Online-Hotelbuchung Freiburg

Friburgo, che bella città”, “Fribourg, ca me plait beaucoup”, “I love Freiburg” – solch Lob hört man oft, nicht nur oben am Kanonenplatz oder Münsterturm. Weniger erfreulich: Ihre Unterkunft buchen die meisten Touristen weder direkt oder über die Stadt, sondern über Online-Buchungsportale wie Booking.com, Hotel.de bzw. Advisor.de, die die Freiburger Hotels und Fewos bis zu 20% des Zimmerpreises kosten.
.
Die Marktmacht der großen Tourismusportale beruht zum einen darauf, dass sie in den Suchlisten ganz oben stehen, zum anderen auch auf ihren Bewertungen und Rankings, die begehrt (z.B. vom Hotel Panorama beim ehem. Jägerhäusle oben in Herdern als Nr.1) oder gefürchtet (das WWW vergißt nichts, auch keinen Fehler) sind. Da bietet es sich doch geradezu an, dass die FWTM (Freiburg Wirtschaft Touristik Marketing) der Freiburger Hotellerie mit einem eigenen Buchungsportal hilft, und zwar in zweierlei Hinsicht.
(1) FWTM als städtisches Unternehmen sollte den Hotels – wenn überhaupt – geringere Verittlungsgebühren abknöpfen als die großen kommerziellen Buchungsportale.
(2) FWTM sollte bei den einzelnen Hotels ganz oben auf deren individuelle Homepage verweisen, damit mehr Touristen über diese direkt, sprich provisionsfrei, buchen können. Vom Zimmerpreis 100 Euro erhält das Hotel dann 100 Euro und nicht wie bei Bookng.com nur 81 Euro.
.
Seit Jahresbeginn 2016 gibt es dieses städtische Buchungsportal, aber leider ziemlich bieder.
Auf www.freiburg.de gehen, Sprache oben rechts wählen (z.B. “F”), dann erscheint “Bienvenue à Freiburg”, nun rechts “Herbergement” anklicken “Tourismus”, dann Arrivée” und “Depart” eintippen. Gibt man 21.8. bis 24.8.2016 ein, erscheinen 32 “Results”: An erster Stelle das “Gästehaus Dold Herderhütte” in Freiburg-Kappel, ganz hinten im schattigen Großtal am Fuß des Erzkastens Schauinsland. Nachfolgend “Colombi Hotel”, usw. www.booking.com bzw. www.booing.fr liefert stolze 135 “Etablissements trouves”, also fünf Mal so viele wie Freiburg.de. Zudem landet man auf verwirrenden Toubiz.de-URLs wie http://tportal.toubiz.de/freiburgTourismus/ukv/house/FIT00020070173838472
Gibt man bei Google “freiburg Hotel” ein, dann erscheinen www.hotel.de, www.booking.com, www.tripadvisor.de und www.expedia.de auf den vier ersten Positionen, www.freiburg.de aber erst auf Position 10.
.
Fazit. Das Buchungsportal der Stadt Freiburg bzw. FWTM ist viel zu bieder und ohne eigene Note:
Umständliches Handling,
lange URLs,
wenige (32 gegenüber 135) und
verwirrende (was soll der Freiburg-Tourist aus Lyon denn auf der Herderhütte in Kappel?) Suchergebnisse,
keine Differenzierung in ‘Hotel, Fewo, Hostel’,
schlechte Google-Platzierung.
Zu wünschen ist ein städtisches Freiburger Buchungsportal, das pfiffig und deshalb anziehend daherkommt. Schließlich ist die Tourismusbranche wichtig für Freiburg. Könnte es sein, dass ein super Hotel-Buchungsportal Freiburg mehr einbringt als die Hotelsteuer?
21.8.2016
.

FWTM übernimmt Freiburgs Buchungsportal
Zu Beginn des neuen Jahres hat die FWTM den Buchungsservice für Hotelzimmer und Ferienwohnungen in Freiburg übernommen, der vor 20 Jahren aus technischen und wirtschaftlichen Gründen an einen externen Dienstleister ausgelagert wurde.
http://fwtm.freiburg.de/pb/,Lde/929598.html

Dieser Beitrag wurde unter Dienste, EineWelt, Freiburg, Internet, Italien, Markt, Medien, Schweiz, Tourismus, Verbraucher abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort