswissenschaft, Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunst, Technik, Mathematik, Haushalt und Textil, Musik sowie Theologie. Alles ist thema­tisch sortiert und gut zu finden. Viele Klassiker der deutschen Literatur sind dabei. „Aber wir kaufen auch ak­tu­elle Romane, wenn sie gute Besprechungen hatten oder es einen entsprechenden Anschaffungswunsch gab“, so Ro­bert Scheuble. Eine Freizeitliteraturecke gibt es nicht, aber bei­spielsweise reichlich Kinder- und Jugendliteratur. Jeder darf hier gegen eine Jahresgebühr von 30.- Euro ausleihen. „Früher war die Ausleihe für alle kostenlos, nicht nur für Stu­dierende und Hochschulmitglieder. Nachdem 2009 mit Ein­führung der Geschwisterregelung bei den Studien­ge­bühren unser Etat erheblich geschrumpft war, haben wir uns 2010 zu diesem Schritt entschlossen“, so Scheuble. Und da die PH-Bibliothek in erster Linie für die Lehrenden und Studierenden der Hochschule da sein soll, wird nun von berufstätigen Externen eine Nutzungsgebühr erhoben, wenn sie Medien entleihen wollen.

Der Bestand ist groß. Es gibt 308.997 gedruckte Bücher und Zeitschriftenbände, 14.932 audiovisuelle Medien, 8.796 elektronische Bücher, 410 lizenzierte Datenbanken, 823 laufende gedruckte Zeitschriften, 17.606 lizenzierte elektro­ni­sche Zeitschriften. Genutzt wird das von 10.411 aktiven Be­nutzer/innen, davon 4.889 Mitglieder der PH, 5.522 an­der­en Benutzer/innen.
Ohne Internet geht hier trotz der vielen gedruckten Bücher nichts. Der gesamte Bestand ist in einem Online-Katalog er­fasst, Mitglieder der PH können auch von zuhause aus auf Datenbanken und elektronische Publikationen zugrei­fen. Für Externe geht das nicht, sie können diese Angebote aus lizenzrechtlichen Gründen nur in den Räumen der Bi­bli­othek nutzen. „Viele Studierende merken sich gerne noch das gedruckte Buch vor, auch wenn wir das E-Book haben“, so Scheuble. Also wird es die buchlose Bibliothek in naher Zukunft nicht geben. Die Bibliothek ist auf dem neuesten technischen Stand. Der neue Lesesaal mit ergonomischen Drehstühlen wird gerne ge­nutzt. Jeder Platz hat Steckdosen und für Inhaber eines PH-Accounts steht W-LAN zur Verfügung. Abends ab 17 Uhr wird es ruhiger und samstags sind weni­ger Studierende unterwegs – Zeiten, in denen man in Ruhe stö­bern und lesen kann. Als zweite wissenschaftliche Bibli­o­thek in Deutschland hat die PH-Bibliothek ein eigen­stän­di­ges Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 einge­führt, sie durchlief erfolgreich das Zertifizierungsverfahren der TÜV Süd Management Service GmbH. Das soll den Service künftig noch weiter verbessern. Wer sich selbst da­von überzeugen will, kann zu den Öffnungszeiten vor­bei­kommen, sich einen Ausweis ausstellen lassen und dann kräf­tig ausleihen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, die Bibliothek bei einer öffentlichen Führung am Dienstag, 10. 12. 2013, um 18.00 Uhr kennenzulernen. Treffpunkt ist der Ein­gangs­be­reich der Bibliothek. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Bibliothek bleibt vom 23.12.2013 bis einschließlich 1.1.2014 geschlossen. Ab 2. Januar 2014 gelten die üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, von 8.00 bis 20.00 Uhr, Samstag 10.00 -15.00 Uhr.

Bibliothek der PH, Kunzenweg 21, 79117 Freiburg-Littenweiler.
www.ph-freiburg.de/bibliothek

2.12.2012, Anja Lusch, Littenweiler Dorfblatt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort