Paul Hettich tot – bis zuletzt am Muenstermarkt

Paul Hettich, der bekannte Obst- und Gemüsehändler vom Freiburger Münstermarkt, ist nach längerer, schwerer Krankheit mit 65 Jahren gestorben. Der kontaktfreudige Alemanne hatte im Gespräch mit Stammkunden, aber auch mit Passanten immer einen flotten Spruch im Dialekt seiner Freiburger Heimat parat. Sein Markenzeichen war die Baskenmütze. Leidenschaftlich engagierte sich Paul Hettich, der einen großen Freundeskreis von Gastronomen, Journalisten, Kommunalpolitikern und anderen Vertretern des öffentlichen Lebens hatte, für die Belange der Marktkaufleute. Als Hettich schon von seiner Krankheit gezeichnet war, ließ er sich bis zuletzt an seinen Stand an der Südwestecke des Münsters fahren. Auch auf dem Weihnachtsmarkt war der Markthändler vertreten. 2009 kandidierte er für die CDU für den Gemeinderat und den Ortschaftsrat in Hochdorf. Hettich hinterlässt seine Ehefrau und drei Töchter.

 

ww.freiburg-schwarzwald.de/freiburgermuenstermarkt-suedseite.htm

Dieser Beitrag wurde unter Handel, Heimat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort