Partnerstaedte Rathausplatz

Am 7./8.Juni 2013 findet jeweils 10-18 Uhr auf dem Rathausplatz der alljährliche Partnerschaftsmarkt statt. Es gilt zu feiern: Freiburgs Partnerschaften 25 Jahre Madison, 25 Jahre Matsuyama, 50 Jahre Innsbruck sowie 25 Jahre Städtehochzeit  Wiwilí. Eröffnung am Freitag um 10 Uhr mit OB Salomon, Madisons Mayor Paul Sauglin und Innsbrucks Vize Christoph Kaufmann. Danach singt “Voices of Peace”, der Jugendchor des Arabisch-Jüdischen Gemeinde Tel Aviv-Jaffa.

Alle Infos und das Programm zum Partnerschaftsmarkt auf dem Freiburger Rathausplatz:
http://www.freiburg.de/pb/,Lde/208768.html

Auf dem am Rathausplatz gibt es Stände der Partnerstädte Besançon, Innsbruck, Padua, Guildford, Madison, Matsuyama, Lviv, Granada und Isfahan. Zudem Wiwilí, mit dem Freiburg seit 25 Jahren befreundet ist, und Tel Aviv, mit dem es seit 2008 ein “Memorandum of Understanding” gibt.

 

Bilder – am Freitag 7.6.2013 auf dem Freiburger Rathausplatz

                    
(1) Begrüssung 7.6.2013 um 10 Uhr    (2) Rhapsody Quartett aus Madison

                   
(4) Matsuyama                                           (5) Padua – Padova am 7.6.2013             (6) Padua

                                    
(7) Granada                                                  (8) Deutsch-Spanische Gesellschaft    (9) BGM von Kirchbach

                   
(10) OB Salomon                                      (11) Aus Isfahan: Photograf (links) und Maler               

                    
(13) Isfahan                                                (14) Innsbruck am 7.6.2013                    (15) Innsbruck

                                  
(16)  Wiwili                                                (17) Tel Aviv

                                                 
(19) Tel Aviv                                              (20) Johannes Reiner                                (21) Voices of Peace am TelAviv-Stand

                   
(22) Tel Aviv                                                                                                                      (22) Voices of Peace from Tel Aviv

                   
(25) Voices of Peace                                 (26) Voices of Peace                               (27) Voices of Peace

                                 
(28) Konfuzius-Institut                              (29) Frau Li                                                 (30) Fahrrattaxi am Rathaus 8.6.13

                               
(31) Wappen der Partnerstädte              (32) Fahrräder                                            (33) Kinderwagen

                   
(34) Rathausplatz um 11 Uhr  8.6.13   (35) Matsuyama und Isfahan rechts       (36) Bächle und Padua rechts

                             
(37) Voices of Peace – Chor                   (38) Europe – Christine Fuchs               (39) Wiwili am 8.6.013 am Rathausplatz

                                    
(40) Besancon am 8.6.2013                   (41) Besac                                                    (42) Mme Colette Chagrot 

                                 
(43) Isfahan 8.6.2013                                (44) 6staedte – Meike Gutzweiler             (45) Guildford – Mr. Aylott

          
(46) Innsbruck: Fingerhakeln                   (47) Innsbruck: Paar am 8.6.2013            

(1) OB Dieter Salomon mit dem Bürgermeister von Madison und dem stellv. Bürgermeister von Innsbruck.

(4) und (35) Matsuyama: aliasing.roland@me.com

(5), (6), (36) Padua – Padova von links: Giorgio Salvan mit Frau, Marcia Selmin, Sr. Moretto mit Frau. www.salvan.it (Partnerschaft mit Tuttlingen), info@salvan.it , Il Pianzio von Famiglia Selmin, www.ilpianzio.it , info@ilpianzio.it

(7) Granada: Belin und Lorilea. bponce@granada.org

(8) Deutsch-Spanische Gesellschaft: Christa, Nadja, Fabian, Manuel, Anna, ? und Judith (von links). fabian.hessel@gmx.net , judithklein90@gmail.com
www.dsgfreiburg.wordpress.com , dsg-freiburg@gmx.de

(13) Isfahan: Photograph Majidho Jati, Fatima Chahin Dörflinger und Kunstmaler Ahmad Koushesh (von links). www.freiburg-isfahan.de, fatima.chahin@web.de . majidhojati333@yahoo.com
(43) Frau Dörflinger trägt eine Originaltracht aus Isfahan

(21-27) und (37): Tel Aviv führt Freiburg in der Reihe der offiziellen Partnerstädte auf und ermöglichte jetzt auch die Reise des Jugendchors “Voices of Peace” – so Günter Burger, der im Rathaus für die Internationalen Kontakte zuständig ist. Die jüdischen, muslimischen und christlichen Jugendlichen des Chors haben schon für den Papst und US-Präsident Obama gesungen. Am 8.3. singt der Jugendchor ab 17 Uhr im Schloss Ebnet (Schwarzwaldstraße 278) und am Sonntag 9.3. ab 18 Uhr im Jüdischen Gemeindezentrum (Nußmannstraße 14). Der Eintritt ist frei.

(28) Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg: Anne Brenning (Leitung Kurse), Jue und Frau Goetze (von links). brenning@ki-freiburg.de , www.ki-freiburg.de
 
(29) Kalliographie von Frau Li,  www.shutongxiaozi.com , pinganharmonie@hotmail.com

(38) Christine Fuchs, Leiterin des Info-Points Freiburg, am 8.6.2013 am Stand auf dem Partnerschaftsparkt.
Info-Point, im 1.OG der Stadtbibliothek Freiburg am Münsterplatz
www.freiburg.de/ipe  , www.europa.eu , http://europedirect.europa.eu
ipe@stadt.freiburg.de , chistine-fuchs@stadt.freiburg.de

(40) – (42) Besancon: Dr. Elisabeth Glück und Herr Dr. Jakisch aus FR, Mme Colette Chagrot aus Besancon,
www.freiburg-schwarzwald.de/besancon.htm
Deutsch-Französische Gesellschaft Freiburg, www.dfg-freiburg.de , dfg_freiburg@yahoo.de , Tel 0761/25277

(44) Meike Gutzweiler organisiert Freiburger Bürgerreisen über die “Gesellschaft zur Förderung der Städtepartnerschaften Freiburgs e.V.”
www.6staedte.de
, reisen@6staedte.de , c/o Meike Gutzweiler, Tel 0761/21716555, Eschholzstrasse 18, 79106 Freiburg-Stühlinger, meikegutzweiler@web.de

(45) Guildford: Andrew und Julia Aylott bieten “Hogs Back Brewery” aus Guildford an.
andrew@family-aylott.co.uk

     

Vertreter von Freiburgs Partnerstädten sind am Wochenende zu Gast – Markt der Partnerschaften

Wie viele Städte haben mit Freiburg eine Partnerschaft vereinbart? Offiziell ist die Stadt mit neun Städten per Partnerschaftsabkommen verbunden. Hinzu kommt die Freundschaftsstadt Wiwili in Nicaragura. Vertreter aller Städte treffen sich am Freitag in Freiburg zu einem gemeinsamen Treffen. Drei Städte stehen dabei an diesem Wochenende in besonderem Mittelpunkt: mit Madison (USA) und Matsuyama (Japan) ist die Stadt seit 25 Jahren, mit Innsbruck seit 50 Jahren verbunden. Zu viele Partnerstädte seien das nicht, findet Günter Burger, Leiter des Referats für Internationale Kontakte in Freiburg. Er ist gerade auf dem Weg nach Zürich, um Paul Soglin, den Bürgermeister von Freiburgs Partnerstadt Madison, abzuholen. „Wir können mit Stolz auf 50 erfolgreiche Jahre zurückblicken“, sagt Innsbrucks Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer dem Stadtkurier. “Damals entsprach diese Partnerschaft   dem Gedanken, ein freies Europa ohne Barrieren zu schaffen und grenzübergreifende   Zusammenarbeit zu fördern. Doch daraus hat sich schon bald eine wahre Freundschaft entwikkelt, die beiderseits von großem Respekt und Wertschätzung getragen wird.“ Zweifelsohne habe die jahrhundertelange gemeinsame Geschichte dies erleichtert. Die Beziehungen   zu Freiburg sind für sie in jeder  Hinsicht positiv. „Wir können es uns heute leisten, immer günstiger und öfter die ganze Welt zu bereisen, doch geraten dabei unsere Destinationen  immer mehr zu  auauschbaren Orten, die auf Urlaubsbildern kaum zu unterscheiden sind. Wir sollten daher den Beziehungen zu einigen wenigen Ländern, Regionen oder Städten wieder größere Bedeutung zumessen. Nur so lassen sich deren Charakter und deren Traditionen als eltweit einzigartige Merkmale bewusst erfassen und erleben.“ Erst vergangene Woche hatte der Ortschaftsrat von Opfingen dem Innsbrucker Rathaus einen Besuch abgestattet.  Innsbrucks Vizebürgermeister Christoph Kaufmann empfing die Gäste im Sitzungszimmer des Stadtsenats: „Unsere beiden Städte stehen in einem sehr lebendigen, vitalen Kontakt.“ Für Freitag kündigte der Vizebürgermeister seinen Besuch im Rahmen des „Marktes der Partnerstädte“ in Freiburg an. Dort können sich die Freiburger ein Bild von Besançan, Innsbruck, Padua, Guildford, Madison, Matsuyama, Lviv, Granada und Isfahan machen. Die Vielfalt der Partnerstädte unterstreicht auch Günter Burger. Das Referat für Internationale Kontakte gibt es seit 15 Jahren. Die Pflege der Kontakte zu den Partnerstädten ist dabei ein Schwerpunkt der Arbeit. „Niemand hat Interesse an einer Partnerschaft, die nur auf dem Papier existiert“, meint Günter Burger. Mit dem Jahresbudget von 200.000 Euro werden auch Schüleraustausche gefördert – nicht nur zu den Partnerstädten. Eine wichtige Rolle bei den Städtepartnerschaften spielen die jeweiligen Partnerschaftsvereine. Am Freitag und Samstag, 7. und 8. Juni, findet auf dem Rathausplatz der Freiburger Partnerschaftsmarkt statt. Den musikalischen Auftakt dazu liefert das „Rhapsody Quartett“ des Madison Symphony Orchestra. In der Meckelhalle der Sparkasse Freiburg findet die Ausstellung des Innsbrukker Künstlers Klaus Defner „Fotografische Malerei Innsbruck/ Freiburg“ statt.
6.6.2013, Nils Kickert, www.stadtkurier.de

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Kultur, Partnerschaft, Twintowns abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort